Wägemesszellen, Ruhezustandswert: 8500

Hier gehts um die Elektronik des RF1000. Damit sind Kabel, Platinen, Endschalter und das Display gemeint.
zero K
Dr. des 3D-Drucks
Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 936
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Wägemesszellen, Ruhezustandswert: 8500

Beitrag #11 von zero K » Fr 25. Mär 2022, 20:41

Guten Abend

Sollte der Ersatz der Wäge-/Lastzellen notwendig werden, sollte deren Nennlast auch im Bereich der der Originalen liegen, also 5 kg oder 50 N.
Unsere Drucker geben sowieso keine Einheiten an, es verwirrt aber weniger, wenn bekannte und auch hier gelegentlich genannte Digit-Werte irgendwo im gewohnten Bereich liegen. (wo in der Firmware Anpassungen im Falle nicht sofort passender Lastzellen vorgenommen werden können weiß ich nicht )

Der Abstand (40 mm) der Gewindebohrung und die äußeren Abmessungen (12,7 x 12,7 x 55 mm³ ) sind schon der erste Hinweis auf die annähernd richtige Grenzlast/-Kraft.

Gruß, zero K

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 783
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Wägemesszellen, Ruhezustandswert: 8500

Beitrag #12 von af0815 » Fr 25. Mär 2022, 21:49

Auch ich habe in der Firma die Erfahrung, das eine Überlast solche Wägezellen ohne sichtbare Anzeichen unbrauchbar macht. In anderen Applikationen kann man sich manchmal durch Anschläge versuchen zu retten. Ja die Wägezellen verformen sich unter Last. Und das gar nicht so wenig in Relation.

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 539
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Wägemesszellen, Ruhezustandswert: 8500

Beitrag #13 von georg-AW » Sa 26. Mär 2022, 00:25

Hi
Gemäss Datenblatt ist der sog. safe overload bei 120% der critical ( Zerstörungsgrenze ) bei 150% der max.Last, bei unserem Drucker 5kg x 2. Dh. ~12kg bzw 15kg ( 120 bzw. 150 N )
ciao Georg

zero K
Dr. des 3D-Drucks
Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 936
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Wägemesszellen, Ruhezustandswert: 8500

Beitrag #14 von zero K » So 27. Mär 2022, 22:51

Ja, diese Sicherheit gegen Überlastung würde ich aber nur für die Betrachtung eines Bauteils gelten lassen.

Es werden aber immerhin vier Bauteile mit einander verbunden.
Alle daran beteiligten Anlageflächen müssen in einer Ebene liegen.

Nicht umsonst werden im Maschinen und Gerätebau Anlageflächen und -kanten z. B. für Profilschienen auf deren tragende Bauteile plan gefräst.

Von der planparallelen Fertigung der Wäge- oder Lastzellen möchte ich zunächst ausgehen.
Auch die Anlageflächen der originalen Traverse zur Aufnahme der Hotends sind bearbeitete Flächen.

Wohl einige hier, die ihren Druckkopf mit Neuteilen umbauten wunderten sich über ungewohnte Digit-Werte.

Beim Umbau des Druckkopfes meines Druckers habe ich sehr gut sehen können, dass der Bereich der Anlageflächen etwas sorgfältig gefertigt werden sollte.
Daher mein Einwand weiter oben.

Auch eine gedruckte Traverse sehe ich etwas kritisch, auch wenn sich mögliche Verspannungen bei höheren Bauraumtemperaturen durch die Werkstoffeigenschaft "kriechen" mit der Zeit abbauen, denn damit geht möglicherweise auch eine Verschiebung der Achse des Hotends einher.

Gruß, zero K

Benutzeravatar
af0815
Donator
Donator
Beiträge: 783
Registriert: Di 2. Jun 2020, 14:45
Wohnort: Laxenburg
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Wägemesszellen, Ruhezustandswert: 8500

Beitrag #15 von af0815 » Di 29. Mär 2022, 08:41

Nur zur Vollständigkeit, ich habe mich vor einiger Zeit mal mit der DMS gespielt und meinen RF2000V2 versucht zu vermessen. Die beiden Grafiken sind dabei herausgekommen.

Die obere Zeigt in x die Position in mm und in y die Anzeige am Drucker in DMS Werten.
Die untere zeigt in x das Gewicht in Gramm und in y die Anzeige am Drucker in DMS Werten. Die Linearität war bei Wägezellen zu erwarten :-)

Wenn ich mir das ansehe auf der unteren Grafik und interpoliere, dann liegen DMS Werte von 8500 verdammt hoch im Gewicht, bei geschätzten 5kg.

