Hallo!

Hier könnt Ihr euch vorstellen und allen Anderen einen kleinen Überblick über eure Person geben (Vorname wäre auch schön :P ) und vielleicht schreiben wie Ihr hierher gefunden habt.
Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Hallo!

Beitrag #1 von RAU » Mo 5. Okt 2015, 22:49

Ich bin ja schon ein paar Tage im Forum - einfach so reingeschneit. Der ein oder andere von euch kennt mein Kürzel noch aus der inzwischen ausgestorbenen "3d_drucker_community". Ja, das ist der gleiche Mensch.

Mein RF1000 hat für einige Zeit stillgestanden. Eigentlich war es eher so, dass der Zeitaufwand überhand genommen hatte. Als ich dann wegen Urlaub und danach wegen anderer Projekte das Drucken zurückstellen musste, wurde daraus gleich eine sehr, sehr lange Pause. Für den Neueinstieg habe ich mir jetzt vorgenommen die Arbeit zu vereinfachen und vor allem weniger Testobjekte und mehr Endprodukte zu drucken.

Meine Hardware hat sich weiterentwickelt. Vor einem Jahr - nachdem die Keramikplatte gebrochen war - experimentierte ich noch mit einer Alu-Druckplatte, in die ich Löcher gebohrt und kleine Magnete eingesetzt hatte. Ich wollte damit Bleche halten, um die verschiedenen Beschichtungen (Capton, Krepp, Spray, Kleber etc.) leichter vornehmen und auswechseln zu können. Georg hatte mich damals schon gewarnt, was ich erstmal nicht verstanden hatte: "Verformung ist vorprogrammiert". Aber so war es dann auch. Außerdem kamen zeitgleich die Dauerdruckplatten auf, die das ganze Verfahren eigentlich überflüssig machten.

Jetzt habe ich eine gegossene (!) Aluplatte (ohne Bohrungen), und darauf liegt eine Carbon Druckplatte. Ganz einfach und zuverlässig. Auf der blanken Oberfläche der Platte klebt die Heizmatte endlich tadellos. Die Wärme wird perfekt verteilt (habe nachgemessen). Ich habe nur einmal einen Heatbed-Scan gemacht und seitdem nur noch gedruckt. Ich habe das schon oft geschrieben: Bei aller Kritik (auch von mir) am RF1000, die Wiederholgenauigkeit des Druckers ist super und durch nichts zu ersetzen.

Ansonsten habe ich folgende Maßnahmen (schon zur Anfangszeit) vorgenommen: Platinenkühlung, LED-Streifen durch weiße LED Schwanenhals-Lampe ersetzt, Filamenthalter oben und 0.4mm Düse. Eher eine Kleinigkeit, aber meiner Meinung nach sehr wichtig: auf das Filament schiebe ich immer ein Stück Moosgummi, das den Staub abstreift. Unten im Elektronik-Kasten befindet sich außerdem noch ein 5 Euro Utensil: ein gewöhnlicher Zimmer-Rauchmelder. Und ganz neu ist die Conrad Plastikeinhausung, die ich für sehr gelungen halte und die wirklich etwas bringt. Nach dem ersten Layer öffne ich den vorderen Deckel, sonst wird's zu heiß (bei ABS).

Was ich nicht geändert habe: Extruder (V1), Filamentvorschub, Z-Schalter, Anzahl der Kugelführungen, Firmware (noch 0.91.34 mit korrigierter X/Y Kallibrierung). Es gibt derzeit schlicht keinen Bedarf. (Ich glaube manchmal, dass einige ihre Druckprobleme verdrängen, indem sie aufwändig Dinge ändern, die gar nicht schuld sind. Food for thoughts ;))

Mein CAD-Tool ist openSCAD. Als Slicer benutze ich neuerdings Simplify3D, was meinem Wunsch, die Arbeit möglichst zu vereinfachen, sehr entgegenkommt. Ich drucke fast nur ABS, da es sich eigentlich immer um Funktionsteile handelt.

Soviel zur Geschichte. Zu mir selbst gibt es nur zu sagen, dass ich im offenen Inernet wenn immer möglich anonym bleibe. Wer mit mir in Kontakt treten möchte kann das jederzeit über PN tun. Ich habe keine Bedenken mit jedem von euch persönliche Kontaktdaten auszutauschen.

