Craftware

Hier könnt Ihr über alle Slicer diskutieren die keine eigene Kategorie haben
Zonk
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: So 11. Jan 2015, 13:13

Craftware

Beitrag #1 von Zonk » Di 15. Sep 2015, 20:14

Hi Leute,

Ich wollte mal fragen ob jemand von euch schon mal Craftware als Slicer verwendet hat.
Es ist zwar momentan nur eine Beta verfügbar aber bis jetzt war es sehr brauchbar.

Jedoch habe ich jetzt einen 1,75 Extruder an meinem RF1000 angebracht und hier wird jedes mal der erste Layer nach der Brim zu dick gedruckt und da bei der Software ein Manual noch mangelware ist wollte ich euch fragen ob ihr damit vielleicht schon Erfahrung habt.

Gruß
Zonk
:scham:

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 541
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Craftware

Beitrag #2 von Oo » Di 15. Sep 2015, 20:44


hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Craftware

Beitrag #3 von hal4822 » Mi 16. Sep 2015, 08:24

Der Link von Oo ist irreführend, denn ZONK benutzt CRAFTWARE ja offensicht schon.

Aber immerhin kann man dort im Forum einen Unterordner finden, der sich speziell mit CRAFTWARE befasst. Der folgende Link befasst sich zwar mutmaßlich nicht mit dem oben angesprochenen Problem, aber immerhin heht´s da um Layer und die Themenliste danach ist noch sehr lang :
https://craftunique.com/forums/view-thread/999




Die Bedienung macht jedenfalls den Eindruck, als ob man auf Handbücher auch verzichten kann.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Craftware

Beitrag #4 von hal4822 » Mi 16. Sep 2015, 08:44

Zonk hat geschrieben:... da bei der Software ein Manual noch mangelware ist ...

Gruß
Zonk
:scham:


Wie bist du denn an das Manual gekommen? Unter Support / Documentation wird zwar ein Handbuch speziell für CRAFTWARE angeboten, aber da tut sich nichts.
"Open a Ticket" hört sich ja fast so an, als ob man erst einen Drucker kaufen muss.

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1707
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Re: Craftware - Tickets eröffnen

Beitrag #5 von rf1k_mjh11 » Mi 16. Sep 2015, 09:50

hal4822,

Ich glaube, was Zonk gemeint hat, war genau das: Das Handbuch ist Mangelware, d.h. der Link tut nichts.

Und "Open a ticket" bedeutet einfach, ein Mangelpunkt/Bug/Wunsch, usw. schriftlich bekannt geben, damit darauf reagiert wird. Alle Anfragen/Meldungen/Wünsche werden mittels "Ticket" verfolgt.

Ich habe beim Berichten von Bugs in den Slic3r Versionen schon ein paar Tickets geschrieben. Kaufzwang ist üblicherweise nicht damit verbunden - allerdings muss man sich (zumindest) mit einer eMail-Adresse anmelden, damit man für Nachfragen (bei Unklarheiten), usw. erreichbar ist.
Zwei mögliche Tickets kommem mir dabei in den Sinn:
"Link for Craftware manual does not work."
"Request German manual for Craftware."
Ich käme mit einer englischen Anleitung spielend zurecht. Wenn ihr wollt, eröffne ich ein "Ticket" für den ersten Punkt.

Craftware sieht recht brauchbar aus. Und wenn es, wie angedeutet möglich ist, den Support manuell zu bearbeiten/verschieben/löschen, usw., werde ich es vielleicht einmal versuchen.
Was mir bisher nicht klar ist, ob das Programm installiert werden muß, oder selbstständig lauffähig ist, so wie Slic3r. In so einem Fall ist es mit 'kurz mal probieren' um einiges leichter.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Craftware - Tickets eröffnen

Beitrag #6 von hal4822 » Mi 16. Sep 2015, 14:30

rf1k_mjh11 hat geschrieben:
Was mir bisher nicht klar ist, ob das Programm installiert werden muß, oder selbstständig lauffähig ist, so wie Slic3r. In so einem Fall ist es mit 'kurz mal probieren' um einiges leichter.

mjh11


"...installiert werden muß, oder selbstständig lauffähig..." deute ich mal so, dass es wie Slicer und Repetier Host fast eine Einheit bildet?

Dass es selbständig lauffähig ist beweist ja schon mein obiger Screenshot. Anders schaut es mit der Verknüpfung zum Drucker aus : am Bildschirm hat man 2 Icons, wovon eines Craftware startet und das andere zur Druckereinrichtung dienen soll.
An dem Craftwarestart gibt´s nix zu meckern, aber z.B. den RF 1000 einrichten braucht´s wohl die Experten, die eh schon manuelle Änderungen am gcode vorzunehmen gewöhnt sind.

