Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
xlepas
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: Di 25. Nov 2014, 11:26

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #21 von xlepas » Mo 23. Mär 2015, 22:19

Hallo zusammen,

mal ´ne ganz andere Frage, wie verhindern wir eigentlich Missbrauch der Daten die wir hier evtl. veröffentlichen?
Meine wir stecken da eine Menge Energie und Zeit in das Projekt, versteht Ihr was ich meine?


Grüße

Dimi

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1692
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #22 von rf1k_mjh11 » Mi 25. Mär 2015, 11:05

Dimi/xlepas,

Den Missbrauch können wir genauso wenig verhindern, wie wir verhindern können, dass sich ein User eines unserer STLs oder Ideen besorgt und missbraucht.
Ich glaube, Missbrauch sollte nicht unsere Sorge sein - dafür gibt es Gesetze und die Exekutive.

Solange wir nicht gegen das Gesetz verstossen, sollten wir eigentlich OK sein. Es fehlt halt noch immer die (qualifizierte) Aussage, dass das Rechtens ist, was wir vorhaben. Meiner unqualifizierten Meinung nach ist es das.

Eine meiner ursprünglichen Fragen an Udo ist bisher unbeantwortet geblieben: würde sich ein Platzproblem herausstellen?
Ich habe mir schon überlegt, die Cloud dafür einzuspannen, habe aber null Erfahrung damit. Ich weiß zum Beispiel nicht, ob der Zugriff durch mehrere User zulässig ist, usw.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #23 von riu » Mi 25. Mär 2015, 13:38

rf1k_mjh11 hat geschrieben:Eine meiner ursprünglichen Fragen an Udo ist bisher unbeantwortet geblieben: würde sich ein Platzproblem herausstellen?


Nein. Der Webserver hat noch ca. 100 GB frei. Das sollte für das Gröbste reichen.

Gruß,
Udo

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1692
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #24 von rf1k_mjh11 » Mi 25. Mär 2015, 14:17

Danke Udo.

Platzbedarfproblem gelöst.

Jetzt brauchen wir nur mehr einen (oder 'C' selbst) der uns bestätigt, dass wir mit so einer Aktion keine Gesetzesbrecher sind.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1692
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #25 von rf1k_mjh11 » Mi 25. Mär 2015, 14:26

Als Beispiel einer Cloud-Einbindung habe ich eine 26MB-große STEP-Datei einer Mendel-Maschine hochgeladen.
Gratis - fragt sich nur, wann der Link, bzw. die Datei abläuft.
Link: hier
Könnt ihr euch gerne runterladen. Es handelt sich um ein Modell meines ersten 3D Druckers. Gekauft Anfang 2011.

Die meisten Gratis-Cloud-Angebote bedürfen einer Anmeldung, Smartphone-App, usw. und bieten zw. 2-15GB. Eine Chinesische Seite bietet sogar 1TB (nur zusammen mit App, sonst 2GB).
Unklar ist auch, welche Provider das Teilen (Sharing) unterstützen.

Aber das alles wird nicht notwendig, falls hier genügend Platz ist.....

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 520
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #26 von georg-AW » Mi 25. Mär 2015, 15:13

Hallo

Ich sehe das so:
Wenn ich vom RF1000 die Daten , Masse, Materialien etc. selbst erhebe, diese dann zb. CAD zeichne, liegen alle Rechte an den Zeichnungen bei mir. Ich darf mir damit auch für den privaten Gebrauch einen eigenen RF 1000 Drucker bauen. Wenn ich Geld verschleudern will...

Allerding könnten gewisse Teile des Druckers bzw. gewisse Prozesse entweder patentiert sein oder einem Musterschutz unterliegen.

Solche Teile darf ich für meinen eigenen Bedarf selbst produzieren und auch verwenden.

Die gewerbliche oder industrielle Nutzung ist dem Patentinhaber oder dem Besitzer des Musters jedoch alleine zugestanden. In den Patentschriften hat er ja sämtliche relevanten Daten offengelegt und dafür für eine bestimmte Zeit einen nationalen oder internationalen bzw. EU weiten Schutz erhalten.

Am RF 1000 sind nur wenige Details wirklich neu und schutzwürdig. So zb. die Messung der Kraft, welche auf die Düsenspitze ausgeübt wird , durch eine Anordnung dadurch gekennzeichnet, dass der Extruder auf einem Balken sitzt welcher mit Dehnungsmesstreifen besetzt ist, deren Messwerte ausgewertet und während des Druckes berücksichtigt werden.
Juristendeutsch bzw. Patentanwaltsdeutsch ist leider etwas kompliziert.

