Kabelbruch

Hier gehts um die Elektronik des RF1000. Damit sind Kabel, Platinen, Endschalter und das Display gemeint.
Benutzeravatar
firefighter62
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Sep 2014, 14:12
Wohnort: Zürcher Unterland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Kabelbruch

Beitrag #1 von firefighter62 » Di 10. Feb 2015, 00:09

Gestern noch einwandfrei gedruckt und heute Mittag von der Nullposition 12cm nach rechts gefahren und stillgestanden. Die Temperaturanzeige ging beim Extruder und beim Heizbett auf def. Drucker aus- und wieder eingeschaltet: Extruder auf - 20°C und gleich wieder auf def. Extruder ganz nach links geschoben, aufgeheizt, nach rechts geschoben und in der Plattenmitte wieder def. Extruder ganz nach rechts geschoben, aufgeheizt, nach links geschoben und in der Plattenmitte wieder def.
Für den Dualextruderumbau sind bereits einige Teile eingetroffen. Ich habe also das Kabel 14 aussen rum gezogen und mit Platine und Extruder verbunden: Der Drucker läuft wie früher. Inzwischen habe ich das defekte Kabel ausgetauscht, es war etwa 8 Monate für ca. 1200 Meter Filament in Betrieb. Ob man sich vielleicht von allen Kabeln etwas Reserve zulegen sollte? :wundern: :wundern:

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabelbruch

Beitrag #2 von riu » Di 10. Feb 2015, 00:15

Am Besten gleich schleppkettenfähiges Kabel holen. Das Verbaute ist es nicht laut Datenblatt. Such mal im Forum nach UNITRONIC.

Gruß,
Udo

Benutzeravatar
firefighter62
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Sep 2014, 14:12
Wohnort: Zürcher Unterland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kabelbruch

Beitrag #3 von firefighter62 » Di 10. Feb 2015, 00:30

Unter Unitronic finde ich in der Schweiz nichts, aber Conrad verkauft Schleppkettenleitungen von faberkabel und LAPPKABEL. Nicht ganz billig. Ob die tauglich sind?

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kabelbruch

Beitrag #4 von riu » Di 10. Feb 2015, 01:31

Hi. Ich meine das Thema hier Kabelbruch auf X-Achse

Ob Kabel Schleppkettenfähig sind, steht im Datenblatt und manchmal in den technischen Daten (im Conrad Shop). Das alleine ist aber nur die halbe Wahrheit. Du musst auch den minimalen Biegeradius beweglich verlegt beachten. Der sollte mit dem unserer Schleppketten übereinstimmen oder kleiner sein, sonst brechen die auch über kurz oder lang.

Gruß,
Udo

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 473
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Kabelbruch

Beitrag #5 von R3D3 » Di 10. Feb 2015, 09:24

:schock: :dash:

Ich wage es fast nicht zu fragen... aber hat wer zufälligerweise eine genaue Spezifikation zumindest der standardmäßig in den Schleppketten verlegten Kabel samt Länge, Aderzahl und-Stärke, Stecker usw. in einer handlichen Liste? Dann könnte man sich bereits einige "in Schleppkettenfähig" auf Vorrat zusammenschustern für den wohl über kurz oder lang unausweichlich eintretenden Fall :angry: ...

*murmelt etwas über EUR 2000 und dann keine richtigen Kabel einbauen grrrr grrrr*

Gruß
R3D3
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
firefighter62
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Sep 2014, 14:12
Wohnort: Zürcher Unterland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kabelbruch

Beitrag #6 von firefighter62 » Di 10. Feb 2015, 15:54

Ist es richtig, dass die Stepper am meisten Strom ziehen und mit 2.5A mindestens 0.5 mm² Kupfer brauchen? Die Extruderheizung wird wahrscheinlich auch etwa so bemessen werden müssen, aber für den Ventilator und den Thermistor reicht wahrscheinlich das Minimum. Müssen diese Leitungen überhaupt geschirmt sein?

Benutzeravatar
firefighter62
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Sep 2014, 14:12
Wohnort: Zürcher Unterland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kabelbruch

Beitrag #7 von firefighter62 » Di 10. Feb 2015, 15:56

@R3D3

Das kaputte Kabel 14 kann ich heute Abend mal messen. Ist ja etwa das längste....

Benutzeravatar
firefighter62
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Sep 2014, 14:12
Wohnort: Zürcher Unterland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kabelbruch

Beitrag #8 von firefighter62 » Mi 11. Feb 2015, 21:08

Kabel 14 misst über beide Stecker 1455 mm

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 473
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Kabelbruch

Beitrag #9 von R3D3 » Do 12. Feb 2015, 13:06

Dankeschön! (> 1,4 Meter? Wow...)

R3D3
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
Strahlerk5
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Kabelbruch

Beitrag #10 von Strahlerk5 » Sa 28. Feb 2015, 20:20

Sodele, nun ist das auch sicher, ich hab auch einen Kabelbruch an der Leitung 19

wollte Gestern morgen was drucken, Extruder heitzte nicht mehr auf, Spannung gemessen, 14V liegen an (haha zum messen hab ich den Wagen immer in die Mitte geschoben, passt alles 24V liegen an. Extruder ran und auf einmal heitzt das teil wieder. ok alles zurück auf Home aufheizen lassen und losgehts mit dem druck, wohl doch nicht extruder heitzt schon wieder nicht.

ok bei Conrad auf die schnelle einen neuen Extrude rbestellt, da ich dachte das dieser vllt defekt sei. wundersamer weise ist diese heute morgen dann schon da gewesen.

diesen rein und losgehts, leider auch nicht, im endefekt hat nun die leitung 19 einen Kabelbruch.
ok kurz bei Conrad eines bestellen, hahahahahaha nachdem nun der Extruder bei allen Kaputt gegangen ist und dieser 5 WOchen Lieferzeit hatte, geht jetzt glaub bei jedem die Leitung 19 kaputt und nun ist diese nicht mehr auf Lager.

aber ok dann muss ich mir das kabel halt selbst machen, auch kein Problem.

mal schaun vllt mach ich dann das Kabel gleich so wie Udo in seinem Beitrag Kabelbruch X Achse erklärt und nehme die Temp Leitung gleich mit rein, vllt mach ich dann noch einen 10pol zusatzstecker rein, so das man nicht immer die komplette leitung neu verlegen muss wenn eine Kabelbruch ist.


Zurück zu „Elektronik“