Lithophane mit Cura 15.04 hergestellt

Fotos fertiger Produkte. Die maximale Grösse eines Fotos ist vorerst auf 2MB begrenzt. Es werden alle möglichen Formate unterstützt.
Forumsregeln
Die Teile/Modelle/Bilder/Download ect dürfen nur für private Zwecke verwendet werden und sind hier ausdrücklich unter der Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Lizenz veröffentlicht. Das Urheberrecht bleibt beim Uploader/Ersteller. Das bedeutet das die Verwendung und Veränderung der Dateien erlaubt ist und die Weitergabe NUR unter dieser Lizenz erlaubt ist. Komerzielle Nutzung der Daten ist verboten. Wer damit nicht enverstanden ist, soll bitte keine Daten hoch- oder runterladen.
Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Lithophane mit Cura 15.04 hergestellt

Beitrag #11 von RAU » Fr 13. Nov 2015, 19:17

Nun, ich versuche mal etwas Licht in die Sache mit dem Licht zu bringen.

Hal, das Video handelt von Filter-Effekten im Farbspektrum. In der Natur kann sich der gleiche Farbton aus ganz unterschiedlichen Lichtfrequenzen zusammensetzen, natürlich auch das Weiß. Trifft ein weißes Licht mit einem scharf selektiven Farbspektrum auf ein Objekt mit ebensolchen Reflexionseigenschaften, könnte es sein, dass die Farbauswahl der beiden Spektren schlecht zusammenpasst. Dann werden Lichtanteile herausgefiltert und das eigentlich weiße Objekt bekommt trotz weißer Lampe einen Farbstich. In der S/W-Ansicht wird es entsprechend dunkler.

Hier geht es um etwas viel einfacheres. Das digitale Farbbild unterscheidet wie das Auge ja ohnehin nur drei Farbanteile. Es geht nur darum, wie die Software die drei Farben eines Bildes in punkto Helligkeit interpretiert. Ich denke mal es werden die drei Werte schlicht zusammenaddiert. Das sollte aber der S/W-Konverter genauso gut oder schlecht hinbekommen wie Cura.

Dass das evtl. bei Lebkuchenformen nicht optimal ist, mag ja sein, heißt aber nur, dass die Form gar nicht der Helligkeit folgen soll! Du willst ja das eigentlich dunklere rot als hell interpretieren, nur um es dann wieder mit Marmelade "abzudunkeln". :)
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lithophane mit Cura 15.04 hergestellt

Beitrag #12 von hal4822 » Fr 13. Nov 2015, 19:40

RAU hat geschrieben:,
Hal, das Video handelt von Filter-Effekten im Farbspektrum.,


Hm, würde wohl kaum das Video anbieten, wenn ich nicht genau wüsste, worum es da geht.
Aber danke, dass Du bestätigst, dass da ein Video ist.
Windows 10 zeigt nämlich weder das Video noch irgend einen Link dazu.

Benutzeravatar
JoBo
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Lithophane mit Cura 15.04 hergestellt

Beitrag #13 von JoBo » Fr 13. Nov 2015, 19:54

Hi,

es gibt verschiedene Methoden den Grauwert eines Pixels zu bestimmen.

Hier mal die 2 gängigsten:
1. Die schlichte
Grauwert =(Rotanteil + Grünanteil + Blauanteil) /3
2. Die der menschlichen Wahrnehmung am nächsten kommt
Grauwert = 0,299 × Rotanteil + 0,587 × Grünanteil + 0,114 × Blauanteil

Man kann die RGB-Anteile natürlich auch anders gewichten, würde aber eher merkwürdig aussehen.

JoBo
Think positive, flaps negative

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 521
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Lithophane mit Cura 15.04 hergestellt

Beitrag #14 von georg-AW » Sa 14. Nov 2015, 17:06

Hi hal 4822

Ich hab mir mal dein Goisern Wappen vorgenommen und damit ein Negativ - Lithophan hergestellt. So in der Form könnte man es als sog. " Model" verwenden um etwa Teig zu formen , Lebkuchen, Butter etc.
Die Qualität des Bildes war eher unterdurchschnittlich. Deshalb war ein bisschen phototechnische Zauberei notwendig.
Das Lithophan hat eine Geamtdicke von 4mm. Die grösste Vertiefung ( Wappen unten links ) beträgt 3mm., Der Drache ist 2.5mm vertieft. Die Balken am Wappen unten rechts sind 3mm bzw. 2.5mm hoch.
Die roten Drachenteile ( Krallen etc. ) sind leider nur 0.5mm vertieft. Hier müsste das Bild noch einmal überarbeitet werden um den richtigen Kontrast bzw. Grauwert der Krallen zu bekommen.
Mit einem entsprechendem Rand versehen wäre das Model in einer Bäckerei einsatzfähig. So wie es du dir vorstellst. Die Lebensdauer aber ??

ciao Georg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lithophane mit Cura 15.04 hergestellt

Beitrag #15 von hal4822 » Sa 14. Nov 2015, 17:24

Hi Georg, freut mich,
dass Du Dich damit beschäftigt hast. Ich selbst habe ausgehend von dem grau-BMP so viele Variationen in (zurückgestellter) Arbeit, dass ich mich selbst erst wieder einarbeiten müsste.
Wenn ich das recht in Erinnerung habe, dann war mein diesbezüglich letztes Vorhaben ein Türschild, bei dem die weißen Tasten für andere Klingelknöpfe stehen als die die Roten.

Das nur, um um die Möglichkeiten aufzuzeigen.

