0.91.55 (53) Thema mit der ersten Schicht (Layer)

Firmware Veröffentlichungen und Einstellungen können hier angekündigt und diskutiert werden.
Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: 0.91.55 (53) Thema mit der ersten Schicht (Layer)

Beitrag #71 von Husky » So 5. Apr 2015, 00:45

Hi,
ich war leider die letzten Tage aus Zeit mangel nicht online und konnte somit bei der Problem findung keine hilfe leisten.

RF1000 hat geschrieben:In den Sourcen von Husky steht der Wert auf 0,2 mm, d.h. die Z-Kompensation sollte dafür sorgen dass die gedruckten Schichten nicht exakt 0,3 mm haben (sondern typischerweise etwas mehr). In diesen Sourcen wurde HEAT_BED_Z_COMPENSATION_MAX_MM auch auf 2 mm gestellt. D.h. bei einem Druckbett das Höhendifferenzen von 0,5 mm aufweist muss die Z-Kompensation so arbeiten, dass bei einer G-Code Höhe von 2 mm alles ausgeglichen ist. Wäre ein Layer also 0,4 mm stark (= 5 Layer bis 2 mm) dann müsste die Z-Kompensation daraus bis zu 0,5 mm (= + 25 %) machen. Ich denke dass bei so hohen Werten auch Probleme mit der Haftung und/oder der Filamentmenge auftreten werden.


Zu den Einstellungen in den Sourcen von mir die hatte ich mal von 3mm auf 2mm heruntergestellt. Da ich einige dünne Objekte gedruckt habe und mit der Einstellung die Oberfläche sauberer wurde. Mit der Haftung hatte ich nie Probleme, da ich mit max 0,3 mm Layer drucke. Aber ich ändere die gerne noch ab.
Warum die Werte in meiner Matrix positiv sind ist mir ein Rätsel? Das Druckbett hat in der Mitte einen Abstand von ca.0,1 bis 0,2mm zur Düse.

Ich habe jetzt nochmals einen Heatbedscan durchgeführt und siehe da alle Werte negativ. :blink:
Daher hier nochmals die Testdaten im Anhang.

Bezüglich der Stelle im Startcode wo M3001 stehen sollte, habe ich dich so verstanden das vor M3001 G28 Stehen sollte und ansonsten es im Grunde egal ist. Es darf nur kein M84 oder M3000 vor dem druckende stehen. Da diese die Z-Komp. deaktivieren.
Richtig?
Wenn ja, dann wüsste ich gerne warum diese Konstellation in der FW 0.55 nicht mehr Funktioniert:
[code:4b802d81]
M140 S[bed0_temperature] T0
M104 T1 S[extruder1_temperature]
M104 T0 S[extruder0_temperature]
G28 ; home all axes
G21 ; set units to millimeters
M107 ; Turn off fan
G92 E0 ; start line
M3001 ; Aktivate Z-Compensation
M3006 S0
G90 ; use absolute coordinates
M82 ; use absolute distances for extrusion
M109 T0 S[extruder0_temperature]
T0
[/code:4b802d81]
Diese aber ohne Probleme die Z-Komp. aktiviert:
[code:4b802d81]
M140 S[bed0_temperature] T0
M104 T1 S[extruder1_temperature]
M104 T0 S[extruder0_temperature]
G28 ; home all axes
G21 ; set units to millimeters
M107 ; Turn off fan
G92 E0 ; start line
G90 ; use absolute coordinates
M82 ; use absolute distances for extrusion
M109 T0 S[extruder0_temperature]
T0
M3001 ; Aktivate Z-Compensation
M3006 S0
[/code:4b802d81]

Gruß,
Husky
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“
Albert Einstein

RF1000
Developer
Developer
Beiträge: 340
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 16:31
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: 0.91.55 (53) Thema mit der ersten Schicht (Layer)

Beitrag #72 von RF1000 » Di 7. Apr 2015, 08:04

Hallo Husky,


irgendwie sieht die Oberfläche nach deinen Scans von #5151 sehr anders aus als nach dem Scan von #5335 - siehe die beiden .pdfs im Anhang. War bei den Scans außer der verwendeten Firmware-Version alles gleich? Weil wenn ich die Sourcen von #5151 und #5335 vergleiche gibt es ja nur minimale Änderungen in der Configuration.h, die für den Heizbettscan aber irrelevant sein sollten.

Bezüglich der Stelle im Startcode wo M3001 stehen sollte, habe ich dich so verstanden das vor M3001 G28 Stehen sollte und ansonsten es im Grunde egal ist. Es darf nur kein M84 oder M3000 vor dem druckende stehen. Da diese die Z-Komp. deaktivieren.
Richtig?
Wenn ja, dann wüsste ich gerne warum diese Konstellation in der FW 0.55 nicht mehr Funktioniert:
...


