Haftung - Klebeband

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
Benutzeravatar
gilby56
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 20
Registriert: Di 30. Dez 2014, 15:43
Danksagung erhalten: 1 Mal

Haftung - Klebeband

Beitrag #1 von gilby56 » Sa 10. Jan 2015, 19:49

Hallo Druckfreunde,

ich habe weiter expermientiert unter Anderem auch mit Klebebändern.
Es wird ja oft das Scotch Blue Tape empfohlen, was ich zwar im Netz bestellt habe, aber noch nicht erhalten habe.
In Baumärkten sowie bei Conrad gibt es dieses Band nicht.
Das normale Malerklebeband hält bei mir nicht sonderlich gut, es löst sich wegen der Wärme nach kurzer Zeit von der Platte ab.

Im Baumarkt habe ich dann ein anderes Produkt von Tesa gefunden, welches nach meinen Beobachtungen alle Baumärkte führen:

Es ist auch Maler Krepp und heißt "Precision Indoor". Es ist sehr flach, trägt also kaum auf und der zuvor durchegführte Heat Bed Scan ohne Klebeband muss auch nicht verändert werden.
Es hat eine sehr gute Haftung für PLA , fast zu gut, da das Modell sich nach vollständiger Abkühlung auch nur schwer lösen läßt, aber es läßt sich halt zerstörungs- und verzugfrei lösen.
Bei größeren Flächen muß man aber mit etwas Etikettenentferner nachhelfen, aber es geht soweit gut.
Wollte diese Erfahrung hier einmal teilen.

Gruß Gilbert

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 520
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Haftung - Klebeband

Beitrag #2 von georg-AW » Sa 10. Jan 2015, 22:15

Hi Gilbert

Ich verwende je nach Einsatz:

Kaptonband 200mm breit für grossflächige Drucke wenn die Oberfläche sehr glatt sein muss und die Haftung kein grosses Problem ist

TESA professional 4323 für kleine Objekte , Haftung extrem gut aber gelegentlich zu stark, musste die Objekte dann auch schon mal mit WD40 lösen !! Übel...

Scotch 2090 blue painters band , hält sehr gut, lässt sich aber auch gut lösen wenn abgekühlt, für mittelgrosse Objekte oder Mehrfachdrucke ( zu kaufen bei Conrad No. 1093104 3M SCOTCH KREPP-KLEBEBAND , jedoch sehr teuer !! )
Im Web kann man das Band 2090 günstiger kaufen. Es gibt auch breitere Bänder als 50mm von unbekannten Herstellern.

Je nach Band stelle ich den Z-Offset bei Druckbeginn manuell ein. ( während des Druckes
Ich drucke mittlerweile seit März 14 ( schon einige hundert Objekte ) , zum Teil auch halbprofessionell..
Ich slice mit simplify3D inkl. Druck über simplify oder über CURA mit Druck über Repetier Host.
Meine Arbeitsplatte ist fest verschraubt mit speziell flachköpfigen Schrauben und Polyamid U-Scheiben. Die vordere linke Schraube
allerding fehlt. Das wäre zu kritisch. Der kleinste Fehler führt dann zum Crash. Meiner Meinung nach macht es wenig Sinn ständig Z Vermessungen zu machen wenn die Arbeitsfläche bloss aufgelegt ist und sich deshalb ständig bewegen kann. Der maximale X Y Verfahrweg muss in jedem Falle in der Software korrigiert werden. ZB auf 210x210mm


ciao Georg

Benutzeravatar
gilby56
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 20
Registriert: Di 30. Dez 2014, 15:43
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Haftung - Klebeband

Beitrag #3 von gilby56 » Sa 10. Jan 2015, 22:31

Hallo Georg,
das Kapton Band 200mm habe ich mir auch bestellt, ist noch nicht da.
Das Scotch 2090 hat unser Conrad nicht, oder die wissen im Laden nicht Bescheid.
Ich werde mal googeln.
Das "Precision Indoor" kostet 6,79 € für 38mm und 25m. Ich finde, das geht.
Gut dass Du hier auch mal Deine Haftuntergründe reinschreibst.

