Fräsen

Hier könnt Ihr alles was mit dem Fräsen zusammenhängt diskutieren.
RF1000
Developer
Developer
Beiträge: 340
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 16:31
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Fräsen

Beitrag #111 von RF1000 » Do 13. Aug 2015, 16:21

Hallo,


wir haben die V 0.91.57 auf GitHub hochgeladen, siehe http://www.rf1000.de/forum/firmware-twe ... rt=48#7191 ... rt=48#7191 für Details.


mfG
RF1000

Patrick88
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 07:00
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Fräsen

Beitrag #112 von Patrick88 » Fr 14. Aug 2015, 07:24

Hallo liebe Helfer,

ich habe mal wieder ein wenig rumprobiert und meiner Meinung nach funktioniert das mit dem "Scan Workpart" nicht richtig ...

Denn nachdem er das Werkstück gescannt hat fährt er ja auf X/Y Home und man kann den Fräsvorgang starten. Fährt man X und Y nicht wieder in Position über das Werkstück dann sucht er sich auf X/Y Home die "Z Origin", wenn ich Ihn das so ausführen lassen ist die Z-Origin der Endschalter für Z! Der Fräsvorgang kann dann auf X/Y Home gestartet werden, aber so das er die ganze Zeit den Z Endschalter anfährt.... Hätte ich einen Fräser drin würde er mir den ganzen Tisch Kaputt machen >_>

Im Programm kann ich auch sehen, dass in der "Manuellen Kontrolle" keine Angaben von X Y und Z Rot hinterlegt sind (heisst für mich er weiss genau wo er steht!). Wenn ich von Z Home am Anfang des ganzen bis zum Werkstück fahre habe ich ca. Z= 36,3 nach dem Werkstück scan ist es Z=15 (Die 15 ergibt sich aus der Sicherheitshöhe die er sich zum verfahren holt um dann auf X/Y Home zu fahren).

Gruß Patrick

Patrick88
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 07:00
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Fräsen

Beitrag #113 von Patrick88 » Fr 14. Aug 2015, 10:18

Fräsvorgang funktioiert, wenn ich keinen vorherigen Werkstrück Scan ausführe und den Fräskopf genau auf X/Y Start positioniere..

Wird der Werkstückscan vorher ausgeführt, dann fährt er an eine Stelle definierte Stelle weiter vorne und links...

RF1000
Developer
Developer
Beiträge: 340
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 16:31
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Fräsen

Beitrag #114 von RF1000 » Fr 14. Aug 2015, 10:52

Hallo Patrick,


die Firmware kann nicht wissen, ob dein Werkstück unter der x/y Home-Position liegt oder nicht. Von daher macht sie einfach, was der G-Code will ... und wenn man den Z-Origin auf der x/y Home-Position suchen lässt, dann versucht sie es eben dort. In den meisten Fällen wird das wohl nicht sehr sinnvoll sein (weil dort kein Werkstück ist), man könnte ein Werkstück aber auch so positionieren, dass man tatsächlich auf x/y Home zum Fräsen beginnt.

Man kann im G-Code auch auf eine absolute x/y Position fahren und dort dann den Z-Origin suchen lassen. In deinem Beispiel von http://www.rf1000.de/forum/fraesen/539- ... t=102#7181 ... t=102#7181 würde das dann z.B. so aussehen:

G91 ; use relative coordinates
G1 X50 Y50 ; move to the bottom left of the to-be-milled object
M3115 ; set the x/y-origin to the current x/y-position

Was natürlich nicht klappen kann ist, den RF1000 auf die x- und y-Home-Position zu fahren, darunter kein Werkstück zu haben und dann einen G-Code wie von deinem Post http://www.rf1000.de/forum/fraesen/539- ... t=102#7181 ... t=102#7181 zu verwenden - der, wie Udo korrekt angemerkt hat, an der absoluten Position x=1.7 und y=1.5 mm anfangen wollen würde (wo dann aber kein Werkstück ist).

Ich persönlich führe beim Fräsen aber immer die folgenden Schritte aus:

- Werkstück auf der Platte fixieren.
- Sicherstellen, dass sich der Fräser frei in x- und y-Richtung bewegen kann.
- X- und y-Home-Position anfahren.
- Per G-Code (oder über das Menü am Drucker) auf die x- und y-Position fahren, die "links unten" beim zu fräsenden Objekt entspricht.
- Den Fräsvorgang starten (über Repetier-Host oder von der SD-Karte).
- Ab dem Zeitpunkt wo die x- und y-Home Position ermittelt worden ist dürfen die Steppermotoren nicht mehr ausgeschalten werden.
- Im Anhang findet sich eine der G-Code Dateien, welche wir für den Test verwenden. Nach den vorherigen Schritten kann man diese fräsen lassen.
- Ich denke, dass der G-Code am Anfang mit dem übereinstimmt, was du am Anfang in deinem G-Code hast. Wenn du auch die anderen Schritte so durchführst wie oben beschrieben sollte das klappen.


mfG
RF1000
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

RF1000
Developer
Developer
Beiträge: 340
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 16:31
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Fräsen

Beitrag #115 von RF1000 » Fr 21. Aug 2015, 12:39

Hallo,


falls jemand mit der V 0.91.57 beim Fräsen direkt nach dem Finden des Z-Origins nicht weiterkommt (weil die Firmware die nachfolgenden Kommandos nicht mehr abarbeitet) wird es vermutlich helfen, auf die V 0.91.59 hochzurüsten. Konkret behebt diese Version einen Fehler, der unter anderem die folgenden Logeinträge verursacht:

10:34:42.454 : findZOrigin(): the search has been started
10:34:42.696 : findZOrigin(): nMinPressureContact = -1860, nMaxPressureContact = -860
10:34:46.388 : Printer height:200.00
10:34:47.058 : EEPROM updated
10:34:47.058 : X:60.00 Y:99.00 Z:0.00 E:0.00
10:34:47.503 : G1: this command can not be used while the z-origin is searched



Ich denke, dass das z.B. bei Patrick passiert ist.


mfG
RF1000


Zurück zu „Fräsen“