Kurzschluss Extruder Motor (Dualextruder Umbau=

Hier könnt Ihr Probleme und Fragen zum Antrieb des RF1000 behandeln. Damit sind ausschließlich die Schrittmotoren, Kugelgewindetrieb und Zahnriemen gemeint
miregal89
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 17
Registriert: So 14. Sep 2014, 20:29
Danksagung erhalten: 1 Mal

Kurzschluss Extruder Motor (Dualextruder Umbau=

Beitrag #1 von miregal89 » Di 3. Nov 2015, 22:39

Hallo an alle RF1000ler.

Ich wollte euch über ein Problem berichten, dass ich beim Drucken noch rechtzeitig gemerkt habe.

Beim 3D Drucken meines 2. Extruders (Dualextruder Umbau seit 1/2 Jahr) ist auf einmal der Schrittmotor sehr heiß geworden. Dadurch sind die Leitungen geschmolzen und haben einen Kurzschluss verursacht.

(Zum Glück ist die Hauptplatine nicht verreckt, aber man merkte, dass der Motor sehr viel Strom beim Kurzschluss gezogen hatte, da die LED Lampen nur noch eine halbe Leuchtkraft hatten.=

Anbei ein paar Bilder und meine Einstellungen in der Firmware:

(Firmware von Husky 91.55 Dual)

// Motor Current setting (Only functional when motor driver current ref pins are connected to a digital trimpot on supported boards)
#if MOTHERBOARD==301
#define MOTOR_CURRENT {135,135,135,135,135} // Values 0-255 (RAMBO 135 = ~0.75A, 185 = ~1A)
#elif MOTHERBOARD==12
#define MOTOR_CURRENT {53570,65535,53570,65535,53570} // Values 0-65535 (53570 = ~1.5A)
#elif MOTHERBOARD==13
#define MOTOR_CURRENT {150,150,126,126,126} // Values 0-255 (126 = ~2A), order: driver 1 (x), driver 2 (y), driver 3 (z), driver 4 (extruder 1), driver 5 (reserved)
#endif


Ich denke ich werde die Amperezahl auf ein vernünftiges Maß heruntersetzen um solchen Problemen entgegen zu wirken.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 473
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Kurzschluss Extruder Motor (Dualextruder Umbau=

Beitrag #2 von R3D3 » Mi 4. Nov 2015, 08:11

:schock: Hmmm.... dass der 2. Extrudermotor schon mal warm wird hatte ich schon bemerkt, aber bisher ohne Leitungsschäden, das oben gezeigte ist schon recht extrem. Die maximalen Stromwerte für 1. und 2. Extruder sind beide auf ca. 2A gesetzt. Was könnte somit die extreme Wärmeentwicklung erklären? Wird der 2. Motor vom Controller fundamental anders betrieben als der erste (außer vermutlich etwas weniger beansprucht) - Phase(-nanschnitt) anders? :wundern:
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Kurzschluss Extruder Motor (Dualextruder Umbau=

Beitrag #3 von Digibike » Mi 4. Nov 2015, 19:37

Hi!

Angeschaut oder Analysiert hab ich´s nicht, aber ich habe den Eindruck, daß Extruder 1 FW-Technisch gehändelt wird wie in den 1.ten FW-Versionen,
während Extruder 0 "gepflegt" wurde. Schuldet wohl der Tatsache, daß Conrad den Drucker ja nur als Single anbietet - entsprechend gehen die an
die Einstellungen von Extruder 1 nicht ran und ziehen die gleich...
Zumindest konnte ich das beim umstieg von der .10 auf die .48 anhand der Mikrosteps für den Extruder feststellen. Extruder 0 ist komfortabel über
die mm-Formel zu korrigieren, Extruder 1 war aber auf Steps aus, ergo hätte ich umrechnen und die Werte manuell eintragen müssen - habs dann
einfach rüber kopiert und auf Ext.1 umgeschrieben. Geht ist ja identisch bis auf überall aus 0 eine 1 machen und gut ist....
Würde mich nicht wundern, wenn da noch mehr so kleine Fallstricke verborgen wären... Die ersten FW-Versionen galten ja als kleine Board-killer,
weshalb ich ja vor inbetriebnahme schon eine Zwangskühlung installiert hatte, und da das Board mit der .10er FW bis letzten Monat überlebte und
jetzt mit .48er immer noch (da sind die Ströme eh reduziert), war es ja nicht Grundsätzlich verkehrt... ;)
Wie gesagt, Extruder 1 ist scheinbar nicht weitergepflegt worden! zumindest bei o.g. Procedure definitiv nicht - da würd ich mal genauer nachhaken,
wie die Unterschiede bei der Ansteuerung von Ext.0 und Ext.1 aussehen... Denke mal, dann wirst schnell fündig, was da aus dem Ruder läuft...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!


Zurück zu „Antrieb“