Sollte diese Anordnung patentiert sein bzw. zum Patent angemeldet aber noch nicht offengelegt sein, wäre diesbezüglich Vorsicht geboten. Hier könnten juristische Fallstricke lauern. Manchmal werden aber auch völlig unsinnige Dinge ( zb. eine andere Art wie etwas elektrisch kontaktiert wird ) nach Ablauf des Patentes neu aufgelegt indem klitzekleine Änderungen neu angemeldet werden um das ursprüngliche Patent neu zu beleben..Ich habe da so meine Erfahrungen.

Was nun den RF 1000 betrifft, wäre ich unbesorgt was den privaten Gebrauch bzw. die CAD Erfassung betrifft.

Umgekehrt müsste man auch die Situation betrachten was zb. Verbesserungen / Erweiterungen an der Maschine betrifft welche von den Nutzern im Forum publiziert werden. Es ist durchaus möglich, dass solche Verbesserungen vom Hersteller aufgenommen und evl. sogar patentiert werden. Er rechnet damit, dass kein privater Nutzer das Patent anfechten wird weil es sich für ihn nicht lohnt bzw. juristisch schwierig oder zu teuer wird. Er hat selber zuerst nichts davon.
Es gab diesen Fall bereits mit einem Drucker ( ich sage nicht welcher es war ) Die Nutzer welche den Tip zur Verbesserung in ihrem Forum gaben, waren von dessen gewerblichen Nutzung und Patentierung doch erheblich irritiert sprich verärgert.

Beim RF 1000 sind wir doch alle Betatester. Conrad kann sich auf ein grösseres Heer von Beobachterrn , Konstrukteuren und Testern abstützen. Bei einem PW zb. wird man das kaum machen können.

Was nun das optimale Speicherformat der CAD Dateien betrifft, so müsste darüber diskutiert werden. 3D Dateien zum Druck sind sicher am besten stl Dateien. Ich kann mit Rhino eine Vielzahl Dateiformate importieren oder exportieren. Das Rhino eigene Format nutzt aber den wenigsten Usern etwas wenn sie selbst Rhino nicht haben.

ciao Georg

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #27 von riu » Mi 25. Mär 2015, 16:10

Hallo Georg.

Ich sehe das so wie Du. Sollten Patente auf dem Drucker liegen muss Conrad das auf dem Drucker oder ind den beigelegten Unterlagen dokumentieren. Ich habe nichts dergleichen gesehen (habe auber ach nicht danach gesucht).

Als Austauschformat kommt eigentlich nur STEP in Frage. Es werden Teile und Baugruppen sowie viele viele weitere Informationen beibehalten, egal wer die Quelle ist.

Ich nutze nun Solid Edge - Es gibt eine Akademic Version von Siemens und eine free Trial. Solid Edge ist ein unglaublich leistungsfähiges Programm. Diese kann sich quasi jeder herunterladen : Trial oder Studentenversion mit Lizenz für ein Jahr

Gruß,
Udo

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1692
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #28 von rf1k_mjh11 » Mi 25. Mär 2015, 16:23

Georg/georg-AW,

Deiner Meinung teile ich fast überall.


georg-AW hat geschrieben:....

Am RF 1000 sind nur wenige Details wirklich neu und schutzwürdig. So zb. die Messung der Kraft, welche auf die Düsenspitze ausgeübt wird , durch eine Anordnung dadurch gekennzeichnet, dass der Extruder auf einem Balken sitzt welcher mit Dehnungsmesstreifen besetzt ist, deren Messwerte ausgewertet und während des Druckes berücksichtigt werden.
Juristendeutsch bzw. Patentanwaltsdeutsch ist leider etwas kompliziert.

Sollte diese Anordnung patentiert sein bzw. zum Patent angemeldet aber noch nicht offengelegt sein, wäre diesbezüglich Vorsicht geboten.
[color=blue:225qej1l]Auch wenn es patentiert ist, kann ich, meiner Meinung nach, die Details veröffentlichen (sie sind es ja auch im Prinzip in der Patentschrift) - ich darf bloß kein Geld damit erwirtschaften.[/color:225qej1l]

.....

