Extruder Problem

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
Linus633
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 10
Registriert: Di 6. Jan 2015, 23:40
Hat sich bedankt: 3 Mal

Extruder Problem

Beitrag #1 von Linus633 » Fr 23. Jan 2015, 00:52

Hallo zusammen, bin nun auch seit ein Paar Wochen stolzer Besitzer eines RF1000.
Ich habe ein ziemlich komisches Problem was mich in den Wahnsinn treibt...
Heute habe ich Testweise ein ~15x15cm vier eck gedruckt, dabei ist mir aufgefallen das nach ca. 10cm Druckstrecke 4-5cm nichts oder extrem wenig extrudiert wird. Hmm ok, jetzt kommt die Vermutung auf "Düse verstopft", dies kann ich aber ausschliessen da ich die Alte gereinigt habe. Das Problem bleibt weiterhin reproduzierbar und regelmässig alle 10-15cm. Eine neue Düse habe ich dann auch noch verbaut.
Lustigerweise sieht es beim Druck so aus als ob er verstopft, da er wenn nichts extrudiert wird, an dem Filamentritzel durchdreht für kurze Zeit (ca 5cm Druckstrecke).

Filament: Renkforce 3mm PLA / Filamentworld 3mm Schwarz
Drucktemperatur: 190-200C oder auch 180/190 Problem bei allen Temperaturen

Als letzten Test habe ich dann nochmal das Lager vom Vorschub entfernt, die Düse auf 210c und per Hand gleichmässig geschoben.
Dabei merkt man einen Widerstand der regelmässig auftritt.

Ich hoffe ich habe mein "Problemchen" einigermassen ordentlich beschrieben :-)

Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Extruder Problem

Beitrag #2 von 3D » Fr 23. Jan 2015, 09:28

Willkommen im Forum! :)

Hast du schon einen fertiggebauten 3D-Drucker gekauft oder Bausatz?
Dreht sich die Filamentrolle wirklich ganz locker und der Transport des Filaments bis zum Extruder funktioniert leicht und tadellos? Ebenso das „Zahnrad“ welches das Filament transportiert?

Beste Grüße von 3D ;)

Noch ein interessanter Link:
http://www.rf1000.de/index.php/wiki/20- ... -entfernen ... -entfernen

Linus633
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 10
Registriert: Di 6. Jan 2015, 23:40
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Extruder Problem

Beitrag #3 von Linus633 » Fr 23. Jan 2015, 11:33

Ich habe einen fertiggebauten Drucker gekauft.
Die Filamentrolle dreht sich perfekt, habe den Mod mit Kugellagern genommen. Das Zahnrad ist auch Fest an der Welle und diese ist nicht verbogen. Du siehst, ich habe schon alles mögliche geprüft und getestet, ich weiss nicht mehr weiter ^^
Könnte es mit der Extruderheizung zusammenhägen? Die Temperatur ist laut Display aber konstant.

Benutzeravatar
mt-checker
Developer
Developer
Beiträge: 68
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 16:02
Wohnort: Schweinfurt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Extruder Problem

Beitrag #4 von mt-checker » Fr 23. Jan 2015, 11:44

Hallo und willkommen in der Gemeinde der Schmelzer :good:

Wenn es regelmäßig alle paar Zentimeter vorkommt, wird es denke ich nicht am Extruder bzw an der Düse liegen, sonst wär's ja immer konstant da. Ansonsten eine mögliche Idee: das Filament.
Hast du vielleicht noch eine andere Rolle von einer anderen Charge da?
Dann könnte man ausschließen, dass das Filament evtl fehlerhaft ist (unterschiedlicher Durchmesser, Lufteinschlüsse, etc.).
Vielleicht könntest du auch mit der Temperatur noch ein bisschen nach oben gehen bzw. die Extruiergeschwindugkeit herabsetzen um sicher zu gehen, dass das Filament schnell genug "verflüssigt" wird.
Soweit meine Ideen, bestimmt hat jemand noch andere Ideen/Ansätze ;)

Gruß Marco

Linus633
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 10
Registriert: Di 6. Jan 2015, 23:40
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Extruder Problem

Beitrag #5 von Linus633 » Fr 23. Jan 2015, 12:30

Filament habe ich jetzt 3 Rollen getestet, gleiches Problem, aber die Extrudiergeschwindigkeit habe ich noch nicht geändert.

