Platine defekt - Filamentvorschubmotor

Hier gehts um die Elektronik des RF1000. Damit sind Kabel, Platinen, Endschalter und das Display gemeint.
Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1692
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Platine defekt - Filamentvorschubmotor

Beitrag #11 von rf1k_mjh11 » Mi 6. Apr 2016, 09:34

RFrank, F22-Raprot,

Ich bin bei ABS auch an die FW-Temperaturgrenzen gestoßen. Mit dem V2 Hot End. Meiner Meinung nach stimmt da die Temperatur einfach nicht. Immer drucke ich 20-30° über die vom Hersteller empfohlenen Temperaturen.
Ich habe auch wechselweise ein ganzmetall Hot End im Einsatz (Pico), da ist die Diskrepanz bei weitem nicht so drastisch.
Die entsprechende Zeile in der Configuration.h lautet:
#define UI_SET_MAX_EXTRUDER_TEMP 270

Aber Achtung! Falls die Temperatur korrekt ist, sollte man nicht höher gehen, da das Teflon-Röhrchen im V0, V1 und V2 Hot End ab 275° seinen Geist aufzugeben beginnt. (Laut Wiki sogar schon ab 260°). Damit wird das Ding längerfristig für die Recycling-Station bestimmt sein.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2178
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Platine defekt - Filamentvorschubmotor

Beitrag #12 von Digibike » Mi 6. Apr 2016, 20:18

Nicht nur das - die Gase, die das Teflon bei den Temperaturen entwickelt, sind extrem Gesundheitsschädlich!!!
Da ist das verrauchte Hotend noch der geringste Verlust... Das Teflonrohr darf nicht über 250 Grad Temperatur
abbekommen. Nicht irritieren lassen, daß Hotend kann deutlich mehr, aber irgendwann "kriecht" zuviel Wärme
hoch und dann wirds ganz schnell richtig Übel für alles, was in der näheren Umgebung Luft atmet...
Also da wirklich äußerste Vorsicht walten lassen mit den Temperaturspielen... Nicht das da was anderes
Faul ist und man sich plötzlich auf der Intensivstation mit versauten Lungen wieder findet... Das wär es nämlich nicht Wert!
Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

MSta
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Di 12. Apr 2016, 14:14
Wohnort: Neunkirchen

Re: Platine defekt - Filamentvorschubmotor

Beitrag #13 von MSta » Di 12. Apr 2016, 21:01

Hallo, wir haben den RF1000 schon seit über einem Jahr im Einsatz und er hat mit PLA bis jetzt gut funktioniert. aber seit einiger Zeit geht ebenfalls der Filamentvorschubmotor nicht mehr! Da er auf dem y-Steckplatz auf der Platine funktioniert, kann es weder der Motor noch die Kabel sein. Auch das Heizen haben wir beachtet, wobei wir kurz vorher auf den V2 Extruder wechseln mussten, weil der erste Extruder zersprungen ist! Wir gehen mal davon aus, dass es die Platine erwischt hat, und würden gerne vom Steckplatz X17 auf X18 wechseln. Kann uns jemand genau sagen, was wir in der Firmware alles ändern müssen? Weiter oben ist das nur etwas vage erklärt!
Im Zuge dessen wollen wir gleich die neue Firmware 01.10, 15 oder 19 aufspielen. Welche ist da zu empfehlen?

Viele Grüße,
Markus

IBOR
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 118
Registriert: So 21. Sep 2014, 16:01
Wohnort: Im Hunsrück
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Platine defekt - Filamentvorschubmotor

Beitrag #14 von IBOR » Mi 13. Apr 2016, 17:49

Hallo @MSta,
habe auch mal diese Frage gestellt, und von RF1000 diesen Text als Antwort bekommen:


In der Pins.h findest du (bei der V 0.91.48 Zeile 1413) die Pindefinitionen für den Extruder:

#define ORIG_E0_STEP_PIN 26 // PINA.4, 74, STP_DRV4
#define ORIG_E0_DIR_PIN 28 // PINA.6, 72, DIR_DRV4
#define ORIG_E0_ENABLE_PIN 24 // PINA.2, 76, ENA_DRV4

#define ORIG_E1_STEP_PIN 36 // PINC.1, 54, STP_DRV5
#define ORIG_E1_DIR_PIN 34 // PINC.3, 56, DIR_DRV5
#define ORIG_E1_ENABLE_PIN 30 // PINC.7, 60, ENA_DRV5

Im einfachsten Fall tauschst du einfach diese Pins aus (und kannst den Rest der Firmware so lassen), also so:

#define ORIG_E0_STEP_PIN 36 // PINC.1, 54, STP_DRV5
#define ORIG_E0_DIR_PIN 34 // PINC.3, 56, DIR_DRV5
#define ORIG_E0_ENABLE_PIN 30 // PINC.7, 60, ENA_DRV5

#define ORIG_E1_STEP_PIN 26 // PINA.4, 74, STP_DRV4
#define ORIG_E1_DIR_PIN 28 // PINA.6, 72, DIR_DRV4
#define ORIG_E1_ENABLE_PIN 24 // PINA.2, 76, ENA_DRV4

Damit wird dann statt dem Stepper-Treiber #4 (also X17) der Stepper-Treiber #5 (also X18) als "1. Extruder" angesprochen.

hat funktioniert.
LG
Robert

MSta
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Di 12. Apr 2016, 14:14
Wohnort: Neunkirchen

Re: Platine defekt - Filamentvorschubmotor

Beitrag #15 von MSta » Di 19. Apr 2016, 11:45

danke, das werde ich heute gleich mal ausprobieren!

MSta
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Di 12. Apr 2016, 14:14
Wohnort: Neunkirchen

Re: Platine defekt - Filamentvorschubmotor

Beitrag #16 von MSta » So 16. Okt 2016, 15:54

Hallo,

also damals war die Platine doch nicht defekt! Wir haben alles ausprobiert und plötzlich ging er wieder....
bis letzte Woche :(
Seitdem knattert der Motor und das Ritzel/der Motor dreht sich nicht mehr richtig sondern rattert nur noch (also ein bisschen vor und zurück).
nur zur Info: wir drucken PLA ohen Einhausung. Der Ersatzmotor macht es genauso. Wir haben auch einen neuen Extruder verwendet, also kann es auch daran nicht liegen!
Hat schon mal jemand dieses Problem gehabt? Und wenn ja, kann es an der Platine liegen, am Kabel (was für Spannung müsste da anliegen?) oder evtl sogar an der RepetierHost Software?
Was anderes fällt mir jetzt auch nicht mehr ein!
Wir werden morgen mal z.B. den y-Motor anschliesen, dann können wir das Kabel ausschliesen...

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Platine defekt - Filamentvorschubmotor

Beitrag #17 von riu » Mo 17. Okt 2016, 14:02

MSta hat geschrieben:Seitdem knattert der Motor und das Ritzel/der Motor dreht sich nicht mehr richtig sondern rattert nur noch (also ein bisschen vor und zurück).


Ich tippe mal auf Kabelbruch des Motors. Das hatte ich auch mal. Sehr ärgerlich, aber die Kabel der RFx000 sind wohl nicht wirklich schleppkettentauglich. Zumindest nicht in den verbauten Radien.

Lieben Gruß,
Udo

MSta
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Di 12. Apr 2016, 14:14
Wohnort: Neunkirchen

Re: Platine defekt - Filamentvorschubmotor

Beitrag #18 von MSta » Di 3. Okt 2017, 15:31

es war Kabelbruch! haben wir flicken können


Zurück zu „Elektronik“