Filament läuft nach

Die Wahl des Filaments ist nicht ganz unwichtig für ein erfolgreiches Umsetzen einer Idee in ein Produkt. Hier kann alle Erfahrung geteilt werden.
boeing73780006
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: So 26. Jul 2015, 09:47

Filament läuft nach

Beitrag #1 von boeing73780006 » So 20. Sep 2015, 12:25

hallo zusammen,
ich habe meinen rf1000 dann doch nicht zurück gesendet.
aber ganz zufrieden bin ich dennoch nicht.
ich habe momentan immer wieder folgende probleme.
zum einen ist es so, dass der druck ganz normal und ok startet. wenn jetzt der extruder verfährt um an einer anderen stelle weiter
zu drucken, läuft beim verfahren weiter pla aus und verschmiert somit den druck. darüber hinaus wendet sich das pla nach oben und bleibt an der düse kleben. im weitren druckprozess löst sich dieses dann wieder und der druck ist wieder unsauber.
wäre super wenn mir jemand mal einen tipp hierzu geben könnte.

gruss
andre

Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Filament läuft nach

Beitrag #2 von 3D » So 20. Sep 2015, 12:35

Vielleicht dann die Geschwindigkeit reduzieren. :coolbubble:
Oder vielleicht etwas die Temperatur senken?
Oder beides minimal verändern?

Es ist fast normal, wenn der Drucker in voller Fahrt ist und das Filament in die Düse so aufgeheizt reingepresst wird, dass dann auch noch ohne Druck dann doch noch etwas "nachrinnt"...

Beste Grüße von 3D ;)

boeing73780006
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: So 26. Jul 2015, 09:47

Re: Filament läuft nach

Beitrag #3 von boeing73780006 » So 20. Sep 2015, 12:42

Die Temperatur habe ich um 10 grad verringert. Wo kann ich die filament Geschwindigkeit verringern??

Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Filament läuft nach

Beitrag #4 von 3D » So 20. Sep 2015, 13:27

Filamentgeschwindigkeit hängt doch von verschiedenen Faktoren ab wie Filamentart, Dicke, Druckgeschwindigkeit etc. Das eine hat ja Einfluss auf das andere.
Allgemein die Geschwindigkeit müsste man wohl erstmal etwas verringern, damit auch der Filament in richtigen Proportion dazu ausgestoßen wird.
Aber das ist so eine Sache mit dem Probieren…
Das müssten dir andere das besser erklären (auch je nach Einstellungen und verwendeter Software), da ich das nicht so gut erklären kann. :wundern:

Gruß

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1693
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Filament läuft nach

Beitrag #5 von rf1k_mjh11 » So 20. Sep 2015, 15:15

andre/boeing73780006,

Ich nehme an, du hast die Einstellungsmöglichkeiten vom 'Retract' schon voll ausgereizt?

'Retract' (= Einfahren oder Zurückfahren) wird verwendet, damit das 'Nachsabbern' des Kunststoffs minimiert wird. Dabei wird das Filament ein Stück wieder ein- bzw. zurückgezogen. Dadurch wird der Druck in der Schmelzkammer reduziert, was wiederrum das Sabbern reduziert. Zur Zeit verwende ich 1.8mm an Rückzugslänge, bei einer Geschwindigkeit von 95 mm/s. Es könnte eine Spur mehr Länge sein, aber ich kann noch damit leben.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.


Zurück zu „Filament“