Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1698
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #1 von rf1k_mjh11 » Di 17. Mär 2015, 14:58

rui, RF1000 und Interessierte,

Die nette Bereitstellung der Maße gewisser Teile des RF1000 durch R3D3 (hier) hat in mir den Gedanken reifen lassen, ein Sammelpunkt von CAD Daten des Druckers ins Leben zu rufen. Die Arbeit die sich R3D3 angetan hat, muss jetzt keiner mehr machen. Mit einer Sammlung der CAD Daten wäre es genau so. Wahrscheinlich sitzen mittlererweile schon auf mehreren Rechnern duplizierte CAD Daten, als Folge doppelter Arbeit. Mit einer CAD Sammlung könnte man sich die dopelte Arbeit sparen.
Das wiederrum wirft einige Fragen auf. Ich hoffe einige haben die Antworten dafür.
  • Das Wichtigste zuerst: Udo, wäre das ein Platzproblem? Als Beispiel habe ich ein Bild der Extruder-Einheit, samt Linearführung, usw., wobei manche Teile sogar doppelt vorhanden sind (nur so schnell zusammengespielt). Die STEP-Datei der ganzen Teile, wie sie dargestellt sind, käme auf ca. 12MB.
  • Wie sieht es rechtlich aus? Ich kann mir kein Problem vorstellen. Wenn ich ein (gekauftes) Teil abmesse & die erhaltenen Werte veröffentliche, breche ich meinesachtens keine Gesetze, oder? Auch die CAD Daten anderer Hersteller, z.B. Kugellager/Linearführungen, die diese Daten bereitwillig zur Verfügung gestellt haben?
  • Welches Format sollte verwendet werden? Meine Vorschläge: STEP oder IGES. Diese Formate sind 'Neutral', also nicht an ein CAD Program gebunden. STL bringt als CAD Format kaum was - aber fürs Drucken beinahe unerlässlich. Nur stelle ich mir hauptsächlich die nicht-druckbaren Teile des Druckers vor, die in der Sammlung aufgenommen werden.
  • Falls wir so was machen, wie 'garantieren' wir für die Daten? Meines Erachtens gar nicht, was denkt ihr? "Verwendung der Daten auf eigene Gefahr" ist mein Vorschlag.
  • Wenn es in etwa wie bei Wikipedia abläuft, könnte ein jeder Daten/Zeichnungsfehler korrigieren & und das Korrigierte wieder reinstellen, oder dazustellen.
  • Ähnliches würde auch für eine Katalogisierung/Verfolgung der Änderungsstände gelten. Inzwischen sind wir ja schon bei der dritten Variante des Hot Ends angelangt (V0, V1 und V2 - und das zum Teil in 1.75mm!). Einige Alu-Teile sind auch schon anders als zu Beginn.
  • Wie kriegen wir das im Forum unter? Jeder 'Neuteil', jede neue Korrektur würde wieder in einem neuen Beitrag erfasst. Dann wird wieder das Zusammensuchen zur Sisyphusarbeit. Oder es gibt immer nur Links zu den Beiträgen mit CAD Daten. Dann muss immer noch ein "Hauptbeitrag" existieren, mit allen Links - ginge das & wie sieht die Verwaltung von so was aus?

So halt meine Gedanken. Profitieren davon tun eher die mit einem ordentlichen CAD Program - die werden es auch sein, die am ehesten dazu Beitragen. Aber einige könnten sich eine Menge Arbeit sparen. Die Weiterentwicklung des uns liebgewordenen Druckers würde immens davon profitieren.
Man könnte natürlich Conrad/Renfrorce bitten, die Daten zur Verfügung zu stellen, ich bezweifele aber stark, dass sie das tun würden - rechtliche Probleme, Haftung, Verwaltungsaufwand, usw.



mjh11
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #2 von wolfkarst » Di 17. Mär 2015, 16:25

STEP oder IGES kann ich nicht lesen. STP oder DXF wären für mich besser.
Da die meisten Leuchte auf die eine oder andere Art immer mit STP zu tun haben, wäre dieses das beste, auch wenn hier vermutlich Informationen verloren gehen.
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1698
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #3 von rf1k_mjh11 » Di 17. Mär 2015, 16:55

STP ist STEP

so wie *.gc auch *.gcode ist.

