Mehrere Anfängerfragen

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
mike
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Di 7. Okt 2014, 11:28
Danksagung erhalten: 1 Mal

Mehrere Anfängerfragen

Beitrag #1 von mike » Mo 29. Dez 2014, 11:28

Tut mir leid, dass ich euch mit meinen Anfängerfragen so quälen muss, aber dazu ist ein Forum ja da :grinsen:

Zu meinem Problem:

Damit der Drucker weiß wo er ist muss man ja sowas wie eine Referenzfahrt oder Ähnliches machen.
Als ich testweiße mal 'Home all' ausgewählt habe fuhr der Extruderwagen mit voller Kanne gegen den Endschalter bremste dann aber und fuhr ein kleines Stück zurück.

Das selbe noch bei der anderen Achse wobei ich bei der Z-Achse dann abgebrochen habe um einem etwaigen Schaden aus dem Wege zu gehen.

Ist es normal dass der Drucker so schnell fährt? Und wie kann ich am Drucker die Werte ändern wie z.B. 'Move X' , dass die auch nach dem Neustart noch gespeichert sind? Was sollte man vor/während einem Heatbed Scan beachten?

Ich habe zwar schon einen extra Lüfter über den Schrittmotor Treiber montiert, aber wenn die Motore still stehen werden sie so stark bestromt, dass man die ja nicht von der Stelle schieben könnte... Da ist das doch kein Wunder dass die heiß werden. Kann man die Bestromung nicht einfach runterstellen?

Liebe Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2178
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Mehrere Anfängerfragen

Beitrag #2 von Digibike » Mo 29. Dez 2014, 11:58

Hi!

Kein Problem - jeder hatte schon Fragen - das ist ja der Sinn des Forums - einer hat eine Frage, ein anderer kennt die Antwort.. ;)
Kann man in der FW - welche hast den Überhaupt drauf? Allerdings mußt du bedenken, daß er beim Druck niemals die Position verlieren darf - also auch nicht, wenn du mal auf Pause gehst, und eine Störung behebst / filament wechselst etc... wäre blöd, wenn er dann 2 cm daneben weiter drucken würde, oder...? ;) Er braucht diesen Halte Strom, damit er durch äußere Einflüße seine Position nicht verlieren kann!
Er fährt sehr schnell die Schalter an, daß ist richtig und normal - da ich aber nicht sehe, wie schnell er bei dir dagegen fährt und ich auch deine FW nicht kenne, halte ich mich zurück mit Aussagen das das so I.O. sei - vermute es aber schon...

Den endschalter für Z würd ich schon an deiner Stelle Modifizieren - der leidet beim Heatscan schon extremst und wird über kurz oder lang sich dafür auch "revancieren"... ;)

Die Leerfahrten-Geschwindigkeite kann man im Slicer für den Druck einstellen und dürften in der FW vermutlich auch modifierbar sein, wenn man das den wollte - da hab ich aber noch gar nix gemacht - da könnte Husky oder so was zu äußern - aber wie gesagt, solange wir deine FW nicht kennen...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

mike
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Di 7. Okt 2014, 11:28
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mehrere Anfängerfragen

Beitrag #3 von mike » Mo 29. Dez 2014, 12:23

Danke für die schnelle Antwort !

Hi!
Das der Schrittmotor einen gewissen Haltestrom benötigt ist mir schon klar nur denke ich das dieser eingestellte Strom um einiges zu hoch ist und darum auch die Hauptplatine (Mosfet Treiber - Temperaturentwicklung) sowie die Schrittmotore unötig viel belastet werden.
Ich bin noch nicht dazu gekommen mir den Source Code anzusehen aber wenn man es nur hier einstellen kann dann ist dies auch OK. Ich dachte nur es gibt im Druckermenü noch irgendwelche Kalibrierungsdaten die eingestellt werden können und auch nach einem Aus und Einschalten noch verfügbar sind.

Originale FW-Version ist 0.91.33
Aktuelle Firmware wäre Version 0.91.48
Ich würde gerne auf diese Version updaten. Sind hier irgendwelche Probleme bekannt oder kann ich ruhig das Update durchführen?

Liebe Grüße,
Michael

Backofen
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 94
Registriert: Di 14. Okt 2014, 20:16
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Mehrere Anfängerfragen

Beitrag #4 von Backofen » Mo 29. Dez 2014, 12:45

Hallo,
solange Du Single-Extruder fährst, ist die 0.91.48 sinnvoller...

leiser und etwas sicher mit dem unerwartete Hochfahren des Heizbettes
vielleicht vorher die Geschwindigkeiten, Language und Ausgabeposition und eigene Vorstelllungen ändern in der configuration.h

Backofen

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2178
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Mehrere Anfängerfragen

Beitrag #5 von Digibike » Mo 29. Dez 2014, 12:56

Hi!

Ja, aber soweit ich mitbekommen habe (drucke selber nur per SD, von daher kann ich nur berichten, was ich mitgelesen habe...), gibt es neben all der Vorteile auch Komunikationsprobleme per USB. Bin mir jetzt grad aber nicht sicher, ob sich das nur in Bezug auf Simplify oder generell bei Ansteuerung per USB bezog - Wollt das nur noch mal erwähnen, da du ja anscheinend ihn von Reptier Host aus ansteuerst (warst doch der mit den 120 Grad...) - nicht das du da eine Enttäuschung erlebst und irgendwelche Einschränkungen hin nehmen mußt...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

mike
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Di 7. Okt 2014, 11:28
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mehrere Anfängerfragen

Beitrag #6 von mike » Mo 29. Dez 2014, 21:48

Hab mich nun doch entschieden, die neue FW rauf zu packen.
Bin gerade dabei die FW zu optimieren.