Danke für die übrigen Erklärungen. Den Begriff "Ticket" kannte ich schon vom inzwischen nicht mehr produzierten FABBSTER. Damals hatte ich so ein Gefühl, dass Tickets Anfrage-Fluten regulieren sollen. Meine Frage damals wurde jedenfalls erst nach Monaten beantwortet (da ging es um die netfabb-Version, die nach dem Erwerb das Druckers mit dem mitgelieferten Code freigeschaltet werden sollte - es bei mir aber nicht tat).

Zonk
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: So 11. Jan 2015, 13:13

Re: Craftware

Beitrag #7 von Zonk » Mi 16. Sep 2015, 19:51

Wie bist du denn an das Manual gekommen?


Hi hal4822 wie mjh11 richtig interpretiert hat habe ich leider auch kein Manual. Ich habe damit gemeint das es noch keines gibt und ich mit den Einstellungen und dessen Auswirkungen ein bisschen überfragt bin.
Aber probieren kann man es ja.

Kurz zur Software diese läuft als Stand Alone System. Man kann die Stützstrukturen setzen und löschen wie man will. Natürlich können diese aber auch automatisch von der Software generiert werden und dann beliebig angepasst werden.
Der Slicer ist sehr schnell also im Gegensatz zu Slic3r.
Ebenfalls muss ich bis jetzt sagen, dass die Software ziemlich stabil läuft lediglich mit den Einstellungen habe ich meine Probleme.
Auch die Stützstrukturen sind leicht zu lösen.
Das einzige was ich bis jetzt bemängeln kann ist, dass der Innendurchmesser einer Bohrung ca. 0.5mm kleiner ist als gewünscht.
Dies kann aber auch an meinen Einstellungen liegen.

Der Slicer bietet zwar einige Einstellmöglichkeiten und in einem Memo Feld werden diese auch einigermaßen erklärt jedoch komme ich damit nicht ganz klar.

Zu den Einstellungen ich habe hierfür im Community forum von Conrad etwas gefunden ist aber für einen 3mm Extruder.
RF1000

Ich lasse mir dann immer den G-Code raus und schiebe den dann auf mein Raspberry zum Drucken.
Das hat bis jetzt auch immer gut funktioniert.

Gruß
Zonk

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1707
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Re: Craftware

Beitrag #8 von rf1k_mjh11 » Mi 16. Sep 2015, 20:36

hal4822, Zonk,

Mit "... muss installiert werden ..." meine ich, ob das Program an mein Windows 'rumfummelt', z.B. indem es in die Registry schreibt, oder so.
Slic3r, als 'Standalone' Program, kann man einfach auf ein USB Stick kopieren, zu einem anderen (fremden) Rechner gehen und starten. Das Program läuft anstandslos. Man kann daher auch problemlos mehrere verschiedene Slic3r Versionen gleichzeitig an einer Maschine verwenden.

Craftware, hingegen, schein sich in das System installieren zu wollen (derzeit von mir noch unbestätigt). Zumindest, als ich die Installationsroutine als Nicht-Administrator startete, kam sofort die Sicherheitsmeldung "Admin-Passwort", da das Program irgendwas (wichtiges) tun will.

Es scheint sich also nicht um eine einfache Extraktionsroutine zu handeln, sondern um mehr.

Am Wochenende werde ich das Program mit meinem Installationslogger installieren, da kann ich es wirklich Rückstandsfrei entfernen, sollte das notwendig werden. Craftware hört sich nämlich wirklich interessant an, und das will ich mir nicht entgehen lassen.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Zonk
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: So 11. Jan 2015, 13:13

Re: Craftware

Beitrag #9 von Zonk » Mi 16. Sep 2015, 20:55

Hi mjh11,

ja in der Registry sind die .ini Daten von Craftware. Ebenfalls legt der Installer einen Endungs-Eintrag an welcher die Projekt Dateien verifiziert. Gut und die Standard Startmenü Einträge werden hinterlegt was ich bis jetzt gesehen habe.

Gruß
Zonk

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Craftware

Beitrag #10 von hal4822 » Mi 16. Sep 2015, 23:46

Zonk hat geschrieben:"Der Slicer ist sehr schnell also im Gegensatz zu Slic3r."

Gruß
Zonk


Der Support in meinem Screenshot auf Seite eins ist durch Druck auf den Automatic-Button (Auto-Generate Support) ohne irgendeinen erkennbaren Zeitaufwand geschaffen worden !
Habe einen älteren Quadcore, bei 64 Kernen (siehe unten rechts im Screenshot) geht´s ja dann vielleicht noch schneller.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu „Sonstige“