Probleme mit neuer Y-Linearführung

Hier gehts um die Linearführungen und alternativen des RF1000. Hier kann auch die Stabilität des Druckers diskutiert werden.
T1230
Developer
Developer
Beiträge: 139
Registriert: So 5. Apr 2015, 14:29
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Probleme mit neuer Y-Linearführung

Beitrag #1 von T1230 » So 25. Okt 2015, 15:36

Hey,

ich habe vor einigen Tagen eine 2te Y-Führungsschiene samt Wagen montiert. Das nur mal als Vorinfo zu meinen Problem.

Ich weiß nicht seit wann dieses Problem besteht, aber ich bekomme keine runden Kreise mehr hin. Meine Kreise schauen eher aus, wie die Erde, von der Seite betrachtet. Also oben und unten im gleichen Maße abgeflacht (parallel zur X Achse).

Den 2ten Führungswagen kann ich mir aber als Grund irgendwie nicht vorstellen, da die Führungsschiene ja wirklich nur mit viel Kraft in die Nut reinging, das wirkte schon ziemlich passgenau....
Die Pfeile auf den Führungsschienen schauen beide in die selbe Richtung, und auch die Führungswagen haben beide die Seite mit der silbernen Kennzeichnung rechts.

Ich habe im Forum ein paar Sachen zum Riemen gefunden, den ich mir noch genauer ansehen werde, aber wieso sollte der auf einmal ein Problem machen?

Im Anhang ein Fehlerbild, sowie eines, wies früher aussah (das mit dem Kugellager drinnen)

Nachtrag: beim schnellen fahren von Y-Home nach vorne kann ich deutliches Knacken höhren, immer an der selben Stelle, ca. 7cm von Y-Home entfernt

LG Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Probleme mit neuer Y-Linearführung

Beitrag #2 von RAU » So 25. Okt 2015, 16:29

Ich befürchte, dass deine Y-Führung schwergängig geworden ist. Wenn du Glück hast ist nur der Riemen etwas zu locker, prüfe das mal nach.

Der Effekt ist in jedem Fall der gleiche: Du hast eine Hysterese im Y-Antrieb. Bei den Kreisen muss der Schlitten erst in eine Richtung fahren und dann wieder zurück. Wenn der Schlitten zu schwer geht bzw. der Riemen im Verhältnis zu den erforderlichen Kräften zu locker ist, läuft der Schlitten etwas hinterher. Wenn dann der Motor die Drehrichtung ändert bleibt der Wagen erstmal stehen. Erst wenn der Motor weit genug gedreht hat schafft es der Riemen wieder den Schlitten zu bewegen. Daher der Stillstand and den "Polen".
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1692
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Probleme mit neuer Y-Linearführung

Beitrag #3 von rf1k_mjh11 » So 25. Okt 2015, 16:36

Thomas/T1230, RAU,

Wollen wir hoffen, dass es nur Hysterese (loser Riemen) ist. Komisch aber, wenn es sich nur beim Perimeter auswirkt, nicht bei der Füllung. Auf dem Foto ist das schwer zu sehen, Thomas, siehst du auch bei der Füllung irgend ein Problem oder eine Unregelmässigkeit?.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Probleme mit neuer Y-Linearführung

Beitrag #4 von RAU » So 25. Okt 2015, 16:44

Eine Hyserese wirkt sich ja nur aus, wenn die Fahrtrichtung geändert wird. Bei den geraden Füllungsbahnen tut sie das nicht.
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1692
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Probleme mit neuer Y-Linearführung

Beitrag #5 von rf1k_mjh11 » So 25. Okt 2015, 16:54

RAU,

Tut mir leid, da muss ich widersprechen.


RAU hat geschrieben:Eine Hyserese wirkt sich ja nur aus, wenn die Fahrtrichtung geändert wird. Bei den geraden Füllungsbahnen tut sie das nicht.


Die Füllungsbahnen verlaufen von links hinten nach rechts vorne - es wird also bei jeder Linie die Y-Richtung gewechselt, einmal von hinten links nach rechts vorne und dann von rechts vorne nach hinten links. Der Extruder fährt sozusagen im Zick-Zack entlang einer 45° Linie.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Probleme mit neuer Y-Linearführung

Beitrag #6 von RAU » So 25. Okt 2015, 17:15

Ja, da hasst du natürlich recht. Das würde einen Versatz zwischen den Linien bedeuten, dass ist aber schwer zu erkennen. Was ich meinte ist, dass die Bahnen an sich immer schön gerade sind.
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1692
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Probleme mit neuer Y-Linearführung

Beitrag #7 von rf1k_mjh11 » So 25. Okt 2015, 17:30

RAU,

Das stimmt auch. Die Bahnen würden bei einem Hysterese-Problem wahrscheinlich gerade bleiben. Aber der Abstand zweier Bahnen zueinander würde immer paarweise schwanken: zwei eng beinander (evtl. sogar übereinander), zwei weiter auseinander.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

T1230
Developer
Developer
Beiträge: 139
Registriert: So 5. Apr 2015, 14:29
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Probleme mit neuer Y-Linearführung

Beitrag #8 von T1230 » So 25. Okt 2015, 19:46

Danke schonmal für die Antworten, ich habe gerade einen neuen Druck am laufen, mal sehen, ob es besser wird (ich habe den Riemen etwas nachgespannt -der war schon ziemlich locker - bis jetzt höre ich zumindest dieses scharfe Knacken nicht mehr).

Den Flaschentest habe ich jetzt allerdings nicht gemacht - ist das wirklich notwendig, dass der Riemen so genau eingestellt wird?

Das Infill hörte übrigens an den "Polkappen" auf - dieses war normal auf den Pol gerichtet - ich habs nicht geschafft, dass auf einem Foto sichtbar zu machen, hab nur meine Handycam....

Mit der schwergängigen Y-Führung meinst du den alten Schlitten, oder eine Fehlmontage des neuen Schlittens?

LG Thomas

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Probleme mit neuer Y-Linearführung

Beitrag #9 von RAU » So 25. Okt 2015, 21:18

T1230 hat geschrieben:Mit der schwergängigen Y-Führung meinst du den alten Schlitten, oder eine Fehlmontage des neuen Schlittens?


Ich meine die gesamte Druckplatte könnte schwergängig sein. Das würde dann vermutlich an einer Verspannung zwischen den beinen Führungen liegen. Die einzelnen Schlitten werden schon funktionieren, Das ist natürlich nur meine Idee dazu, ich habe ja keinen Einblick.
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 541
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Probleme mit neuer Y-Linearführung

Beitrag #10 von Oo » So 25. Okt 2015, 23:36

Hi all,

ich würde ja einfach mal nach der Madenschraube schauen ;).

Oo


Zurück zu „Führungen“