Maßungenauigkeiten seit neuer Firmware

Firmware Veröffentlichungen und Einstellungen können hier angekündigt und diskutiert werden.
Ande
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: So 14. Dez 2014, 20:26
Wohnort: Niederbayern
Danksagung erhalten: 1 Mal

Maßungenauigkeiten seit neuer Firmware

Beitrag #1 von Ande » Mi 4. Mär 2015, 18:51

Hey Leute,
hab ein großes Problem seitdem ich die neue Firmware 0.9.48 aufgespielt habe.
Die Maßhaltigkeit stimmt jetzt überhaupt nicht mehr. Habe vor dem Update einen Ring mit 188,7mm Innendurchmesser gedruckt. Gemessen habe ich damals 189, was für mich völlig in der Toleranz liegt. Nach dem Update habe ich den gleichen G-Code nochmal gedruckt und jetzt sinds auf einmal nur noch 187,0mm.
Also knapp 2mm im theoretischen Durchmesser weniger?!
Hat sonst noch jemand das Problem? Wo genau kann ich die Steps der X- und Y-Achse ändern?

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1698
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Maßungenauigkeiten seit neuer Firmware

Beitrag #2 von rf1k_mjh11 » Mi 4. Mär 2015, 19:23

Mach erst mal 'nen Trockenlauf.

Mit dem Extruder knapp über dem Bett, einen Strich, per GCode Befehl, oder Repetier-Host um 150mm nach rechts und nachmessen.
Dasselbe in Y.

Es sollte keinen Grund geben, in der Firmware an den Schritten pro mm herumzuändern.

Es gab bei der Firmware irgendwann um .48 eine Änderung, wo von 16 Mikroschritten auf 32 Mikroschritten als Standardeinstellung gewechselt wurde, aber falls es da schiefgegangen wäre, wäre dein Teil nur halb so groß. Wieso es jetzt um 1% weniger geworden ist, liegt woanders.

Sicherheitshalber würde ich das Teil noch einmal slicen lassen, und 3-4 Layer drucken lassen und den Druck abbrechen. Da kannste nochmals nachmessen ob die 2mm noch immer da sind. (Ist es das gleiche Material, das gleiche Filament?)

Es gibt in Repetier-Host und Slic3r eine Skalierungsoption. Ist da was vielleicht schiefgegangen?

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Käse
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 17
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 13:53
Wohnort: Wernberg-Köblitz
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Maßungenauigkeiten seit neuer Firmware

Beitrag #3 von Käse » Do 5. Mär 2015, 08:06

Servus,

ich hab ganz zu Beginn meiner Schmelzkarriere die Verfahrgenauigkeit, wie von mjh11 beschrieben überprüft. Ich hatte aber nur 0,2 - 0,3 mm Abweichung in der x- und y-Achse bei einem Verfahrweg von 150 mm. Diese Abweichung habe ich auf die Steps per mm umgerechnet und in der Configuration.h abgeändert. Mittlerweile drucke ich auch mit der Firmware 0.9.48 ohne Abänderung der Steps per mm und bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

Bei einer Abweichung von ca. 2mm liegt aber Hund bestimmt woanders begraben als in der Firmware.

Zum Vergleich: So schauen bei mir die Steps per mm aus:
#define XAXIS_STEPS_PER_MM long(4.761875 * (float)RF1000_MICRO_STEPS)

Gruß Thomas

Ande
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: So 14. Dez 2014, 20:26
Wohnort: Niederbayern
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Maßungenauigkeiten seit neuer Firmware

Beitrag #4 von Ande » Do 5. Mär 2015, 17:52

Das Filament/Material war das gleiche, genauso die Temperaturen. Habe auch keine Skalierung eingestellt gehabt. Geslicet habe ich es auch mehrmals, aber ohne Veränderung. Nach 2 Probedrücken habe ich dann eine Skalierung von 1.008 gemacht, das Teil hat dann gepasst.
Test mit einem 150x150 Winkel hat in X 149,0mm und in Y auch 149,0mm ergeben.

Benutzeravatar
Cyco
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 79
Registriert: Do 18. Sep 2014, 18:10
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Maßungenauigkeiten seit neuer Firmware

Beitrag #5 von Cyco » Sa 7. Mär 2015, 12:53

Holla Ande...

