Digits 5000+ Problem ?

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
Stefan baut Zeug
Developer
Developer
Beiträge: 103
Registriert: Mi 25. Nov 2015, 14:35
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Digits 5000+ Problem ?

Beitrag #1 von Stefan baut Zeug » Mi 2. Sep 2015, 00:14

Hallo,

ich bin etwas besorgt die digits liegen derzeit bei +- 5000 digits. Ich drucke mit 220Grad PLA 0.5 Düse Extruder V2.

Das Fillament geht gerade in den Extruder.

Fillament auf 90Grad abkühlen lassen und rausziehen hat nix geändert. Von Hand kommt es bei ca. 2000-3000 digits raus.

Soll ich die Düse runterschrauben ? Auswechseln ? Den Extruder oben aufbohren glaub ich bringt nix. Das Filament geht gefühlt ohne Widerstand bis runter (zur Düse?)

Wenn ich die Düse runternehmen will muss ich die Madenschrauben auf der Seite lösen oder nur die Düse abschrauben?

mfg,
Stefan

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 520
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Digits 5000+ Problem ?

Beitrag #2 von georg-AW » Mi 2. Sep 2015, 00:31

Hi
Du brauchst gar nichts machen. Einfach weiterdrucken. Derart hohe Werte kommen gelegentlich vor.
Ich habe schon häufig mit >= 7000 gedruckt. PLA 200°C
Nächstes Mal fällt es auf 3000-5000. No Problem. Es gibt hier viele welche ein Unheil sehen bei hohen F Werten.
Ich sehe das nicht so.
PS ich drucke seit 1 1/2 Jahren

ciao Georg

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2178
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Digits 5000+ Problem ?

Beitrag #3 von Digibike » Mi 2. Sep 2015, 05:30

Hi!

Seh ich auch so! Beobachten ist gut, aber wenn man Werte hat und Sie nicht richtig oder komplett interpretieren kann,
schadets mehr als es hilft...
Wenn sich kein Abrieb am Extrudereingang bildet und die Raupe gleichmäßig rauskommt, ist alles gut - was willst da
dann optimieren/ändern?
Bei den Digits spielen viele Faktoren mit rein. Wenn die Werte hoch gehen ist es sicher kein Fehler, dass im Auge zu
behalten, aber solange das soweit paßt sind Panikaktionen überzogen.

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Stefan baut Zeug
Developer
Developer
Beiträge: 103
Registriert: Mi 25. Nov 2015, 14:35
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Digits 5000+ Problem ?

Beitrag #4 von Stefan baut Zeug » Mi 2. Sep 2015, 09:01

Danke für die Antworten :)

Ich hab die Düse mal runter.. Hat jemand ein Bild von innen wie das aussehen sollte bei mir ist da voll dicht mit Material. Hab mal etwas ABS durchgelassen und jetzt liegt sie im Acetonbad. Mal sehen ob's hilft.

Wenn ich ABS drucke alles in Ordnung nur PLA macht Stess.. Ich vermute dass der Durchmesser nicht mehr passt. Dank dem tollen Z-Anschlag ist er schon mal über die Platte radiert.. Ich habe gestern abend stundenlang Parameter optimiert:

Ergebnis: ich darf max. 0.5mm Perimeter drucken ansonsten muss ich den Flowmult auf 1.3 stellen (130%) 0.5 schaffe ich mit 1.10 macht schon Probleme denn dicke Perimeter kommen viel zu dünn somit verbindet sich der innere nicht mit dem äusseren.

ich bestell mal eine neue... Dann kann ich an der alten weiterfummeln :)

mfg,
Stefan

Hobbyprinter
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 76
Registriert: So 19. Jul 2015, 19:07
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Digits 5000+ Problem ?

Beitrag #5 von Hobbyprinter » Mi 2. Sep 2015, 10:07

hi
ich habe auch digits in dieser Größenordnung mein Extrudermotor wird dann bei Teilen mit ca 2 Stunden Druckdauer schon mal 60 Grad heiß (PLA 215°). Ich hab mir in den letzten Tagen eine Einhausung gebaut um ABS und HIPS verarbeiten zu können. Brauche ich dann einen zusätzlichen Lüfter für den E-Motor oder muss ich überhaupt was ändern?

lg

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2178
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Digits 5000+ Problem ?

Beitrag #6 von Digibike » Mi 2. Sep 2015, 11:58

Hi!

Also generell bei PLA Einhausung offen lassen (große Klappe vorn, falls du die Orginal hast...)
Bei PLA reicht es, wenn keine Zugluft dran kommt, aber es muß relativ zügig runter mit der Temperatur
können, da es noch seeehr lange weich bleibt (und auch schnell wieder ist...).
60 Grad am Extrudermotor sind noch nicht wirklich ein Problem, solange es nur Punktuell an der
Oberseite ist. Der Motor macht die Temperaturen mit (Kritisch wirds s.o.).
Allerdings mußt mal schauen, wie heiß dein Ritzel wird...Wenn das zu warm wird, frißt es sich irgendwann
in dein Filament ein (vornehmlich wenn der Druck steigt (Düse geht zu, Durchmesser für die gewünschte
Menge Grenzwertig, viele kurz hintereinander folgende Retracts...).
Wenn du damit Probleme bekommst, kannst du dir überlegen, einen zusatzlüfter, der Ritzel und Extruder
anstrahlt zu installieren. Aber nicht übertreiben, sonst hast das eine Problem erledigt, aber dafür ein
anderes verstärkt (Massive Zugluft im Druckraum...)

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Hobbyprinter
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 76
Registriert: So 19. Jul 2015, 19:07
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Digits 5000+ Problem ?

Beitrag #7 von Hobbyprinter » Mi 2. Sep 2015, 12:26

ok danke

Benutzeravatar
shaddi
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 64
Registriert: Fr 7. Nov 2014, 13:18
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Digits 5000+ Problem ?

Beitrag #8 von shaddi » Mi 2. Sep 2015, 16:21

Also ab 7000 fängt bei mir der Schrittmotor am Extruder an Schritte zu verlieren. Er springt dann mit einem Ruck zurück. Aber nur bei PLA. Mit ABS fängt es eher an sich in das Filament zu fressen...

Stefan baut Zeug
Developer
Developer
Beiträge: 103
Registriert: Mi 25. Nov 2015, 14:35
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Digits 5000+ Problem ?

Beitrag #9 von Stefan baut Zeug » Do 3. Sep 2015, 16:33

So mit der neuen Düse bin ich etwas runter mit den Digits..so 3000-4000. Den Verdacht hab ich auch bei 7000 verliert er Schritte oder der Schlupf wird extrem hoch..

mfg,
Stefan

PS: ich hab mal ein anderes Ritzel (das vom MK8 gefällt mir gut mit der Nut) bestellt.

http://www.ebay.at/itm/MK8-Extruder-Dri ... 5d54e5fd1a ... 5d54e5fd1a

und ausserdem werde ich das Loch über dem Ritzel ordentlich aufbohren dass das Filament nicht mehr leicht gebogen wird..

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Digits 5000+ Problem ?

Beitrag #10 von hal4822 » Do 3. Sep 2015, 20:05

Digibike hat geschrieben:...Massive Zugluft im Druckraum...

Gruß, Christian


Unter "Zugluft" versteht man aber wohl immer kalte Luft. Dass jetzt die 60° vom Motor nicht direkt auf ein ABS-Teil blasen wird sich ja wohl verhindern lassen.


Zurück zu „Extruder“