Noch ein Versatz - diesmal die Y-Achse

Hier gehts um die Linearführungen und alternativen des RF1000. Hier kann auch die Stabilität des Druckers diskutiert werden.
Benutzeravatar
Mediaman2000
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 21
Registriert: Di 9. Sep 2014, 14:27
Wohnort: Nordhorn
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Noch ein Versatz - diesmal die Y-Achse

Beitrag #1 von Mediaman2000 » Sa 3. Jan 2015, 15:53

Hi Leute,

bis jetzt musste ich mich ja hier nie groß äussern, da mein RF1000 bis jetzt eigentlich seeehrrr wenig Bauchschmerzen bereitete. Über Weihnachten war zwar mal der Extruder hin aber Conrad hat mir sogar zwischen den Jahren noch relativ schnell einen Ersatz-V1 Extruder geliefert, seitdem druckts auch wieder.

Folgend einen Fehler, der im Nachhinein schon eigentlich immer da gewesen sein musste bisher aber immer unbeachtet blieb: bei Objekten höher als 4 cm tritt immer im Bereich von 4,5 bis 6 cm ein merkwürdiger Versatz in der Z-Achse auf, der sich so äussert, dass beim Sprung in die nächste Schichthöhe weniger als die notwendige Höhe gefahren wird, was zur Folge hat, dass für das zu verarbeitende Filament nicht genug Platz zur Verfüngung steht und es nach aussen "wegquillt" und einen Wulst erzeugt (siehe Bild). Ich habe schon händisch die beiden Spindeln kontroliert - keine Unebenheiten oder Schwergängigkeiten festzustellen. Auch wenn ich die Z-Achse von Hand per Repetierhost schrittweise nach unten bewege sind keine Abnormitäten feststellbar.

Kann das eine Schwäche vom Slicer sein? Wollte nochmal Cura ausprobieren - bis jetzt habe ich nur mit Repetierhost gearbeitet. Da ich sehr selten diese kritische Höhe erreiche, da ich meist nur flache Objekte drucke ist es nicht so tragisch aber dahinterkommen würde ich schon gerne.
Vielleicht hat jemand schon ähnliches erlebt und hat einen guten Tip für mich.

Im Bild die blaue Testbox: ist etwas wellig, da ich möglichst schnell fertig werden wollte und auf einer recht hohen Geschwindigkeit gedruckt hatte, kurz vor Erreichen der Höhe wo der Fehler auftritt, habe ich wieder auf 100% Geschwindigkeit heruntergeregelt...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mfg. Mediaman2000

blacky
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 27
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Noch ein Versatz - diesmal die Y-Achse

Beitrag #2 von blacky » Sa 7. Feb 2015, 07:16

Hallo Mediamann2000,

das von dir geschilderte Problem habe ich auch. Beim ersten mal habe ich mir noch nichts dabei gedacht. Es war ein Probedruck mit recht hoher Geschwindigkeit. Bei einer Höhe von 5,1cm verzichtete hier mein Drucker auch auf das Anheben der Z-Achse. Aber nicht nur beim Drucken des Layers, sondern auch das zusätzliche Anheben des Extruders auf dem "Reiseweg" blieb aus. Und so kratzte die Düse über den bereits gedruckten Layer. Danach ging alles normal weiter.

Gerade habe ich einen anderen Druckauftrag am laufen und musste feststellen, dass das gleiche Problem in exakt der gleichen Höhe auftrat. Leider habe ich nicht live zugesehen, aber das Resultat ist wie von dir bereits geschildert.

In beiden Fällen habe ich eine Schichtdicke von 0,1mm direkt von SD-Karte gedruckt.

Im Gegensatz zu dir benutze ich Simplify 3D als Slicer. Dennoch habe ich mir den G-Code mal angesehen und konnte hier keinen Unregelmäßigkeiten feststellen. Die Slicersoftware scheint also nicht Ursprung des Übels zu sein.

Da der Druck noch geraume Zeit in Anspruch nehmen wird kann ich derzeit noch nicht überprüfen, ob beim manuellen bewegen die gleiche Unregelmäßigkeit auftritt. Die Spindel schaut/fühlt sich jedoch nicht danach an, als würde hier eine Unregelmäßigkeit vorhanden sein.

Bleibt eigentlich nur noch ein Fehler in der Firmware des Druckers selbst. Nachdem ich selbst auch viel mit Mikrocontrollern bastel und deren Programmierung kein Fremdwort für mich ist macht mich der Fehler bei 5,1cm hellhörig. Ich vermute fast, dass der Fehler im Layer 512 auftritt. Vermutlich läuft hier ein 9-Bit-Zähler über und beginnt wieder von 0 zu zählen. Hier scheint irgendwo der Wurm drin zu sein. Wenn die Theorie stimmt werde ich in ein paar Stunden, wenn mein Druck bei Layer 1024 angekommen ist berichten ob der gleiche Fehler aufgetreten ist.

Sollte sich dies bewahrheiten werde ich mal Kontakt zum großen C aufnehmen und bis das Problem behoben ist ein Programm schreiben, das den G-Code derart anpasst, dass nach allen vielfachen Layern von 512 ein "leeres" Layer eingefügt wird.

Viele Grüße
Fabian

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Noch ein Versatz - diesmal die Y-Achse

Beitrag #3 von Digibike » Sa 7. Feb 2015, 09:05

Hi!

Laut Überschrift geht´s hier um die Y-Achse, aber wenn ich hier so lese, würde ich eher Z vermuten.... ;)
Es gab tatsächlich einen Bug in der Firmware.. Welche FW habt Ihr den drauf? Schonmal upgedatet?

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

blacky
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 27
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Noch ein Versatz - diesmal die Y-Achse

Beitrag #4 von blacky » Sa 7. Feb 2015, 09:12

Hallo Christian,

die Überschrift ist in der Tat falsch. Vielleicht wählte sie mein Vorredner, weil der Fehler in der Z-Achse Auswirkungen auf das Druckergebnis in der X/Y-Achse hat.

Wie dem auch sei. Ein Update habe ich seit dem Kauf vor einem Monat nicht gemacht. Die aktuelle Firmware weiß ich grad nicht, weil der Drucker noch bestimmt 20 Stunden beschäftigt ist.

Wo finde ich denn die aktuelle Firmware?

Gruß Fabian

Benutzeravatar
firefighter62
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Sep 2014, 14:12
Wohnort: Zürcher Unterland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Noch ein Versatz - diesmal die Y-Achse

Beitrag #5 von firefighter62 » Sa 7. Feb 2015, 09:55

Hallo Fabian

Kuckst Du hier:

http://www.rf1000.de/index.php/forum/firmware-tweaks

Gruss Daniel

blacky
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 27
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Noch ein Versatz - diesmal die Y-Achse

Beitrag #6 von blacky » Sa 7. Feb 2015, 10:07

Ich kucke. Danke :)

blacky
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 27
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Noch ein Versatz - diesmal die Y-Achse

Beitrag #7 von blacky » So 8. Feb 2015, 19:50

Habe nun das Update durchgeführt und einen Testdruck gemacht. Der Fehler ist behoben :)


Zurück zu „Führungen“