Was genau bedeutet "nicht mehr funktioniert"? Gibt es einen Logeintrag der angibt dass die Z-Kompensation nicht aktiviert werden konnte oder macht sie einfach nichts?
Ich nehme an dass es einen Logeintrag gibt der sagt, dass die Home-Position unbekannt ist. In dem Fall würde es helfen, vor dem M3001 ein M400 (= warte bis alle Bewegungen abgeschlossen sind) auszuführen. Ohne dem M400 wird in deinem oberen Beispiel M3001 quasi sofort nach G28 aufgerufen (d.h. zu einem Zeitpunkt, wo die Home-Position noch nicht erreicht worden und daher unbekannt ist). Im unteren Beispiel wartest du auf das Erreichen der Zieltemperatur, was zeitmäßig normalerweise solange dauert dass inzwischen auch die Home-Positionen erreicht worden sind.


mfG
RF1000
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: 0.91.55 (53) Thema mit der ersten Schicht (Layer)

Beitrag #73 von Husky » Mi 8. Apr 2015, 10:03

Hallo RF1000,

abgesehen von ein paar kleinen Änderungen in der FW war alles gleich. Warum der eine Scan aus der Reihe Tanzt kann ich mir nicht erklären. Bisher waren alle Scan´s relativ identisch. Aber davon abgesehen wird jetzt der 1 Layer bei M3006 S0 so tief gedruckt das die Düse über das Heizbett schleift und sich dadurch das Extruder-Ritzel sich ins Filament frist. Die Z-Komp. arbeitet und gleich zwar die Unebenheiten aus allerdings nicht in der Höhe von 0,3mm sondern auf Z=0mm. Ich muss mit M3006 S350 arbeiten um im schnitt einen Layer von 0,3mm zu erreichen und genau dieses Problem hatte ich schon immer auch mit älteren FW Versionen. Die Z-Komp. ist bei mir noch nie ohne Manuelle korrektur (M3004 od. M3006) auf den richtigen Layer gefahren. Mit der entsprechenden Korrektur wird alles gedruckt wie gewünscht nur entspricht dieses Verhalten nicht deinen Angaben über die Funktion der Z-Komp..
Durch dieses Verhalten bin ich und auch andere immer davon ausgegangen das die Z-Komp. nur für den Höhenausgleich und nicht zusätzlich auch für den 1.Layer zuständig ist. Wenn du mich hier im Forum darüber nicht aufgeklärt hättest, wäre mir eine Fehlfunktion der Z-Komp. nicht in den Sinn gekommen. :freunde: Da ich dachte das es normal ist den 1.Layer manuell zu korrigieren.

Bezüglich nicht aktiver Z-Komp. Wenn ein G28 ausgeführt wird sollte doch eigentlich die Home-Position bekannt sein, einen Log über die genauen Meldungen hab ich nicht kann ich aber nachreichen. Aber der Fehlende M400 zwischen G28 und M3001 könnte das erklären. Komisch ist nur das die Befehlsfolge über Monate ohne Probleme funktioniert hat und das Problem erst mit der 0.55 auftrat. Ich werde ab jetzt den M400 einfügen dann sollte das Problem weg sein.

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.



„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Albert Einstein

RF1000
Developer
Developer
Beiträge: 340
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 16:31
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: 0.91.55 (53) Thema mit der ersten Schicht (Layer)

Beitrag #74 von RF1000 » Mi 8. Apr 2015, 10:21

Hallo Husky,


Komisch ist nur das die Befehlsfolge über Monate ohne Probleme funktioniert hat und das Problem erst mit der 0.55 auftrat.


Das kommt daher, dass man früher die Z-Kompensation aktivieren konnte bevor die Z-Home Position bekannt war. Das ist nicht unbedingt ideal und ist daher jetzt nicht mehr erlaubt.


mfG
RF1000

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: 0.91.55 (53) Thema mit der ersten Schicht (Layer)

Beitrag #75 von wolfkarst » Mi 8. Apr 2015, 11:14

Hallo RF1000,
kannst Du mal einen empfohlenen Standard-Startcode posten? Langsam blicke ich nicht mehr durch was wann wie ...
Für Slic3r mit der 48er Firmware verwende ich zur Zeit im wenig Problemen:

Code: Alles auswählen

;--------------------------------------
; RF1000
;--------------------------------------
G28 ; home all axes
G1 Z5 F5000 ; lift nozzle
M109 S[first_layer_temperature] ; wait for extruder temp to be reached
M3001 ; Aktivate Z-Compensation
G90 ; use absolute coordinates
M82 ; use absolute distances for extrusion
G92 E0 ; start line
G1 F300 E-0.5
G1 X230 Y25 Z0.35 F5000
G1 F800 E8
G1 X20 E25 F1000
; Acceleration up to...
; Acc printing
M201 X6000 Y6000 Z1000
; Acc travel
M202 X6000 Y6000 Z1000
; Move Z-axis n-steps up (see manual)
M3006 S-100 ; + µm bed down // - µm bed up!
;--------------------------------------
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