Ich teste das mal und gebe Rückmeldung!

Besten Dank schonmal

Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Extruder Problem

Beitrag #6 von 3D » Fr 23. Jan 2015, 15:59

Nur mal rein theoretisch könnte es sein, dass durch Transport oder sonstiger Handhabung sich was verschoben hat?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
firefighter62
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Sep 2014, 14:12
Wohnort: Zürcher Unterland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Extruder Problem

Beitrag #7 von firefighter62 » Fr 23. Jan 2015, 16:13

Hallo 3D.

Dein Extruder steht offenbar ziemlich links. Das Filament soll genau im Zentrum einlaufen und nicht die Flanken berühren.
Vielleicht wird von Deinem Filament rechts Material abgeschabt, was sich dann im Extruder verklemmt.
Löse mal die Extruderverschraubung und schieb das Ding nach rechts bis das Filament schön in der Extruderaxe einläuft.
Schraub mal die Temperatur nach oben. Ich drucke PLA zwischen 215 und 230 Grad.

Gruss Daniel

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 520
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Extruder Problem

Beitrag #8 von georg-AW » Fr 23. Jan 2015, 16:37

Hallo

Transportprobleme welche sich im schlechten Druck manifestieren sind leider alltäglich bei dieser Konstruktion.
Häufig ist das kein Extruderproblem sondern ein Problem der Filamentszuführung.
Ich nehme an, dass du den langen Führungsschlauch für das Filament ( Originalausrüstung ) längst gekürzt hast und das Filament direkt via ein kleines 3 cm langes Stück Schlauch führst.
Wenn nicht: sofort ändern.
Weiter fällt mir bei dem Bild auf, dass die Achse des Ritzels und die Achse des Andruckkugellagers nicht auf derselben Höhe sind. ( A )
Man kann die dämliche Andruckplatte falsch montieren, bzw. das Kugellager. Folge das Filament kratzt bedenklich am Eingang des Extruders. ( B ) Eine Folge davon ist zeitweiser Schlupf des Filamentes. Raspeln oder Minderdurchsatz. Andruckplatte richtig montieren. Der Extruder muss nicht unbedingt verschoben werden. Meist reichen obige Massnahmen aus.

ciao Georg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Chrissi
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 14
Registriert: So 18. Jan 2015, 00:50

Re: Extruder Problem

Beitrag #9 von Chrissi » Fr 23. Jan 2015, 17:52

Warum sollte er den Schlauch kürzen?? Mit der aktuellen Version des Schlauches funktioniert das wunderbar! Wenn man dann direkt über der Filamentrolle noch einen Mod einsetzt, der als Gegenlager funktioniert, ist das die perfekte Filamentführung!

Lass die Temperaturen mal so, wie sie im slicer voreingestellt sind! Anfangen mit 230 Grad und dann runter auf 220! Wenn dann noch das Filament gerade in das Hotend einläuft und am Extruder der richtige Anpressdruck eingestellt ist, sollte es flutschen!

IBOR
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 118
Registriert: So 21. Sep 2014, 16:01
Wohnort: Im Hunsrück
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Extruder Problem

Beitrag #10 von IBOR » Fr 23. Jan 2015, 18:10

Hallo,

Also für mich liegt das Problem auch am nicht zentriertem Einlauf des Filaments in das Hottend. MUSS behoben werden, wie auch immer.
Das mit dem Schlauch geht auch bei mir absolut OK. Rolle hängt auch auf Originalschraube, aber baumelt da nicht rum, sondert ist mittels eines Ausdruckes zentriert. Der Schlauch (der mit größeren Durchmesser) bewirkt immerhin ein gleichmäßiges Abrollen, so dass die rechts-links-Fahrt des Extruders nicht an der Rolle ruckelt...

Grüße
Robert


Zurück zu „Extruder“