Werden die Ergebnisse des Heatbed Scans am EEPROM gespeichert? Wenn ja, müsste ich den Scan neu machen wenn ich in der Configuration.h den
#define EEPROM_MODE auf 0 setze?
Abgesehen davon dass dann die Werte aus der Configuration.h bezogen werde, was ich damit ja bezwecken will..

Hab schon mit Freuden den Flaschenöffner auf der SD-Karte gedruckt. :)
Erstaunlich gute Ergebnisse dafür, das von der elektronischen Seite her noch nichts verändert wurde.

mike
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Di 7. Okt 2014, 11:28
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mehrere Anfängerfragen

Beitrag #7 von mike » Di 30. Dez 2014, 01:44

Und was machen die Menüpunkte 'Sichere EEPROM' und 'Lade von EEPROM' unter dem Menüpunkt 'Konfiguration' ?

Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Mehrere Anfängerfragen

Beitrag #8 von Husky » Di 30. Dez 2014, 21:03

Hallo Mike,

ich würde dir empf. die Firmware V 0.91.49 also die Develoment zu nehmen, in der sind die von Digibike erwähnten USB Probleme behoben.
In der FW werden die Wichtigsten Dinge in der configuration.h gemacht.
Die Geschwindigkeit für das Homing findest du hier:

Code: Alles auswählen

#define HOMING_FEEDRATE_X_PRINT   165
#define HOMING_FEEDRATE_Y_PRINT   165
#define HOMING_FEEDRATE_Z_PRINT   10


Den EEPROM_Mode würde ich nicht auf 0 setzen. Sonst kannst du nicht über Repetier-Host einstellungen in der FW ändern. Was gerade beim Testen und Probieren von Feedraten usw. sehr handlich ist.
Bezüglich der Ruhestromaufnahme der Stepper. Im Menü und in der FW kannt du die Standby Zeit einstellen, nach Ablauf der dieser Zeit werden im Ruhezustand die Stepper abgeschaltet. Die Stromstärke würde ich nicht in der FW runterstellen das kann zu Schritt verlusten führen, wenn dann die Stepper zu wenig Kraft haben.

Achte nur in der FW V 0.91.49 darauf was du änderst, da viele Einstelluzngen doppelt vorhanden sind. Da die FW auch das Fräsen unterstützt.

@Backofen
solange Du Single-Extruder fährst, ist die 0.91.48 sinnvoller...

Das ist doch Schnee von gestern! Beide aktuellen Firmware Versionen Master und Develoment habe ich als Dual-Extruder Version seit längerem im Github und halte sie parallel zu RF1000 seiner Std. Version aktuell.

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“
Albert Einstein

mike
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Di 7. Okt 2014, 11:28
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mehrere Anfängerfragen

Beitrag #9 von mike » Di 30. Dez 2014, 23:36

Danke für die ausführliche Antwort.

Bei mir war es so, dass der Heatbed Scan nicht funktionierte während Filament eingelegt war.
Bei zirka 50% kam nur noch 'Scan abgebrochen'
Ist dieses Problem bekannt bzw. musste hier schon jemand Erfahrung damit machen?

Grüße,
Michael

Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Mehrere Anfängerfragen

Beitrag #10 von Husky » Mi 31. Dez 2014, 10:02

Hallo, Michael,

das mit dem Scan abbruch kommt leider schon mal vor.
In der Firmware ist auch nur eine Wiederholrate von 3x eingetragen, sollte die Messung nicht direkt klappen.
Bei mir hab ich die auf 10x hochgesetzt, dann ist das Risiko des Abbruch´s sehr gering. 10 Fehlmessungen hintereinander hat man so gut wie nie.
Die Einstellung der Wiederholrate findest du hier:
[code:2o29w1we]
#define HEAT_BED_SCAN_RETRIES 10
[/code:2o29w1we]

Wenn du von deiner alten FW .33 auf die neu .48 oder .49 wechselst mußt du auf jeden fall den Scan neu durchführen, da neue FW mit anderen Microsteps arbeitet.

Bezüglich EEPROM sichern bzw. laden.
Im EEPROM werden die wichtigsten Einstellungen aus der configuration.h gespeichert, diese kann man im Menü und auch mit Repetier-Host ändern. Diese Änderungen werden dann nicht in der FW sondern im EEPROM gespeichert. Was aber nur funktioniert wenn der EEPROM_Mode nicht auf 0 steht. Solltest du Änderungen im EEPROM speichern empfiehlt es sich um Probleme zu vermeiden beim Firmwarewechsel auch den EEPROM_Mode zu wechseln also z.B. eine Zahl höher zu gehen. Dann wird wieder eine neue Tabelle mit den Einstellungen der FW erstellt und nicht die alte übernommen. Da wird es in Zukunft auch noch eine automatik für geben, dann braucht man das nicht mehr von Hand machen.

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.



„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Albert Einstein


Zurück zu „Sonstiges“