Habe in letzter Zeit mit der 0.9.48er nicht soviel Drucke gemacht, bei denen es auf Maßhaltigkeit ankam. Dann hab ich am Donnerstag mal ein Objekt etwas genauer drucken müssen und festdestellt, dass das Teil nich 120mm lang war, sondern nur 119,1mm. Dies entspricht ungefähr Deinen ermittelten 1,008% nötiger Vergrößerung :blink:

Joe

PS: Habe mit Simplify3d gescliced...

Ande
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: So 14. Dez 2014, 20:26
Wohnort: Niederbayern
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Maßungenauigkeiten seit neuer Firmware

Beitrag #6 von Ande » Mi 29. Apr 2015, 14:57

Hey Leute,

Hab mich heute ein wenig mit der Firmware beschäftigt. hab in
Configuration.h
#define XAXIS_STEPS_PER_MM long(4.7925 * (float)RF1000_MICRO_STEPS) bzw.
#define YAXIS_STEPS_PER_MM long(4.7925 * (float)RF1000_MICRO_STEPS) geändert.
(Original 4.761875)
An der Z-Achse habe ich nichts gemacht.

Nach aufspielen der Firmware hat sich aber nichts an der Verfahrgenauigkeit geändert. (gleiches Ergebnis wie mit der Original .48 Firmware :traurig: )

Bis ich dann gelesen hab das die Configuration.h erst aktiviert wird wenn man "#define EEPROM_MODE" auf "0" setzt. In der .33 Version war das von Haus aus auf "0".
Verfahrweg ist jetzt besser. Hab aber noch nichts gedruckt damit. B)

Nun kommt das nächste Problem... :traurig: In der Original .48 Firmware kann man sich auch die gesamte Druckzeit bzw. das gesamte benötigte Filament anzeigen lassen. Das geht aber mit meiner abgeänderten Version jetzt nicht mehr :( Hat da jemand einen Tipp für mich wo ich das ändern kann, oder hat jemand ne Software für mich in der ich die Firmware übersichtlicher Überblicken und Durchsuchen kann?

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 473
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Maßungenauigkeiten seit neuer Firmware

Beitrag #7 von R3D3 » Mi 29. Apr 2015, 15:10

Hmmm... übersichtlicher wird die Firmware dadurch nicht, aber mit einem Diff-Tool kannst du zumindest in mehr oder minder übersichtlicher Weise die Unterschiede zwischen einzelnen FW-Versionen anzeigen lassen. Eins das ich vor Kurzem gefunden habe ist Kdiff3 aber es gibt noch viele, viele andere..

Hoffe, dies hilft weiter.
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Maßungenauigkeiten seit neuer Firmware

Beitrag #8 von riu » Mi 29. Apr 2015, 20:47

Hallo Ande.

#define EEPROM_MODE muss UNGLEICH 0 sein. Damit wird der EEPROM (in dem die Defaultwerte eingetragen sind) für gewisse Werte deaktiviert und die Werte der configuration.h angewendet. Dies steht auber auch immer in den Kommentaren über/unter den defines.

Gruß,
Udo

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 473
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Maßungenauigkeiten seit neuer Firmware

Beitrag #9 von R3D3 » Mi 29. Apr 2015, 21:58

Hey Udo,

Notiert, aber das hat mich verwirrt, und erlaube mir die Bemerkung, dass es etwas unlogisch klingt (man hätte den Wertnamen eventuell besser EEPROM_OVERRIDE_MODE nennen können :zunge: ) . Auch lassen die Comments im Code noch eine zusätzliche Funktion vermuten die die Verwendung einer anderen Zahl 0 als eine frühere erforderlich macht oder eben nicht.

Gibt es iegendwo eine vollständig(er)e Beschreibung der möglichen Werte und der Folgen? Eine Art Tutorial: ich möchte X machen, muss also Y als Wert nehmen ;) ...

Danke & nix für ungut!
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Maßungenauigkeiten seit neuer Firmware

Beitrag #10 von riu » Mi 29. Apr 2015, 22:06

Hallo.

Ja du kannst jeden Wert > 0 nehmen ich denke 1 bis 255, wobei jeder Wert als Index angesehen wird, so wie ich das verstanden habe und mich recht erinnere. Es ist auf der Repetier-Host seite irgendwo eine Doku dazu. Es ist ja nicht RF1000 spezifisch das mit dem EEPROM.

Gruß,
Udo


Zurück zu „Firmware / Tweaks“