Keramikplatte ablösung

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
Stefan baut Zeug
Developer
Developer
Beiträge: 103
Registriert: Mi 25. Nov 2015, 14:35
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Keramikplatte ablösung

Beitrag #1 von Stefan baut Zeug » Sa 10. Okt 2015, 17:49

Beim ablösen eines Bauteils ist leider etwas Keramik Platte mitgekommen.

Als Österreicher kann ich die nicht mal mehr als Ersatzteil einzeln kaufen (Ihr habt noch die jetzt die letzte Chance). Jetzt muss ich die Heizung + Sensor sinnlos dazu kaufen und das heisst ich soll 100 Euro zahlen wo es die Platte für 30 Euro gab..

Das gleiche Spiel wie beim Extruder..

Was ist ein sinnvoller Ersatz? bester ? günstigster ?

Glasplatte? Alu ? Kapton Tape darüber ? Keine Ahnung...

Vielen Dank,
Stefan

PS: Recht dreist, die Platte nur mehr im Set zu verkaufen! (=230% Aufschlag)

Benutzeravatar
JoBo
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Keramikplatte ablösung

Beitrag #2 von JoBo » Sa 10. Okt 2015, 18:14

Versuchs mal nur mit der Best.-Nr: 1197629 - 62

Im Deutschen Shop gibt's die noch einzeln.

JoBo
Think positive, flaps negative

Stefan baut Zeug
Developer
Developer
Beiträge: 103
Registriert: Mi 25. Nov 2015, 14:35
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Keramikplatte ablösung

Beitrag #3 von Stefan baut Zeug » Sa 10. Okt 2015, 18:38

Hab ich schon probiert :( In Österreich gibs das nur mehr im Set...

und in DE kann ich als Österreicher nicht bestellen. Nun gut bei euch wird es sich auch nur mehr um Tage handeln dann müsst Ihr auch die 100€ zahlen statt 30€..

Was wäre die beste Alternative? Glas ? Alu?

mfg,
Stefan

Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Keramikplatte ablösung

Beitrag #4 von 3D » Sa 10. Okt 2015, 18:41

Das bringt nix! :skeptisch:
Ich wohne auch in Österreich und wollte bei deutschem Conrad was kaufen, und die verwiesen mich auf österreichischen Conrad. Die haben eine Vereinbarung (genauso mit Völkner bzw. Reichelt (?) & Co.), dass sie die früher geführten Lieferungen nach Österreich, aussetzen... (zumal eben samt Porto, manches in Deutschland eben billiger ist als in Österreich).
Wir hier in Süden sind die Dummen... :weinen:

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2178
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Keramikplatte ablösung

Beitrag #5 von Digibike » Sa 10. Okt 2015, 19:41

Hatten wir schonmal - sind mitunter auch die unterschiedlichen Steuern...

Kann ja mal nachfragen, ob meine Frau was für Österreich hat (Schwiegereltern)...?
Vielleicht bekommen wir es so über die Grenze "geschmugelt"... :woohoo:

Hab irgendwo sogar noch 2 oder 3 von den Platten rumliegen - hab ja einiges auf Vorrat, für den Fall... :whistle:
interessanterweise geht dann aber auch nix kaputt... Riecht wohl den Braten, daß Ihm das nix bringt... :evil:

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Keramikplatte ablösung

Beitrag #6 von RAU » Sa 10. Okt 2015, 21:05

Als meine Druckplatte kaputt ging habe ich mir (nach einigen fehlgeschlagenen Versuchen) eine gegossene 5mm Alu-Platte bestellt. Die Keramik sollte sich ja direkt bedrucken lassen, was aber bekanntlich nicht funktioniert. Wenn man aber sowieso eine Druckauflage braucht, ergibt Keramik überhaupt keinen Sinn mehr. Ich hatte vorher schon Probleme mit der Heizung, was im Nachhinein aber auch nur an der Keramikplatte lag. Ich musste mir jedenfalls in dem Moment auch eine neue Heizung gönnen, was aber nun mit der Aluplatte hervorragend harmoniert. Vorteil der gegossenen Aluplatte
- gute, schnelle Wärmeverteilung (kein Überheizen erforderlich)
- stabil
- glatt (Heizung klebt gut)
- eben
- verformt sich bei Temperaturwechseln nicht
Die Keramikplatte war nur angebrochen, ich konnte sie noch als Bohrschablone verwenden.
Ich will nicht verschweigen, dass ich nach dem Umbau noch nicht mehr als einige zig Stunden ABS gedruckt habe. Es sieht aber alles danach aus, als ob meine früheren Probleme verschwunden sind.
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars

Stefan baut Zeug
Developer
Developer
Beiträge: 103
Registriert: Mi 25. Nov 2015, 14:35
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Keramikplatte ablösung

Beitrag #7 von Stefan baut Zeug » Sa 10. Okt 2015, 21:26

Sowas schwebt mir auch vor.

Was hast du denn auf das Alu getan? Oder kann man da direkt drauf drucken?


mfg,
Stefan

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 473
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Keramikplatte ablösung

Beitrag #8 von R3D3 » Sa 10. Okt 2015, 21:27

Oder man verwendet eine Dauerdruckplatte obendrauf (s. Signatur).
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Keramikplatte ablösung

Beitrag #9 von Zaldo » Sa 10. Okt 2015, 22:19

Obendrauf auf der Aluplatte? Auf der Keramikplatte? Oder direkt auf der Heizung?

Und auf der Dauerdruckplatte lässt sich alles ohne Hafthilfen drucken?

@RAU: Wo hast Du die Aluplatte denn bestellt? Nur für den Fall der Fälle?
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Keramikplatte ablösung

Beitrag #10 von RAU » Sa 10. Okt 2015, 22:59

Man braucht natürlich auf der Alu-Platte eine Druckauflage. Direkt haftet da gar nichts. Ich habe ja geschrieben, dass die Keramikplatte keinen Sinn ergibt wenn man sowieso eine Druckauflage braucht, denn das direkte bedrucken wäre der einzige Vorteil gewesen. Ich habe nicht geschrieben, dass man keine Auflage mehr braucht.

Man kann all das Übliche, von Kapton über Blue Tape bis zum Klebestift benutzen. Ich habe eine Carbon Dauerdruckplatte draufgelegt (die ich übrigens mit dem verbliebenen Blue Tape befestige).

@Zalando, direkt auf die Heizung zu drucken habe ich noch nicht ausprobiert ;)

Folgenden Lieferanten habe ich gefunden: http://www.gemmel-metalle.de
Produkt: GEMPLAN 5083 plus
Maße: 5 x 252 x 235

Ende 2014 habe ich für zwei Stück mit Zuschnittkosten und Versand gut 60€ bezahlt. Das würde exakt dem (alten) Preis der Keramikplatte entsprechen. Wenn man nur eine Bestellt wird's aber natürlich etwas teurer pro Platte.
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars


Zurück zu „Sonstiges“