Treiber-IC vom Extruder defekt?

Hier gehts um die Elektronik des RF1000. Damit sind Kabel, Platinen, Endschalter und das Display gemeint.
Antworten
blackball83
Frischling
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 19:13

Treiber-IC vom Extruder defekt?

Beitrag von blackball83 »

Hallo RF Community,

Da dies mein erster Post hier ist: Erstmal Danke an das Forum und die großartige Moderation.

Es schein als ob meine Schrittmotoransteuerung vom Extruder den Geist aufgegeben hat. Während des Druckens hat sich die Motorwelle samt Ritzel nicht mehr gedreht, die anderen Achsen sind aber noch weitergefahren. Danach habe ich folgende Dinge probiert. Z und Extruderanschluss auf Platine vertauscht, Extruder auf Temperatur gebracht und mit Tasten verfahren. Extruder hat sich wieder gedreht dafür Z Achse gestreikt --> Motoren und Kabel sind also in Ordnung und das Problem muss auf der Platine liegen.
Seltsamer Weise hat er nach einen paar Tagen Pause wieder für einige Zeit funktioniert. Seit gestern streikt er aber wieder. Ich habe noch keine Modifikationen am Rf1000 vorgenommen, also auch keine zusätzliche Platinenkühlung. :dash:
Nun zu meinen Fragen:
1.)Wenn der Extruder auf Temperatur ist muss er doch mit den Extrudertasten zu bewegen sein, oder gibt es noch andere Bedingungen, um mit Handtasten verfahren zu können. Er macht beim ersten Tastendruck nach einem Neustart nur einen kleinen Rucker und bestromt ihn anschliessend gar nicht mehr.
2.) Gibt es eine Debug-Möglichkeit für die Treiber ICs, die haben ja einen Fault und einen Stall Output und ein Status-register auf den der Mikrocontroller per SPI zugreifen kann. Bringt man davon irgend welche Infos aufs Display. Ich habe jetzt die 0.91.48 drauf, da gibt es ja kein Debug Menü drauf.
3.)Kommt es wirklich häufig vor dass die treiber ics den Geist aufgeben wie in somanch anderen Forum schon vereinzelt berichtet, oder sind es eher die Mosfets. Von Conrad ist ja noch keine Bestätigung in die Richtung gekommen, oder?
4.)Wie verhält sich Conrad wenn ich ihnen die Platine zuschicke. Fällt das unter Garantie, wie lange dauert es, wird die repariert, oder bekommt man eine neuere Version oder soll ich versuchen sie selbst zu reparieren.

danke Martin D.
Käse
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 17
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 13:53
Wohnort: Wernberg-Köblitz

Re: Treiber-IC vom Extruder defekt?

Beitrag von Käse »

Hallo Martin,

also ich vermute eher einen Kabelbruch. Ich selbst hatte auch schon zwei. Beide Male im 19er Kabelstrang. Liegt meines Erachtens daran, dass die Kabel nicht schleppfähig sind. Außerdem ist der Biegeradius der Schleppkette beim Extruderwagen schon sehr klein... Ich hab mir einen kleinen Klotz ausgedruckt, den ich unter die Schleppkette montiert habe um den Biegeradius zu vergrößern.
Du kannst ja mal probieren das Vorschubritzel an verschiedenen Extruderpositionen zu betätigen. Wenn es an manchen Stellen funktioniert, dann kannst du mit Sicherheit von einem Kabelbruch ausgehen.

Schöne Grüße
Thomas
blackball83
Frischling
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 19:13

Re: Treiber-IC vom Extruder defekt?

Beitrag von blackball83 »

Hi Thomas,

danke für deine Antwort, aber einen Kabelbruch habe ich bei mir durch Messungen und Tests leider schon eindeutig ausgeschlossen.
Zum Beispiel kann ich den Extrudermotor wieder super drehen lassen wenn ich ihn an den Z Port umstecke (direkt an der Platine).
Wenn ich den Z- Motor auf den Extruder-Port stecke (und aufheize) macht dann die Z-Achse den gleichen Fehler wie der Extruder sonst (einen kleinen Ruck und dann Stille). Also muss das Problem auf der Platine bei dem TreiberIC, den FETs oder der vielleicht auch der Ansteuerung der Treiber liegen.

Außerdem habe ich noch nicht sehr viele Stunden gedruckt. Ich habe den Drucker zwar schon fast ein Jahr, habe aber erst geschätzte 50- 100 Betriebsstunden in Betrieb.

Vielleicht hat ja noch jemand Erfahrungen mit dem gleichen Fehlerbild gemacht.

MfG Martin
blackball83
Frischling
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 19:13

Re: Treiber-IC vom Extruder defekt?

Beitrag von blackball83 »

Hallo Freunde des rauchenden Blechkastens!

So, seitdem ich weiß, dass es ein Platinen- bzw. IC-Fehler der Übeltäter sein muss, habe ich den Extruder provisorisch einfach auf den 5. Port (Reserve für 2.Extruder gehängt) und in der Firmware die Pins geändert und siehe da, der Extruder läuft wieder. :woohoo:
Da in der Firmware die ganzen Stepper-Treiber Parameter für alle 5 Achsen gleich eingestellt werden (bis auf die Motorströme - die sind für Z-Achse, Extruder 0 und Extruder 1 aber auch die gleichen), muss man lediglich 3 Pins in der configuratins.h ändern:
(Vorrausgesetzt man steckt nur den Motoranschluss um) und lässt die Heizung und Temp-Fühler wie sie sind)

Code: Alles auswählen

#define EXT0_STEP_PIN E0_STEP_PIN   ändern in   #define EXT0_STEP_PIN E1_STEP_PIN 
#define EXT0_DIR_PIN E0_DIR_PIN   ändern in   #define EXT0_DIR_PIN E1_DIR_PIN
#define EXT0_ENABLE_PIN E0_ENABLE_PIN   ändern in   #define EXT0_ENABLE_PIN E1_ENABLE_PIN
Ich habe mich jetzt erstmals einige Zeit durch die Firmware,Schaltplan und Datenblätter des TreiberICs DRV8711 gekämpft.
Und soweit ich das verstanden habe wird das Statusregister( 8DRV8711_REGISTER_07) der ICs gar nicht ausgewertet. Es werden nur lauter Nullen beim initialisieren hinengeschrieben - was das bringt? Und das obwohl die Funktion für das Lesen drv8711Receive() schon programmiert wäre. Auch glaube ich wird der FAULTn-Pin auf den alle Fehler-Ausgänge der Treiber-ICs dranhängen nicht ausgewertet wird. Das selbe gilt für die die Stall_1 bis Stall_5 Eingänge. Bitte korrigiert mich, wenn ich was übersehen habe und falsch liege.

Damit könnte man Fehlermeldungen anzeigen wie z.B.: "Fehler X-Achse IC Übertemp" oder "Schrittverluste in Z-Achse"
Das wäre zumindest benutzerfreundlicher als wenn sich einfach gar nichts tut!
Ich werde nach dem Wochenende mal beim großen C anrufen, was die zur Platine sagen, die Hauptplatine als Ersatzteil ist ja wieder mit 4 Wochen Lieferzeit angegeben!

LG Martin
Antworten

Zurück zu „Elektronik“