RF1000
Developer
Developer
Beiträge: 340
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 16:31
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: 0.91.55 (53) Thema mit der ersten Schicht (Layer)

Beitrag #76 von RF1000 » Mi 8. Apr 2015, 11:53

Hallo wolfkarst,


ich denke dein Startcode passt, aber das M3006 am Ende geht nur mit V 0.91.49 und höher - bis zu V 0.91.48 musste man da M3004 verwenden. Wobei M3004 den Parameter in [Steps] erwartet, M3006 aber in [µm]. Das war notwendig weil man ja über RF1000_MICRO_STEPS die Zahl der verwendeten Mikrosteps recht einfach umstellen kann und man dann mit M3004 eine gute "Chance" hat, dass man vergisst dort auch den Parameter anzupassen.
Ich würde auch immer vorschlagen irgendwo ganz am Anfang ein G21 zu platzieren um die Einheit auf [mm] zu stellen - sicher ist sicher, und der G-Code sollte einfach immer darauf achten dass sich die Firmware in einem exakt definierten Zustand befindet.


mfG
RF1000

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: 0.91.55 (53) Thema mit der ersten Schicht (Layer)

Beitrag #77 von wolfkarst » Mi 8. Apr 2015, 15:07

Danke, hast Du auch zufällig die korrekte Umrechnung µm in Steps für die 48er parat ?
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

RF1000
Developer
Developer
Beiträge: 340
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 16:31
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: 0.91.55 (53) Thema mit der ersten Schicht (Layer)

Beitrag #78 von RF1000 » Mi 8. Apr 2015, 15:17

Hallo wolfkarst,


per Default sind bei der V 0.91.48 32 Mikrosteps eingestellt (RF1000_MICRO_STEPS = 32). Das ergibt also 2560 Steps/mm. 100 [µm] (von M3006 mit der V 0.91.55) wären dementsprechend also 256 [Steps] (von M3004 mit der V 0.91.48).


mfG
RF1000

Benutzeravatar
druckttoll
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 245
Registriert: So 7. Dez 2014, 21:28
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: 0.91.55 (53) Thema mit der ersten Schicht (Layer)

Beitrag #79 von druckttoll » Mi 8. Apr 2015, 23:03

Hallo RF1000,

die freien Tage boten sich prima an, noch einmal in aller Ruhe alles durchzugehen, was in diesem Thread schon alles besprochen wurde. Für meinen Drucker kann sagen: Das Ausrichten des Druckbettes hat noch einmal eine nennenswerte Verbesserung gebracht!
Ohne Z-Kompensation hat der 1. Layer einen maximalen Höhenunterschied von 0,1 mm - über das gesamte Druckbett!
Mit Z-Kompensation UND zusätzlichem Offset von M3006 S200 wird der 1. Layer tatsächlich >= 0,3 mm dick und der maximale Höhenunterschied beträgt nur noch 0,03 mm = perfekt!
Das ist so möglicherweise nicht im Sinne des Z-Kompensation-Erfinders. Und es funktioniert für mich erst einmal prima.

Wenn ich bei der Suche nach der Usache, für den bein manchen Druckern notwendigen Offset helfen kann - sehr gerne!
Ich finde es sehr spannend herauszufinden, warum bei einigen Druckern die Berechnung der Z-Kompensation unerwartete Ergenisse liefert.

Ciao for now
drucktnich

RF1000
Developer
Developer
Beiträge: 340
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 16:31
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: 0.91.55 (53) Thema mit der ersten Schicht (Layer)

Beitrag #80 von RF1000 » Do 9. Apr 2015, 07:49

Hallo drucktnich,

wir haben hier bisher zwei Probleme behandelt:

1) Beim Drucken des Testgitters haben die Linien im Durchschnitt nicht die erwartete Höhe von 0,3 mm sondern eine andere durschnittliche Höhe (z.B. 0,2 mm). Das ist quasi ein konstanter Offset der für die gesamte Druckplatte konstant ist.

2) Beim Drucken des Testgitters haben die einzelnen Lininen "stark" unterschiedliche Höhen, also z.B. 0,1 bis 0,3 mm (d.h. das maximale Delta ist 0,2 mm).

Jetzt existiert bei dir Thema 2) nicht mehr (weil dein maximales Delta nur noch 0,03 mm, d.h. fast 10 Mal besser ist) - korrekt?
D.h. wir haben bei dir noch Thema 1 - einen statischen Offset in Z-Richtung. Funktioniert M3006 S200 bei jedem Druck und liefert es immer das selbe Ergebnis oder musst du S200 variieren?
Du könntest auch einmal die Positionen deiner Z-Spindeln markieren, wenn die Z-Achse auf der Homing Position ist und dann mehrmals die Homing-Position anfahren - die Markierung muss dann immer an exakt der selben Stelle sein - ist das bei dir der Fall?


mfG
Markus


Zurück zu „Firmware / Tweaks“