Grundausstattung

Die Wahl des Filaments ist nicht ganz unwichtig für ein erfolgreiches Umsetzen einer Idee in ein Produkt. Hier kann alle Erfahrung geteilt werden.
3dplaner
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 372
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 06:32
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Grundausstattung

Beitrag #1 von 3dplaner » Mi 8. Apr 2015, 19:50

Hallo, welche Grundausstattung an verschiedenen PLA Filamenten 3 mm sollte auf jeden Fall vorhanden sein,
Gibt es unterschiede der Qualität von verschiedenen Herstellern. Wenn ja welche sind die besten.
Reagieren die verschiedenen Farben unterschiedlich. Wie lange und in welcher Form die angefangenen Rollen aufbewahren.
Ich könnte mir so eine Aufhängung wo die verschiedenen Rollen drauf sind sind in der nähe des Druckers vorstellen. Vielleicht in einer entsprechenden Acrylbox.
Danke Helmut

Benutzeravatar
SirShadowless
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 200
Registriert: Mo 15. Sep 2014, 11:48
Wohnort: nähe Wien
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Grundausstattung

Beitrag #2 von SirShadowless » Mi 8. Apr 2015, 20:05

Viele Fragen in kurzer Zeit :)

Grundausstattung kommt drauf an was du machst...

Ich hab schwarz und weiß vorrätig von vellemann.
Das weiße ist dieses mal aber recht brüchig - nehm ich nicht mehr von dem Hersteller

Premier filament ist auf alle Fälle völlig excelfil. Kostet auch 40euro + das Kilo

Wenn du noch viel am testen bist mit deinem Drucker würde ich dir nunus als hersteller empfehlen.
Ist recht gut und günstig bei Amazon.
Sehr viele Farben und ab 15 Euro zu haben.

Lagerung : meine Rollen hängen unterhalb vom Schreibtisch ohne Box oder sonstigen Schutz...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
lg Andy

PS: zeit ist zu kostbar um auf groß und kleinschreibung zu achten :D

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2190
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Grundausstattung

Beitrag #3 von Digibike » Mi 8. Apr 2015, 21:46

Hi!

Unterschiedliche Filament-Farben reagieren tatsächlich unterschiedlich! Das hängt mit dem Farbpigmenten zusammen - also nicht wundern, wenn da locker mal 15 Grad unterschied in der Druckeinstellung sind...!
Was die Lagerung angeht: PLA wird sehr schnell an der Luft spröde und generell ist UV-Licht nix für Kunststoffe - gilt ja auch bei den Guss-Teilen. Je mehr Sonnenlicht, desto spröder wirds bis es bröselt...
Ich lager meine angebrochenen Filamentrollen in so Vakuum-Beuteln (einfach rein, Beutel zu zippen, Staubsauger ans Ventil und Luft raus) und ab damit ein ein dunkles Eck.
Aber das hängt natürlich davon ab, was du unter länger verstehst. Wegen 1-2 Tagen brauchst dir da keine Gedanken machen, aber bei 1-2 Monaten etc. solltest dir da schon was überlegen - ist nicht lustig, wenn immer der Druck für die Tonne ist, weils Filament mittendrin wieder gebröselt ist... Perfekt ist´s übrigens, wenn du ein kleines Stoffbeutelchen mit Reis gefüllt in den Vakuum Bag legst - da ist dann mit Sicherheit keine Luftfeuchtigkeit mehr, die dem Filament zusetzen könnte...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
SirShadowless
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 200
Registriert: Mo 15. Sep 2014, 11:48
Wohnort: nähe Wien
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Grundausstattung

Beitrag #4 von SirShadowless » Mi 8. Apr 2015, 21:55

Stimmt, hab ich vergessen wegen den Temperaturen.

Ich will jetzt nicht gegen dich sprechen digi, aber ich merke nicht das mein filament spröde wird an der Luft... Manche Rollen sind sicher schon 2 Monate offen... UV licht bekommt sie keines ab.

Druck musst ich auch noch keinen abbrechen weil das filament gebrochen ist.

Vielleicht hatte ich nur Glück bis jetzt... Wenn dem so ist und mich das Glück mal verlassen sollte werd ich auf deine lagerweise zurück greifen :)
lg Andy



PS: zeit ist zu kostbar um auf groß und kleinschreibung zu achten :D

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Grundausstattung

Beitrag #5 von wolfkarst » Mi 8. Apr 2015, 21:56

Hallo 3D-Planer,

anliegend ein Foto, wie mein Druckplatz eingerichtet ist.

Die Farben sind persönliche Geschmackssache. Bei mir ist hellblau als Firmenfarbe viel vorhanden (90% der Ausdrucke erfolgen mit dieser Farbe) sowie Weiss, Grau, Rot und Schwarz. Der Rest wird nach Bedarf eingekauft. Ich verwende hauptsächlich Renkforce PLA. Relativ gute Qualität bei ca. 30€/kg und ähnliches Verhalten über alle Farbe hinweg (Die Streuung zwischen den Rollen gleicher Farbe ist gleich der Streuung zwischen den Farben).