Ich freue mich weiter auf den Erfahrungsaustausch mit euch!

so long
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2190
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Hallo!

Beitrag #2 von Digibike » Di 6. Okt 2015, 01:04

Hi und willkommen bei uns!

War auch im 3D-Drucker-community unter selbigem Pseudonym unterwegs, allerdings ist das Forum relativ verwahrlost..
Da sind einige Dinge, die dazu führten, daß ich dort eigentlich schon ´ne ganze Weile nicht mehr unterwegs bin... Aber anderes Thema...
Hey! Ebenfalls noch auf V1 unterwegs? Dachte, ich war der einzigste noch... :)
Nachdem mein V1 durch ist, hab ich derzeit einen radikalumbau am laufen...

Freue mich, dich hier wieder zu sehen!

Viel Spaß bei uns!

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Hallo!

Beitrag #3 von RAU » Di 6. Okt 2015, 01:26

Digibike hat geschrieben:Hey! Ebenfalls noch auf V1 unterwegs? Dachte, ich war der einzigste noch... :)
Nachdem mein V1 durch ist, hab ich derzeit einen radikalumbau am laufen...


Hab's gesehen. Ich bin schon gespannt was ich mache, wenn mein Extruder mal das Zeitliche segnet. Normalerweise würde ich halt einen neuen kaufen, aber die inzwischen 75€ gegenüber ca. 30€ für die Alternative, die sogar besser sein soll, machen einen schon nachdenklich. Wie auch immer, ich werde mal Augen und Ohren spitzen und beobachten, was ich selbst in dieser Situation anstellen werde. ;). Noch läuft der V1 ja.

Danke für's willkommen!
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2190
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Hallo!

Beitrag #4 von Digibike » Di 6. Okt 2015, 01:40

Hi!

Na, ich hab noch einen 1,75er und einen 3er "Neu" und düsen V1 rumliegen...
Muß nur den DGlass endlich zum laufen und die kleinen Nickeligkeiten in Griff bekommen, dann sind
Sie wohl Vergangenheit... ;) zumindest denke und hoffe ich, daß die DGlass um einiges besser sind -
zumal Sie ja obendrein noch einen "Autolift" drin haben - nicht zu unterschätzen bei Leerfahrten... ;)
Je weiter der "heiße" Extruder weg bleibt vom abkühlenden Druckobjekt, desto besser...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hallo!

Beitrag #5 von riu » Mi 7. Okt 2015, 22:17

Hallo RAU (Vorname wäre mir lieber :P)

Herzlich Willkommen hier im Forum!!! und "Welcome to the club" :mrgreen:

Toll dass Du hier bist. Deine Beiträge in der 3d-drucker-community habe ich immer sehr gespannt gelesen. Viel Spass hier im Forum.

Lieben Gruß,
Udo

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Hallo!

Beitrag #6 von RAU » Mi 7. Okt 2015, 22:47

Danke, Udo!

RAU ist halt RAU, was solls. Ein echter (wäre er echt?) Vorname wirkt persönlicher, ist es aber nicht. Der Name ändert nichts daran, wir kennen uns nicht. Eigentlich ist das ja ein interessanter Punkt. Wie gebe ich mich in einem "Forum", wenn ich die Audienz nicht kenne? Wie sehen mich die Anderen. Jeder zieht seine Schlüsse aus dem Geschriebenen, weiß aber eigentlich nichts. Das anonyme Forum erlaubt, ja fördert, die Selbstdarstellung - auf der Suche nach Bestätigung und Anerkennung...

... äh, wo bin ich? Ach ja, schönes Forum habt ihr hier. Wo du die 3d-d-c ansprichst, hier ist es ist jetzt anders. Liegt warscheinlich nicht am Forum, sondern an dem verstrichenen Jahr. Die Gemeinde ist weiter, so daß sich die meisten Fragen nicht mehr so einfach beantworten lassen. ("Wie herum montiert man die Druckplatte?") Also lese ich mehr und schreibe weniger. Z.B. gerade lasse ich mich langsam davon überzeugen, dass man über den Extruder mal nachdenken sollte. Das Projekt von digibike finde ich Klasse. Mich selbst interessiert mehr so eine einfache Lösung wie der E3D. Ich möchte ja weniger basteln und mehr drucken. Bin gespannt wie sich das entwickelt.

so long
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars


Zurück zu „Vorstellungen“