Simplify 3D pausiert!

S3D ist ein sehr komplexer und für den RFx000 ausgelegter Slicer. Es können viele Einstellungen sogar auf Layerbereiche begrenzt, gemacht werden. Das Programm ist jedoch nicht kostenlos.
3dprint67
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 20:58

Simplify 3D pausiert!

Beitrag #1 von 3dprint67 » So 25. Jan 2015, 00:19

Hallo zusammen,

nach Anfangsschwierigkeiten mit Simplify 3D war ich von dieser Software, insbesondere von Funktionsvielfalt und Geschwindigkeit, stark begeistert. Nachdem ich dann einige etwas aufwändigere Prints versucht hatte bin ich wieder mehr frustriert als begeistert. Der Druck pausiert während des Drucks, stoppt also und Druckbett und Extruder bleiben dabei unter Dampf. Das Problem ist ja bereits bekannt, ich habe aber bisher keine Lösung gefunden. Ob ich nun per USB, via SD-Card oder über den Import des gcodes in RH geduckt habe, der Druckstop kommt sicher nach einigen Minuten oder auch mal nach bis zu einer Stunde. Dabei gefällt mir insbesondere die ausbleibende Temperaturabschaltung nicht. Die Rückmeldung des Supports von S3D ist sehr schwach. Neues USB-Kabel, keine Wireless-Geräte in der Nähe und die SD-Karte verwenden. Nichts davon funktioniert. Die Situation, dass über Import des gcodes in RH das Problem noch vorhanden ist könnte auf einen fehlerhaften gcode hinweisen!? Hat jemand eine erfolgsversprechende Idee?

Gruß

Stefan

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Simplify 3D pausiert!

Beitrag #2 von Digibike » So 25. Jan 2015, 00:27

Hi!

Das Problem kenn ich jetzt nicht... Aber ich weiß, daß man bei Simplify einen Stop einbauen kann, z.b. um auf eine Tastatureingabe zu warten - sehr nützlich, wenn man z.b. wie ich, ab und zu Muttern mit "eingießen" will... Heben deutlich mehr als Plastikgewinde - gnaz zu schweigen von der Druckzeit...

Aber so aus der Ferne müßte ich wirklich ins blaue Raten... Kannst du mal den Gcode und das Factory-File zur Verfügung stellen? Ist es bei dem File immer an der selben stelle, an der er stopt und der stop variiert lediglich von Objekt zu Objekt, oder stoppt er unterschiedlich, wenn man den selben Gcode 2* ausdruckt?

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

3dprint67
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 20:58

Re: Simplify 3D pausiert!

Beitrag #3 von 3dprint67 » So 25. Jan 2015, 09:29

Hallo Christian,

angehangen sind das FFF und der gcode. Bin gespannt ob du was findest.
Ich kann nicht in jedem Fall den Zeitpunkt für das Stoppen wiedergeben. Kleinere Teile laufen auch mal durch.
Große Teile stoppen mal nach Sekunden und in einem anderen Fall auch mal nach einer Stunde.
Ich habe den Druck mit Process3 gemacht. Es handelt sich um die Rückseite einer Heizung für meine Wärmekammer.
Das Teil hatte ich bereits stark vereinfacht, also alle Formschrägen entnommen etc.

Gruß

Stefan

3dprint67
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 20:58

Re: Simplify 3D pausiert!

Beitrag #4 von 3dprint67 » So 25. Jan 2015, 09:33

Jetzt noch mal mit ZIP-Dateien.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Simplify 3D pausiert!

Beitrag #5 von Digibike » So 25. Jan 2015, 12:10

Hi!

Also, vorab mal eine kurze Frage: Mit was druckst du? 225 Grad würde ich auf PLA tippen, aber laut Namen druckst du ABS, was wiederrum auch für die Heizbett-Temperatur sprechen würde, wobei mir die mit 100 Grad definitiv zu hoch für PLA und etwas niedrig für ABS erscheint - oder verwendest du Glue o.ä.?
Das Teil füllt ja die komplette Platte aus, von daher brauchst bei ABS eine sehr gute Haftung und ja keine Zugluft...
Das aber nur als erste Anmerkung - hat jetzt weniger mit deinem Problem zu tun...

Leider kann ich das FFF-File nicht öffnen bzw. sehe rein gar nix.
Bei mir heißen die Factory-Files auch xxx.Factory. Ich nehme mal an, du hast nur Export angewählt, oder? Da bekommst diese FFF-Files und die enthalten aber auch nur die aktuell aktive Einstellungen des gewählten Process. Das hilft nicht wirklich weiter.
Geh mal her, lad das Teil, mach alle Einstellungen und Prozesse, so wie du es drucken willst und speicher dann über das Menü oben in der Taskleiste (linke Maustaste) unter Save Factory File as. Dann müßte es funzen.
So kann ich nur entweder das File ausdrucken und schauen, was er wann wie macht (mit Ausgeschaltetem Nozzle - weil sonst hab ich bald kein Filament mehr... ;) ) oder aber Zeile für Zeile durch gehen und schauen. Hab ich mal die ersten 200 Zeilen gemacht... *Stöhn
Aber ich weiß ja nichtmal in welchem Layer dieser Fehler passieren soll, von daher ist´s die berühmte Nadel im Heuhaufen, die ich da suchen soll...