Lithophane waren eher nur Testdruck-Ergebnisse . (kannte den Ausdruck nichtmal :blush: )

Sorry, falls ich in Sachen Lithophane eher den Faden verloren habe (konzentrier mich grad auf einen anderen Thread),
aber ´reinschauen werde ich vermutlich hier noch öfter.

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lithophane mit Cura 15.04 hergestellt

Beitrag #16 von hal4822 » Di 8. Dez 2015, 09:08

georg-AW hat geschrieben:Hi hal 4822

Ich hab mir mal dein Goisern Wappen vorgenommen ...
ciao Georg


Hallo Georg, Du meinst vermutlich die Farbgrafik vom Wappen und Bearbeitung mit CURA ?

Den gewaltigen Höhenunterschied zwischen den Grauwerten für rot und weiß hast Du ja vermutlich vorher in einem Grafikprogramm gemildert (was ich inzwischen auch gemacht habe) oder macht das auch Cura?

Spiegelung (damit die Kekse nachher nicht seitenverkehrt sind) beherrscht Cura ja vermutlich?

Dann interessiert mich hauptsächlich die Zeit, die Cura brauchte.

Manche Arbeitsschritte bei meiner Methode mit SketchUp sind nämlich zum graue Haare kriegen langsam.

Wenn das mit Cura nicht auch stundenlange Rechenzeit bedeutet, dann wäre das sicher ein Grund mehr für mich, mir Cura mal eingehend zu betrachten.

Zur angesprochenen Lebensdauer als Model (z.B. auch bei einer Nachbarin, die Filz-Kunst betreibt, wo Temperaturen eine Rolle spielen) habe ich eine Erweiterung zu der lang gehegten Idee, mit dem Drucker nur die Negativ- bzw. Gussform herzustellen : Faserspachtel ! Die gute Haftfähigkeit auf PLA lässt sich sicher mit Trennlack ausschalten und beweist andererseits, dass die Spachtelmasse nicht schrumpft (ein frisch gespachteltes Modell liegt jetzt schon tagelang auf der Heizung!).
Für Lebensmittel gibt´s vermutlich Silikon.

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 521
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Lithophane mit Cura 15.04 hergestellt

Beitrag #17 von georg-AW » Di 8. Dez 2015, 16:08

Hi
Die Bearbeitung eines Bildes ( Aufbereitung für Lithopan ) geschieht zuerst in einem Photobearbeitungsprogram zb Photoshop, Photopaint etc. Dort wird das Bild kontrastreicher gemacht. Evl. auf 8 Bit Graustufen gewandelt. Falls Farbbilder bei unerschiedlichen Farben dieselben Graustufen ergeben, muss man das betr. Bildteil bearbeiten und die Grautöne der betr. Zonen heller oder dunkler machen. Cura kann das nicht ! Hingegen muss das Bild nicht invertiert werden. Cura kann das.
Die Verarbeitungszeit bei Cura ( Lithopanherstellung ) dauert bei mir nur Sekunden. ( zb Bildgrösse 150x100mm. )

ciao Georg

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lithophane mit Cura 15.04 hergestellt

Beitrag #18 von hal4822 » Di 8. Dez 2015, 16:49

georg-AW hat geschrieben:Hi
...Die Verarbeitungszeit bei Cura ( Lithopanherstellung ) dauert bei mir nur Sekunden. ( zb Bildgrösse 150x100mm. )

ciao Georg


Hätte es ja inzwischen selbst gern probiert, aber der Download von Cura klappte zunächst nicht.

Über Heise bekam ich jetzt die Version 15.02.1 und müsste mich jetzt durch die diversen Hilfsthemen quälen, denn bei den wunderbar übersichtlichen Pulldown-Menüs kann sich kaum was versteckt haben, was zielführend wäre.

Das Plugin "Pronterface" könnte die Lösung sein, aber da muss ich erstmal schauen wie das geht (installieren?).
Unter Tools "image to mesh" ist ja offensichtlich schon das richtige Plugin vorhanden - nur halt noch nicht bei den Erweiterungen aufgelistet.

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 521
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Lithophane mit Cura 15.04 hergestellt

Beitrag #19 von georg-AW » Di 8. Dez 2015, 17:38

Hi
Hol dir Cura von der Website von Ultimaker. Dort ist immer die neueste Version ( 15.06 oder vielleicht besser 15.04 ). Kostenlos

https://ultimaker.com/en/support/software

download hier

https://ultimaker.com/en/products/cura-software

ciao Georg

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lithophane mit Cura 15.04 hergestellt

Beitrag #20 von hal4822 » Di 8. Dez 2015, 17:52

Hab´s wohl nicht klar genug gesagt, dass es die Website von Cura war, wo der Download nicht klappte.
Bei Heise wurde ich wenigstens nicht ausgefragt und es klappte sofort.

Sogar die neuste Version soll es sein (Bestätigung kam von der Otiginal-Cura-Website).

Bei https://www.youmagine.com/designs/lithophane bin ich grad eben auf das aktuelle Thema gestoßen und schau da gleichmal weiter (wie man das Plugin aktiviert erwarte ich dort aber nicht zu finden - schau´n´ma´mal).

Da war ich etwas zu voreilig : http://www.imprimindo3d.com.br/software ... thophanes/

Das erste Programm auf dieser Seite (vase.exe) kann ich jetzt schon empfehlen, da es absolut runde Körper erstellt und nicht auf Basis von Polygonen wie in SketchUp.
So - dann probiere ich jetzt mal das andere Programm (siehe Video oben).

Waaaahnsinn - das geht ja in Bruchteilen von Sekunden !
Screenshot aus Netfabb ist schon gemacht, muss bloß noch herausfinden, wie man jetzt Anhänge hier hochlädt.
Wappen-Lithophan.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu „Fotos“