Umgekehrt müsste man auch die Situation betrachten was zb. Verbesserungen / Erweiterungen an der Maschine betrifft welche von den Nutzern im Forum publiziert werden. Es ist durchaus möglich, dass solche Verbesserungen vom Hersteller aufgenommen und evl. sogar patentiert werden.
[color=blue:225qej1l]Meines Wissens ist das Patentieren nicht mehr möglich, so wie die Idee schon irgendwo veröffentlicht/publiziert wurde - das gilt für praktisch den ganzen europäischen Raum - U.S.A ist ein wenig anders: da hätte der, der die Idee hatte, noch ein Jahr Zeit, das Patent anzumelden. Wie es in anderen Ländern aussieht, weiß ich nicht - aber Patentschutz würden die Hersteller dafür im gesamten europäischen Raum nicht geniessen. - Zugegeben, mein Wissen beruht auf eigene Google-Anfragen, aber es scheint recht eindeutig beschrieben.
[/color:225qej1l]...
Es gab diesen Fall bereits mit einem Drucker ( ich sage nicht welcher es war ) Die Nutzer welche den Tip zur Verbesserung in ihrem Forum gaben, waren von dessen gewerblichen Nutzung und Patentierung doch erheblich irritiert sprich verärgert. [color=blue:225qej1l] Wie oben bemerkt, Patentschutz dürfte die Firma nur ausserhalb Europas, sowie ausserhalb der Vereinigten Staaten geniessen, wenn überhaupt.[/color:225qej1l]


Speicher Format der Zeichnung:
Man wird niemals alle zufriedenstellen können, aber zusammen sollten wir die entsprechenden Modelle jedem Forumsmitglied in einem brauchbaren Format zukommen lassen können. Wir sind schliesslich fast 500 Mitglieder hier.
Ich habe kein Problem damit, einem Mitglied, der STEP oder IGES nicht lesen kann, das Model in einem anderen Format zukommen zu lassen.
Ich will bloß aus Platzgründen das Modell in 1 oder maximal 2 Formate zentral speichern. Wir Mitglieder werden uns dann schon zu helfen wissen, hoffentlich.
Ich selbst kann folgende Formate anbieten:
*.stp , *.sat , *.igs , *.dwg , *.dxf , *.3ds , *.3DM , *.sldasm , *.x_t , *.AD_PRT , *.AD_ASM
Dabei handelt es sich hierbei nur um sinnvolle 3D CAD Formate. Natürlich sind weitere Formate, wie STL, usw., möglich. Würde ich mein altes TurboCAD auch wieder installieren, kämen noch 2-3 dazu.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #29 von riu » Mi 25. Mär 2015, 16:36

Also die Modelle können gern im Downloadbereich hochgeladen werden. Eine Kategorie dafür kann ich anlegen und es ist mit einer Revisionshistorie versehen. Auch ein Disclaimer kann ich erstellen um rechtlich allem genüge zu tun. Platz genug ist da.

Gruß,
Udo

Benutzeravatar
Firefox
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 14
Registriert: Di 9. Sep 2014, 20:53
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #30 von Firefox » Mi 25. Mär 2015, 17:07

Guten Tag auch,

Ich hatte schon letztes Jahr den kompletten RF in Inventor "abgezeichnet", und wie ich sehen kann, haben sich noch mehrere Andere die selbe Mühe gemacht. Das CAD-Modell hatte ich zum einen als reine Übung zum Umgang mit dem Inventor erstellt, danach aber auch als Konstruktionsgrundlage für diverse kleine Änderungen/erweiterungen.

Wenn jetzt mehrere von uns die jeweils eigenen CAD-Modelle hier einstellen, sehe ich da noch ein kleines Problem, das man vielleicht im Voraus "irgendwie" regeln sollte. Xpleas hatte vor kurzem ein Modell der Y-Platte zum Download eingestellt. Dieses hab ich mal mit meiner "handvermessenen" Modell-Version verglichen. "Von Weitem sieht's absolut identisch aus.." :ohmy: Jedoch sind im Detail Unterschiede (2/10 - 8/10 mm) gemessen worden. Hat jemand eine Idee, wie man hiermit umgeht ? Sicher könnte man für jeden, der "seine" Modelle hochlädt, einen eigenständigen Ordner anlegen, was aber schwer zu Lasten der Gesamtspeichergrösse und der Übersicht überhaupt geht.
In Bezug auf das File-Format stimme Georg-AW zu, STEP und IGES sind die wohl am meist verbreiteten Formate für 3D-Modelle und können von den gängigen CAD-Anwendungen gelesen/geschrieben werden.

Grüsse
Thomas (Firefox)

Nachtrag:
Sorry, hab gerade geshen das mjh11 das Problem in ähnlicher Weise schon ganz am Anfang angesprochen hat.


Zurück zu „Sonstiges“