Gruß, Christian

P.s.: Erklärt mir glaub ich auch, warum dir Herr Kramer beim Support von Simplify nicht weiter helfen konnte oder wollte...
Ohne .Factory-File machen die da in solchen Fällen nix, außer Oberflächliche Tipps, dazu ist das Thema viel zu komplex... ;)
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

3dprint67
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 20:58

Re: Simplify 3D pausiert!

Beitrag #6 von 3dprint67 » Mo 26. Jan 2015, 22:46

Hallo,

ich drucke momentan ABS mit 225 Grad. Es handelt sich um das transparente ABS von kibo plast. Ich habe auch ein wenig gestaunt was die Temperatur angeht, insbesondere da ich zuvor ein ABS in schwarz von German RepRap mit 265-270 Grad gedruckt hatte. Das transparente ABS von kibo plast lässt sich sehr gut und beinahe verzugsfrei verarbeiten. Die Haftung am Scotch-Blue Painters Tape war schon zugut, so dass ich das Tape nicht vom Druck trennen konnte. Mit 100 Grad Heizbetttemperatur geht es nun etwas besser.
Ich habe mal ein Foto meiner Wärmekammer beigefügt. Ich denke, das Thema Zugluft ist minimiert. Jetzt fehlt natürlich noch die Heizung und dazu als Hauptteil das Rückteil des Gehäuses im Anhang.
Jetzt sollte auch das richtige Factory-File angehangen sein. Wie geschrieben, ich habe das Teil mit Process3 gedruckt.

Zu deiner Frage mit dem Fehler und in welchem der Fehler steckt habe ich mir noch folgendes überlegt. Bei allen Versuchen die ich gemacht hatte, also Druck per USB-Verbindung direkt aus S3D, Druck per SD-Card des GCODES sowie Ausgabe des GCODES und einlesen in RH hatte ich eine Verbindung zu S3D hergestellt. Vielleichtmacht ja die Software innerhalb der Verbindung einen BUG?
Ich probiere noch einmal einen Testdruck ohne Verbindung mit dem Laptop.

Mein Kontakt zu S3D bezieht sich auf einen Joey aus USA, aber wie schon beschrieben der gibt momentan leider nur solche Ratschläge wie: Betreiben Sie eventuell ein Notstromaggregat neben dem Drucker.....

Gruß

Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Simplify 3D pausiert!

Beitrag #7 von Digibike » Mo 26. Jan 2015, 22:59

Hi!

Den meinte ich auch - Joey Kramer... Aber wie gesagt, ohne Factory-File kann er da auch nicht viel zu sagen, weil Simplify hat zig Einstellmöglichkeiten und dazu kommen auch noch die verschiedenen Hardware-Varianten und Raspery, USB und SD-Karten druck u.u.u.... Da kann ich Ihn schon verstehen, daß er da gern ein max. an hilfe von dem jenigen möchte, der sich an Ihn wendet - Gcode Scannen ist halt schon etwas übel aufwendig... Wenn man da 20 am Tag bekommt und alles 2 und mehr stunden druckumfang...

Aber das könnte schonmal ein hinweis sein - es gab da einige Probleme ab einer bestimmten Firmware des RF mit Simplify - ich hab ja nie Verbindung mit dem Drucker - Drucke nur über SD, also wenn da der Hund begraben liegt, dann werd ich nicht fündig werden... Aber das wiederrum ist ja recht einfach zu reproduzieren: Verbindung trennen und per SD drucken...
Aber jetzt schau ich erstmal, was da alles eingestellt ist...


Gruß, Christian

P.s.: Notstrom zwar nicht, aber mein Drucker hängt an einem USV - hat mich schon vor so manchem Druckabbruch bewahrt... Ist immer ein gutes Gefühl, wenn man einen mehrstündigen Druck startet und man weiß, daß da jemand im Hintergrund aufpaßt... ;)
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Simplify 3D pausiert!

Beitrag #8 von Digibike » Mo 26. Jan 2015, 23:18

Noch eine kurze Frage: Warum hast du eigentlich 3 Prozesse definiert? Soweit ich das sehe, haben alle 3 keinerlei Steuerung impletiert, d.h. du wählst dann nur einen daraus aus, oder? Ansonsten würde ja Simplify irgendeine Einstellung verwenden...?
Verwirrt mich gerade etwas, muß ich gestehen...

gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

3dprint67
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 8
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 20:58

Re: Simplify 3D pausiert!

