Housing/Einhausung des RF1000 von Conrad

Hier könnt Ihr Erweiterungen oder Verbesserungen des RF1000 vorstellen oder diskutieren. Verbesserungspotential ist ja vorhanden. Modifikationen und Zubehör können hier ebenfalls diskutiert werden.
Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Housing/Einhausung des RF1000 von Conrad

Beitrag #1 von riu » Mi 15. Jul 2015, 09:02

So hier gehts nun nach dem Rabattangebot von Conrad für die Einhausung aus Polycarbonat weiter.

Ich habe diese bestellt, bekommen und auch schon angebaut. Alles in allem sehr gut gemacht. Einzig die Objektausgabe muss neu konfiguriert werden. Den Tisch ganz runter Z 200mm und dann nach vorne fahren Y 235 (bei mir) klatscht gegen das Gehäuse. Naja da hat wohl wer geschlafen.

Ob das Gehäuse nun so für den Dualdruck zu benutzen ist, wage ich zu bezweifeln, da an der Vorderkante die Motoren do recht na an die Kante kommen und man schon das Bleck wegbiegen musste. Hier ist auch nicht aufgepasst worden. Das hätte man miit anderen Winkelgraden und einer etwas höheren Einhausung 10-15 mm elegant hinbekommen. Soviel zur konstruktiven Kritik :slap:

Ob ABS nun das Warpen einstellt werde ich heute oder Morgen mal testen. Ich habe da ein schönes Objekt welches 5 Stunden druckt und warpen sollte wenn es denn nicht klappt.

Ich berichte hier.

Lieben Gruß,
Udo

Benutzeravatar
3D-Printhub
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 11:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Housing/Einhausung des RF1000 von Conrad

Beitrag #2 von 3D-Printhub » Mi 15. Jul 2015, 10:05

Hallo Riu.

Das der Tisch gegen die Einhausung fährt darf nicht passieren.
Normalerweise ist dies zudem nicht möglich, da vorher der Riemenhalter unter dem Drucktisch gegen das vordere Kugellager fahren würde.

Könntest du bitte ein Bild von dem Drucker hochladen, auf welchem man den Kollisionspunkt zwischen Tisch und Einhausung sehen kann?

Bei einem langen ABS-Druck mit der Einhausung kannst du die Heizbetttemperatur nach den ersten Layern normalerweise auf ca. 95-100°C reduzieren. Warping tritt bei uns keines auf.

Grüße,
Titus vom 3D-Printhub

olima
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 26
Registriert: Di 9. Jun 2015, 13:13
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Housing/Einhausung des RF1000 von Conrad

Beitrag #3 von olima » Mi 15. Jul 2015, 10:15

Ich habe die Einhausung ebenfalls angebaut, bei mir fährt der Drucktisch nicht gegen das Gehäuse :blink:

Das mit dem Warping kann ich bisher bestätigen, der erste 7h Druck mit ABS ist sauber durchgelaufen. Drucke im Moment auf Buildtak Beschichtung.

Oliver

DasBasti
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 55
Registriert: Mi 25. Nov 2015, 14:25
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Housing/Einhausung des RF1000 von Conrad

Beitrag #4 von DasBasti » Mi 15. Jul 2015, 10:58

Habe die Einhausung ebenfalls angebaut. Hat super funktioniert. Der erste ABS Druck ist nicht sonderlich gut gelaufen, aber ich denke es liegt daran, dass ich bisher noch nie ABS auf dem RF gedruckt habe und die Parameter nicht korrekt gewählt sind.

Warping habe ich keines feststellen können, insofern hat es sich gelohnt.

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Housing/Einhausung des RF1000 von Conrad

Beitrag #5 von riu » Mi 15. Jul 2015, 11:26

Okay. Ich werde mal schauen. Muss erst 1,75er ABS bestellen. Meine 3 mm Extruder sind leider alle schon im eimer. Den letzten hat es gerade dahingerafft.

Ich weiss noch nicht wodrauf ich drucken soll. Hat einer einen Tipp? UHU Stick, BlueTape (Hitze?) oder einfach auf die Platte?

Das Mit dem Drucktisch schau ich mir nachher nochmal genau an und mach Fotos.