Gruß Gilbert

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 520
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Haftung - Klebeband

Beitrag #4 von georg-AW » Sa 10. Jan 2015, 22:39

Hallo Gilbert

Das blaue Band wird hier in der Schweiz von Conrad für den Protos V2 Drucker verkauft

ciao Georg.

Benutzeravatar
gilby56
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 20
Registriert: Di 30. Dez 2014, 15:43
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Haftung - Klebeband

Beitrag #5 von gilby56 » Sa 10. Jan 2015, 22:43

Ja, ich habe gerade mal geschaut. Das gibt es bei Conrad im Katalog, nicht in der Filiale.
Gut zu wissen. 50mmx50m = 11,98 €. Geht doch.
Gruß Gilbert

Benutzeravatar
Strahlerk5
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Haftung - Klebeband

Beitrag #6 von Strahlerk5 » Do 15. Jan 2015, 20:07

Hallo, ich habe nun auch den Drucker soweit das gute ergebnisse am ende des Drucks auf dem Heizbett stehen.

hatte am Anfang auch sehr probleme mit der Haftung

sei dem ich dieses Band hier verwende PET BAND 50mm breit

das hält den Druck sehr gut auf demn Druckbett und das lösen ist mit einem großen Spachtel sehr leicht.

Aber Vorsicht, ich drucke ABS 3mm, PLA habe ich mit diesem Band noch nie ausprobiert.

Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Haftung - Klebeband

Beitrag #7 von 3D » Fr 16. Jan 2015, 05:34

Ich war bei uns beim Hofer (in Deutschland ist das Aldi), und dort war im Abverkauf eine Rolle blauen Kreppband (38mm x 25m, für Innen und Außen) im Preis von 1,99 Euro verbilligt auf 0,99 Euro. :good:
Den habe ich mir für solche Zwecke (PLA) gekauft.
Warum muss dieses Zeug dann wo anders sooo teuer sein? :skeptisch:

Ich hoffe doch dieses auch dafür zu verwenden!?

Gruß von 3D

P.S.: Nebenbei hatte ich mir beim Hofer auch ein anderes graues Klebeband gekauft "3M Universal Tape 50mm x 50m" ein Gewebeklebeband.
Würde sich sowas auch dazu eignen, ohne Klebestellen auf der Keramikplatte zu hinterlassen? Kennst sich da wer damit aus?

Benutzeravatar
Strahlerk5
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Haftung - Klebeband

Beitrag #8 von Strahlerk5 » Fr 16. Jan 2015, 08:50

Also das gewebeklebeband, kenne ich nur so das es beim abziehen egal von was, wenn es längere Zeit angebracht war, fast nicht mehr restlos entfernt werden kann,wie der Name schon sagt ist es aufgebaut wie ein gewebe, sprich viele kleine verbindungen, daher ist das auch so stabil, wie sich das ganze auf dem Druckbett verhält, kann ich dir nicht sagen.

aber falls du es ausprobierst dann teile uns deine Erfarungen mit.

Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Haftung - Klebeband

Beitrag #9 von 3D » Fr 16. Jan 2015, 10:55

Ich möchte natürlich nichts riskieren und das war nur meine Frage. Denn es wäre schlimm, wenn ich nachher mit Azeton oder so die Druckplatte scheuern müsste :schock:
Aber was den von mir erwähnten Kreppband um 99 Cent betrifft, so meine ich, dass das wohl schon der richtige ist. ... B)

Beste Grüße von 3D

Benutzeravatar
plastiker
Elite 3D-Drucker
Elite 3D-Drucker
Beiträge: 523
Registriert: So 21. Sep 2014, 17:42
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Haftung - Klebeband

Beitrag #10 von plastiker » So 18. Jan 2015, 18:13

Mein Tipp dazu siehe Beitrag unter:

http://www.rf1000.de/viewtopic.php?t=394
RF500-Bausatz, div. Modifikationen/Verbesserungen (E3D, NOT-AUS, TMC2100-Stepper Driver, RAMPS + FanExtension, DDP, Frontdoor, LED-Beleuchtung, Elektronik-Gehäuse mit Lüftern, Filament-Kammer, Einhausung,..)


Zurück zu „Sonstiges“