Beitrag #9 von 3dprint67 » Di 27. Jan 2015, 23:33

Hallo Christian,

ich habe das Programm noch nicht so lange, probiere gerade ein bisschen rum und möchte ein paar zuvor benutzte Einstellungen nicht verlieren. Daher gibt es mehrere Prozesse in einem FFF. Daraus sollen dann mal ein paar Standardprofile für unterschiedliche Teile werden. Ich komme leider nur nicht dazu mit den blöden Druckunterbrechungen. Momentan ist da noch kein System drin. Den eingestellten Prozess kann ich ja jeweils beim slicen bestimmen. Und da ich neugierig bin und das Programm noch nicht gut kenne, was meinst du mit implementierter Steuerung?
Ich habe auch vielleicht ein wenig übertrieben mit Joey Kramer. Er hat halt ausschliessen wollen, dass vielleicht etwas banales nicht stimmt und daher nach den Standardfehlern gefragt. Ich war zunächst auch grundsätzlich enttäuscht über das Programm bzw. darüber, dass es keine Druckervoreinstellungen für den RF 1000 gibt, obwohl damit geworben wird. Dann bekam ich eine Einstellung zugesandt, die hat angefangen zu drucken ohne auf die voreingestellte Extrudertemperatur zu warten. Das Programm macht jetzt, wenn nicht gerade von Druckabbrüchen überlagert, dafür richtig Spaß. Ich habe gerade nochmal eine Rückmeldung von Joey erhalten und sende ihm morgen auch mal ein paar Daten zur Kontrolle.


Gruß

Stefan

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Simplify 3D pausiert!

Beitrag #10 von Digibike » Mi 28. Jan 2015, 00:15

Hi Stefan,

Ich bin mal die Einstellungen im Factory-File grob überflogen (Zeitproblem...), aber hab nichts sonderlich auffälliges bemerkt, was das erklären könnte. Macht irgendwie keinen Sinn.
Der Quellcode ist auch grausig lang, um Ihn haarklein durch zu kämen - du kannst auch nicht sagen, bei welcher Höhe bzw. welchem Layer das Problem auftritt, oder? Ist es eigentlich bei jedem Druck, der Abbricht, die selbe Höhe? Nicht die Zeit, die ist von Objekt zu Objekt, je nach größe und Aufwändigkeit ja unterschiedlich...
Ich würd ja rein interessehalber mal das Ding durchlaufen lassen - kann ja die Heizung abschalten und so die Filamentförderung unterbinden. Einfach Gag-weise dein Factoryfile nehmen, slicen mit abgeschalteter Temperatur und mal schauen, was er so macht, aber dafür ist das Objekt zu groß - das blockiert mir den Drucker zu lang. Einfach um auszuschließen, daß hier eine Kollision am USB vorliegt - Bist du sicher, daß nicht mehrere Programme (z.b. Simplify und Reptier einen USB-Connect haben? Könnte zu Verwirrung führen, weil du ja geschrieben hast, daß du von Reptier aus druckst, aber Simplify auch offen hast - das ist voreingestellt so configuriert, daß es automatisch mit dem Drucker verbindet....)
Ist sowieso etwas heikel, wenn "schlafende" Programme auch aufwachen und einen Connect ausführen können....
Die Version die du verwendest ist ja aktuell und ich arbeite mit der selben und hatte sowas noch nie. Daher und weil ich keine groben schnitzer gefunden habe, hab ich so die Vermutung, daß hier das Problem sein könnte.
Simplify kannst du ja auch Konfigurieren, daß es nie einen Connect herstellt. Würde sich für dich wohl anbieten, wenn du den Gcode von Reptier aus eh druckst.

Ja, Joey ist eigentlich recht fix und Fit, aber wie gesagt ohne Factoryfile wär er hoffnungslos überfordert - ist ja extrem vielseitig, daß Teil...

Mit Implemetierter Steuerung meinte ich, daß du ja in der Lage bist, im Prinzip bei jedem einzelnen Layer, wenn du den Aufwand betreiben magst, komplett alles anders zu steuern. Du kannst ja einstellen, von wo bis wo (in mm) er den aktuellen Prozess ausführen soll.
Du kannst dir z.b. auch ein Bsp.Objekt erstellen und deine ganzen Einstellungen auf das Objekt verteilen und siehst dann in einem Aufwasch am Ende, welche die Optimale Einstellung wäre. brauchst halt nur einen Messschieber im zweifel.
Oder kennst du das schon? Ich finde das z.b. eher etwas verwirrend, aber ich muß damit ja nicht arbeiten... ;)
Nur weiß ich halt so nicht, welche der Prozesseinstellungen du verwendet hast, aber hatten alle 3 jetzt nichts gravierend auffälliges, von daher war es mir dann egal - außer du verwendest alle 3 auf den Druck, da müßt ich raten, ob er den ersten oder letzten Prozess verwendet - hatte ich noch nicht probiert...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!


Zurück zu „Simplify 3D“