Lieben Gruß,
Udo

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 473
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Housing/Einhausung des RF1000 von Conrad

Beitrag #6 von R3D3 » Mi 15. Jul 2015, 13:03

Habe ebenfalls die Einhausung jetzt da, warte aber noch mit dem Anbauen bis die bestellten Teile für die Dual-Extruder-Anpassung da sind. Derzeit schwebt mir eine Neukonstruktion der vorderen oberen Klappe mit winklig aneinander geklebten Makrolon-Plattenteilen vor, verstärkt mit Seitenteilen, die zudem jeweils an der ursprünglichen Stelle einen Scharnierzapfen tragen. Müsste gerade so passen :blink: Bei Vollzug folgen Bilder.

(Möchte die Dual-Extruderoption vorerst nicht abschreiben, obwohl das Oozing weiterhin Kopfzerbrechen verursacht.).

Zum Drucken: ich versuch's erst auf der Dauerdruckplatte direkt. Falls das nicht geht, sollte laut einschlägigen Quellen Kaptonfolie helfen. Blue Tape bzw. dessen Kleber ist nicht für diese Temperaturen geeignet, glaube ich, UHU ebensowenig.
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2178
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Housing/Einhausung des RF1000 von Conrad

Beitrag #7 von Digibike » Mi 15. Jul 2015, 17:05

Hi!

Bei mir funzt die Einhausung super! Schon R3D3´s Adler komplett aus ABS gedruckt und Junior bespielt es schon fleißig... ;)
(Fahrwerk aber so nicht wirklich geeignet - hab es neu konstruiert - 2 teilige Beine mit Loch für 1,5 mm Stahldraht - schadet bei Benutzung als Standmodell auch nicht... ;) Triebwerk, Passagierabteil und dieses dämliche Gittergerüst sind konstruktiv - na, ja - sagen wir mal Verbesserungswürdig... - ich würds anders konstruieren, dann wärs deutlich einfacher zu drucken... - aber danke für den Link...).
Teile alle samt Bolzgerade. Verwende nix anderes als ´ne Dauerdruckplatte. Funzt genial mit ABS genauso wie mit PLA - und keine Kleberei und sauerei...
Drucktemperatur tue ich etwa ab Höhe 12 mm langsam runter fahren auf 90 Grad (bei 0,2er Layer und logischerweise ABS - PLA wärs ja ne schöne Suppe, die da rum schwabbeln würde... :P ).

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 473
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Housing/Einhausung des RF1000 von Conrad

Beitrag #8 von R3D3 » Do 16. Jul 2015, 08:59

Digibike hat geschrieben:[...] Schon R3D3´s Adler komplett aus ABS gedruckt [...]


Schön! Hast du zufällig Bilder? :)
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Housing/Einhausung des RF1000 von Conrad

Beitrag #9 von Husky » Do 16. Jul 2015, 10:18

Hi,
hab die Scharnier Verlängerungen für den Dual-Umbau fertig.



Ist eine einfache und Schnelle Lösung um das Problem mit dem vorderen Deckel zu lösen.
Meine ersten Drucke mit der Einhausung sehen auch gut aus. Trotz des großen Spalt´s zwischen den beiden oberen Deckel scheint sich die Temperatur im Druckraum zu halten.

Gruß,
Husky
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“
Albert Einstein

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Housing/Einhausung des RF1000 von Conrad

Beitrag #10 von riu » Do 16. Jul 2015, 11:13

Hallo zusammen.

@Husky

Wie gewohnt eine tolle Lösung der Aufgabe :good: Ich werde meine wohl der estetik geschuldet aus Plexiglas fräsen und die winkel verschrauben. Kleben ist nicht so meins. Ich will immer wieder lösbare Verbindungen haben. Das hat sich oft bezahlt gemacht (grade im Modellbau).

Zu derm Tisch anfahren an die Einhausung. Das geht bei 245 mm um Haaresbreite gut. Aber mein Tisch kann dennoch per Hand bis zum Gehäuse als Anschlag gezogen werden. Ist aber nicht fatal. Also alles gut. Da habe ich Conrad Unrecht getan und Blödsinn erzählt.

ABS kommt heute. Ich bleibe erstmal bei ExcelFil. Es ist 1,75mm silber "Gunmetal" hehehe. Mal sehen wie das so wird. Ich bin gespannt. Macht Ihr eigentlich was wegen den Dämpfen? ABS dünstet ja nicht gerade Waldluft aus di eienem gut bekommt :weinen:

Oder mach ich mir da zuviele Sorgen?

Lieben Gruß,
Udo


Zurück zu „Erweiterungen“