Versuchsaufbau: RF2000V2
Obere Grafik: mit Hotends, gemessten mit Messtaster der Brücke fixiert gegen mittig auf Hotendbrücke, beide Hotend wurden auf Bett aufgesetzt und mit Bett verfahren.
Untere Grafik: mit einer Waage mittig am Bett, die wurde durch heben des Bettes gegen die Hotends gedrückt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

mhier
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1332
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Wägemesszellen, Ruhezustandswert: 8500

Beitrag #16 von mhier » Di 29. Mär 2022, 14:41

Meine Wägezellen haben auch irgendwann mal was abbekommen. Ich hatte mir daraufhin hier neue bestellt: https://www.antratek.de/load-cell-5kg-s ... -sen-14729

Das sind exakt die gleichen, die im Original verbaut sind, nur der Stecker fehlt halt. Im einfachsten Fall schneidet man sich den alten Stecker mit ein paar Zentimeter Kabel ab und lötet die neue Wägezellen dran. Die Lötstellen kann man entweder mit Schrumpfschlauch oder notfalls mit Klebeband isolieren.
Gruß, Martin

Klipper Firmware für den RFx000: Klipper für RFx000 | Original-Dokumentation | Diskussion | Wiki mit Installations-Anleitung

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 539
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Wägemesszellen, Ruhezustandswert: 8500

Beitrag #17 von georg-AW » Di 29. Mär 2022, 15:33

Hi
Schaut euch mal die Daten genau an. Der erlaubte Temperaturbereich der TAL 220B load cell ist von -10° - + 55°C. Die Temperaturkompensation geht aber nur bis + 40°C. Das erklärt manches. Offensichtlich besteht die Gefahr, dass sich die auf dem Aluteil aufgeklebten Dehnungsmessstreifen bei höherer Temperatur ablösen. Entweder ganz oder teilweise. Damit liessen sich die grossen konstanten Abweichungen erklären. Ein Ersatz ist bei Temperaturüberschreitungen vorprogrammiert., + 40 Grad kann locker erreicht werden.

ciao Georg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

zero K
Dr. des 3D-Drucks
Dr. des 3D-Drucks
Beiträge: 936
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 13:17
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 202 Mal

Re: Wägemesszellen, Ruhezustandswert: 8500

Beitrag #18 von zero K » Di 29. Mär 2022, 20:45

Guten Abend

Vielleicht erinnern noch einige hier den Wasser gekühlten Chimera an meinem neuen Dualdruckkopf.
Von der Leistung und Wartungsfreiheit war ich nicht besonders überzeugt.
Daher stieg ich auf den Luft gekühlten Chimera um.
In Zuge der Befestigung des Lüfters kamen zwei weitere Aspekte hinzu.
Erstens, die Achse mit dem Motor des originalen 30 mm Lüfters verdeckte den größten Teil der Kühlrippen, sodass die Luft eher nur den äußeren Teil der Rippen überstrich.
Zweitens, sah ich die Möglichkeit auch den Wägezellen etwas Gutes zu tun.
So entwarf ich einen Fanduct für einen 50 x 50 mm² Monsterlüfter.

Jetzt bekommen fast alle Rippen frische Luft und auch in den Raum zwischen der Hotendtraverse und den Extrudern bläst es kräftig, auch seitlich durch die achtförmigen Bohrungen der Wägebalken - ich hoffe man kann es erkennen

20220329_203607.jpg


Gruß, zero K
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

mhier
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1332
Registriert: Fr 11. Sep 2015, 11:37
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Wägemesszellen, Ruhezustandswert: 8500

Beitrag #19 von mhier » Mi 30. Mär 2022, 15:01

Hm, 55 Grad kann ich mir ja schon als Bauraum-Temperatur vorstellen, zumindest im Bereich über den Heizbett, wenn das bei 130 Grad für z.B. ABS steht. Da hilft dann auch kein Lüfter mehr groß, der bläst ja auch nur die dann warme Bauraum-Luft um die DMS (und die Luft von außerhalb der Einhausung zu holen, dürfte keine gute Idee sein - dann kann man die Einhausung auch gleich weglassen). Da hatte Conrad wohl mal wieder Mut zur Lücke...
Gruß, Martin

Klipper Firmware für den RFx000: Klipper für RFx000 | Original-Dokumentation | Diskussion | Wiki mit Installations-Anleitung

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 539
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Wägemesszellen, Ruhezustandswert: 8500

Beitrag #20 von georg-AW » Mi 30. Mär 2022, 19:01

Wir haben die Lücke in der Kasse


Zurück zu „Elektronik“