Aber, DXF wäre auch eine Möglichkeit. Da wird aber viel an Leistungsfähigkeit hergeschenkt.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #4 von wolfkarst » Di 17. Mär 2015, 17:43

Sorry ... ich meinte nicht STP sondern STL ...
Aber was nützt Leistungsfähigkeit, wenn die Dateien nicht von jedem gelesen werden können.
Vielleicht hilft hier eine Kombi a la 3 Versionen veröffentlichen STEP+DXF+STL ... auch wenn dass mehr Arbeit bedeutet.
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1698
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #5 von rf1k_mjh11 » Di 17. Mär 2015, 18:05

wolfkarst,

Mehrere Formate sind kaum mehraufwand - 2 Minuten mehr, maximal. Braucht aber gleich mehr Platz.

STL ist zum Drucken gut, aber im Endeffekt ist es nur eine angenäherte Darstellung der Oberfläche. Da fehlen Informationen wie zum Beispiel Positionierungsbedingungen.
Ich kann z.B. eine Schraube aus meiner Bibliothek reinspielen. Dann sage ich "Schraubenachse & Borhrungsachse fluchten" - bumms das Teil ist zur Hälfte positioniert. Dann "Schraubenkopfauflagefläche berührt Flache 'A' von Bauteil" - Schraubenkopf liegt an & ist fertigpositioniert.

Noch wichtiger ist, dass bei STL alle Maße flöten gehen. Hat man ein CAD Program dass parametrisiert ist, kann ich nachträglich hergehen und sagen, Bohrungsdurchmesser statt 4.2 jetzt 4.4mm - fertig.

Würde ich die baugruppe, wie im Bild dargestellt, als STL abliefern, ist alles nur mehr ein Teil, keine Subkomponenten ließen sich herauslösen.

Wie es bei DXF aussieht, weiß ich nicht. Ich Kann es ja mal probieren.

Ausserdem, in den meisten Fällen kann ein Forumsmitglied aushelfen und für ein anderes Mitglied die Datei zur Not in ein Sonderformat umwandeln/exportieren.

Welches CAD Program verwendest du?

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1698
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #6 von rf1k_mjh11 » Di 17. Mär 2015, 18:41

wolfkarst,

Jetzt wollte ich schnell die Baugruppe oben, für dich als Anschauungsbeispiel als STL exportieren. Ich kann es hier wahrscheinlich gar nicht hochladen: 72MB.

Falls du aber sehr interessiert bist, kann ich es in die Cloud stellen, damit du es runtersaugen kannst.

Hier, ich habe es

[hide]auf "WeTransfer"[/hide] hochgeladen. Dort kann man es 7 Tage lang holen. Dann ist vorbei.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1698
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #7 von rf1k_mjh11 » Di 17. Mär 2015, 18:46

wolfkarst,

Ich muss mich korrigieren. Scheinbar kann man aus der immensen STL Datei doch einzellne Elemente rauspicken. Damit hat die STL ein angenommenen Nachteil weniger.
Reicht aber meiner Meinung nach noch immer nicht, um damit vernünftig zu konstruieren.

Sehe dir die STL einfach mal an.

Nachtrag:
Jetzt habe ich auch DXF probiert. Ich musste die Baugruppe zuerst mittels STP in Rhino reinholen, damit ich es von dort als DXF exportieren konnte. Ergebnis: Größe 110MB.


Damit wird es klar - die Konvertierung geht in die Dateigröße, sprich Speicherplatz.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1698
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #8 von rf1k_mjh11 » Di 17. Mär 2015, 19:23

Nachdem ich im verhergehenden Beitrag schon bemerkt habe, dass da einiges an Datenvolumen zusammenkäme, müssen wir uns vielleicht eine andere Lösung suchen.

Wer kennt sich in der Wolke aus? Vielleicht bringen wir das Ganze in der "Cloud" unter?

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

vip-klaus
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 82
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 16:11
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #9 von vip-klaus » Di 17. Mär 2015, 19:55

Hallo Freunde,

sollten wir nicht erst mal die rechtliche Seite beleuchten? Ich kenne mich damit nicht aus, aber immerhin handelt es sich um ein kommerziell vertriebenes Produkt. Ob das dem großen C so recht ist, wenn jeder die Teile so einfach nachbauen - und vielleicht auch noch günstig zum Kauf anbieten - kann?

Hat jemand mit solchen Themen Erfahrung?

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #10 von wolfkarst » Di 17. Mär 2015, 21:11

rf1k_mjh11 hat geschrieben:Welches CAD Program verwendest du?
mjh11


Ich nutze Blender und Briscad (AutoCAD-Derivat) Für meine Zwecke reichen diese vollkommen aus.
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...


Zurück zu „Sonstiges“