Die Lagerung der angebrochenen Rollen kannst Du auf dem Foto sehen (Im Halter an der Wand, von dem aus auch direkt gedruckt wird)
Bis auf das Orange PLA hatte ich noch keine Probleme. (Sicherheitshalber habe ich das Dachfenster in dem Raum geschlossen um UV/direkte Sonneneinstrahlung abzuhalten - Der Raum ist ansonsten sehr ruhig und wird hauptsächlich nur zur Bedienung des Druckers betreten). Das Orange PLA wurde gegen Ende sehr bruchig, wodurch ich die letzten Meter entsorgen musste, weil diese nicht mehr brauchbar waren.

Gruss Karsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2190
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Grundausstattung

Beitrag #6 von Digibike » Mi 8. Apr 2015, 23:26

Hi Wolfkarst,

ja, dass ist auch meine Beobachtung - wenn das Zeug zu lange an der Luft ist und die Biegeradien zu eng auf der Rolle sind (ca. das letzte 5tel, kommt es bei PLA gern mal zum Bruch. Aber da spielen viele kleine Mosaik-Steine mit rein wie z.b. Umgebungstemperatur, Filamentzuführung etc...
Aber bei der Lagertechnik habe ich da auch nach Monaten keine Probleme gehabt.

Glück, wenn man keine Probleme hat, sollten Sie sich aber doch mal langsam einstellen, ist meine Lagertechnik auf jedenfall nicht verkehrt... ;)
Zumal die Hersteller es ja auch so verpacken - nicht ohne Grund, müssen Sie ja in Gewährleistung gehen...
Und das war ja die Frage des To, denk ich, wie er das am besten Handlen kann - was er davon dann umsetzt, muß er selber abwägen anhand des Aufwands und der (vielleicht im Ansatz vorhandenen) Probleme...
Ich hab halt teilweise den Drucker 10 und mehr Stunden am drucken, während ich schlafe oder zur Arbeit gehe und da ist mir´s halt nicht wert, am Ende den Drucker umsonst - äh, vergebens (die kosten für den Druck sind ja da, egal ob erfolgreich oder nicht....), am laufen gehabt zu haben... Aber solange es klappt - minimalster Einsatz, bestes Ergebnis - Perfekt... :good:

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

3dplaner
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 372
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 06:32
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Grundausstattung

Beitrag #7 von 3dplaner » Do 9. Apr 2015, 08:14

Vielen Dank, so stelle ich mir auch meine Lösung vor. Was hast Du für eine Beleuchtung?. Was ist das für ein blauer Kasten rechts am Drucker. Ist bestimmt jedes Teil gut durchdacht.
Danke

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Grundausstattung

Beitrag #8 von wolfkarst » Do 9. Apr 2015, 11:59

Hallo 3D-Planer,
wegen dem "blauen Kasten" denke ich dass die Frage an mich gerichtet war.

Hier mal eine kurze Beschreibung meiner Mods
- Der blaue Kasten ist ein Gehäuse für einen Raspberry Pi Typ B (Rev.1 !!!) auf dem unter Debian-Linux ein Repetier Server läuft. Damit kann ich dann per Webbrowser aus dem ganzen Haus den RF1000 steuern und per Webcam beobachten. Vorteil: Der Computer muss nicht in USB-Reichweite daneben stehen bzw. ist frei für andere Aufgaben. Auch die Probleme mit Druckstörungen wegen Energiesparfunktionen des Computers fallen weg.
- Die blaue seitliche Beleuchtung habe ich von unten mit Hilfe von weissen gedruckten Halbröhren an die obere Aluplatte geklebt. Auf der linken Seite hängt eine graue Kiste in der sich ein einstellbarer Spannungswandler befindet. damit kann ich die Helligkeit einstellen.
- Die Rollenhalter sind vom Foto her selbsterklärend
- Mein Einspann-/Andruckmechanismus im Extruder für das Filament
- Als Firmware verwende ich die Standard 48er Stable Version und Drucke hauptsächlich das Renkforce-PLA
- Aktuell tausche ich die von C verbauten nicht Schleppfähigen Kabel durch Schleppfähige Stück für Stück aus.

Dass ganze ist weniger durchdacht, als durch mehrere Fehlversuche optimiert um Problemstellen weg zu bekommen.
Die meisten Mods habe ich bereits hier im Forum veröffentlicht. Wenn Du willst kann ich aber gerne hier nochmal eine Zusammenfassung mit den aktuellste Teileversionen posten.
Gruss Karsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

3dplaner
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 372
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 06:32
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Grundausstattung

Beitrag #9 von 3dplaner » Di 14. Apr 2015, 20:07

Guten Abend, noch einmal zu den Rollenhalter, die einzelne Rolle hat kein seitliches Spiel den die einzelnen Rollen liegen ja aneinander.
Wie führst Du das Filament dem Extruder zu.
Danke Helmut

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Grundausstattung

Beitrag #10 von wolfkarst » Di 14. Apr 2015, 20:57

Die Rollen sind untereinander frei beweglich und nicht gegeneinander gedrückt.

Ansonsten sind die Rollen fast direkt über dem Extruder, wodurch keine Zuführung (welche als Widerstand für das Filament wirkt) benötigt wird. Lediglich am Extruder ist die Strecke vor dem Motor etwas verlängert.
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...


Zurück zu „Filament“