Heat Bet Scan

Hier gehts um die Elektronik des RF1000. Damit sind Kabel, Platinen, Endschalter und das Display gemeint.
Benutzeravatar
sultan
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 46
Registriert: Fr 27. Feb 2015, 23:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Heat Bet Scan

Beitrag #1 von sultan » So 8. Mär 2015, 13:42

Hallo,
beim Heat Bet Scan bricht RF1000 an unterschiedlichen Stellen (schon mal am letzten Punkt) ab. Die Werte für Z liegen immer zwischen -0.39 bis -0.45 --auch beim Abbruchpunkt. Die Keramikplatte hat eine Toleranz von 6/100mm (Meßuhr) - sollte eigentlich passen. Die Drucksensoren mehrfach gelöst und wieder festgezogen...langsam wird's nervig.
Wird eigentlich im RF1000 das Ergebnis abgespeichert oder kann ich so drucken, denn die Werte sind ok?


Schöne Grüße
Bernhard

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heat Bet Scan

Beitrag #2 von riu » So 8. Mär 2015, 13:55

Hallo Bernhard.

Was sagen denn die Digits? Diese dürfen un der Standardkonfiguration nuicht über 5000 gehen. Wie ist denn dein Abstand zur Heizplatte wenn der Drucker auf Z gehomed ist? Schiebe die Platte nach dem Homen man mit der Hand unter den Extruder und bess den Abstand von Düse zu Platte.

Gruß,
Udo

Benutzeravatar
sultan
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 46
Registriert: Fr 27. Feb 2015, 23:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Heat Bet Scan

Beitrag #3 von sultan » So 8. Mär 2015, 14:00

F: -640 bis -660
Der Homeabstand hat in der Mitte 0,45mm
Gruß
Bernhard

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1693
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Heat Bet Scan

Beitrag #4 von rf1k_mjh11 » So 8. Mär 2015, 14:07

Bernhard/sultan,

Die gespeicherte "Z-Höhen" Matrix kann man sich mit dem

M3013

Befehl zeigen lassen. Die Matrix steht dann (bei Repetier-Host) in der Log-Datei, und sieht so ähnlich aus:

[code:yct2qhij]
18:01:20.536 : M3013: current heat bed compensation matrix:
18:01:20.536 : front left ... front right
18:01:20.536 : ... ... ...
18:01:20.536 : back left ... back right
18:01:20.536 : ;6;0;15;35;55;75;95;115;135;155;175;195;215;245
18:01:20.536 : ;0;-676;-594;-498;-456;-386;-322;-274;-272;-336;-432;-542;-596;-596
18:01:20.536 : ;30;-672;-599;-508;-453;-375;-300;-253;-262;-331;-424;-526;-582;-596
18:01:20.536 : ;50;-680;-612;-515;-452;-377;-286;-230;-247;-321;-411;-496;-542;-568
18:01:20.536 : ;70;-682;-614;-514;-456;-382;-294;-230;-242;-317;-401;-485;-524;-516
18:01:20.536 : ;90;-674;-606;-519;-461;-366;-291;-240;-247;-312;-393;-485;-522;-532
18:01:20.536 : ;110;-656;-585;-506;-448;-358;-291;-235;-242;-312;-398;-487;-524;-512
18:01:20.536 : ;130;-670;-593;-503;-453;-371;-304;-243;-245;-329;-407;-492;-542;-536
18:01:20.536 : ;150;-722;-647;-546;-499;-419;-325;-264;-271;-343;-427;-511;-550;-548
18:01:20.536 : ;170;-736;-652;-541;-487;-409;-315;-253;-268;-336;-420;-498;-526;-552
18:01:20.536 : ;190;-738;-646;-520;-450;-356;-289;-253;-263;-323;-388;-471;-512;-500
18:01:20.536 : ;210;-744;-662;-534;-450;-348;-284;-264;-274;-320;-382;-476;-524;-524
18:01:20.536 : ;245;-744;-744;-580;-488;-412;-284;-284;-244;-304;-336;-428;-524;-524
18:01:20.536 : offset = -230
18:01:20.536 : g_uZMatrixMaxX = 14
18:01:20.536 : g_uZMatrixMaxY = 13[/code:yct2qhij]

An der Interpretation der Werte arbeite ich noch. Bisher habe ich einfach eines nach den anderen in Excel auf Ähnlichkeiten/Uterschiede analysiert.

Übrigens, falls du dich auf die Messuhr verlassen kannst, ist der Heat Bed Scan nicht zwingend notwendig. Andererseits ist aber ein Abbruch des Scans ein Hinweis, dass irgend was nicht ganz stimmt.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
sultan
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 46
Registriert: Fr 27. Feb 2015, 23:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Heat Bet Scan

Beitrag #5 von sultan » So 8. Mär 2015, 14:13

auf die Messungen kann ich mich eigentlich verlassen (beruflich) - dann drucke ich erst mal und beurteile das Ergebnis...

Gruß
Bernhard

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heat Bet Scan

Beitrag #6 von riu » So 8. Mär 2015, 15:17

Hallo Bernhard.

Die 0,45 mm sind zuviel. Schraube deine Z-Anschlagsschraube eine halbe Umdrehung rein. Dann solltest du so um die 0,15 mm haben. M3 mit 0,6 mm/U Steigung. Beim Start des Headbed Scan sollte der Extruder zwischen 0,1-0,2mm haben. Probier das mal.

Gruß,
Udo

Benutzeravatar
sultan
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 46
Registriert: Fr 27. Feb 2015, 23:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Heat Bet Scan

Beitrag #7 von sultan » So 8. Mär 2015, 15:20

werde ich testen - danke

Benutzeravatar
sultan
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 46
Registriert: Fr 27. Feb 2015, 23:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Heat Bet Scan

Beitrag #8 von sultan » So 8. Mär 2015, 17:27

Hallo Udo,
das ist die Lösung - danke. Da ist aber die Bauanleitung mit 0,5mm etwas daneben oder zumindest missverständlich.
Was bedeuten eigentlich die "Digit" konkret?

schöne Grüße
Bernhard

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Heat Bet Scan

Beitrag #9 von riu » So 8. Mär 2015, 20:17

Hallo Bernhard.

kein Problem. Dafür ist das Forum ja da :P Also Digit bedeutet in dem Zusammenhang einfach nur eine Einheit in der die Kraft die auf den Messzellen in Z-Richtung wirkt. Es ist neben dem Delta für die Messzellen auch ein Max Wert für die Z-Komp in der Firmware hinterlegt. Dieses wird warscheinlich schneller überschritten wenn die Düse vor dem Scan zu hoch bei 0.0mm steht.

Gruß,
Udo

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1693
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Heat Bet Scan

Beitrag #10 von rf1k_mjh11 » Mo 9. Mär 2015, 10:33

Udo, Bernhard,

Ich glaube, der max. Wert (bzgl. Endschalterposition) für die Z-Kompensation dient dem Schutz des (sich dabei verbiegenden) Z-Endschalters. Je höher die Düse in der Home Position, desto mehr muß die Platine des Z-Endschalters verbogen werden, bevor die Düse mit dem Bett Kontakt hat und bei den Messzellen einen erkennbaren Wert auslöst.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.


Zurück zu „Elektronik“