Energie- und Lärmsparen durch Auto-Aus

Hier könnt Ihr Erweiterungen oder Verbesserungen des RF1000 vorstellen oder diskutieren. Verbesserungspotential ist ja vorhanden. Modifikationen und Zubehör können hier ebenfalls diskutiert werden.
Backofen
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 94
Registriert: Di 14. Okt 2014, 20:16
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Energie- und Lärmsparen durch Auto-Aus

Beitrag #1 von Backofen » Mo 10. Nov 2014, 19:13

:coolbubble:

Gibt es einen Codefetzen in der IDE für das automatische Abschalten (per Zusatzrelais)
wenn der Druck beendet ist und die Maschine paar Minuten im Leerlauf steht?

:coolbubble:

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 541
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Energie- und Lärmsparen durch Auto-Aus

Beitrag #2 von Oo » Mo 10. Nov 2014, 19:43

Vielleicht könnte man einen Pin abgreifen und wenn... dann von High auf LOW wenn LOW Relais aus?

DZ
Frischling
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 09:13
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Energie- und Lärmsparen durch Auto-Aus

Beitrag #3 von DZ » Mo 10. Nov 2014, 19:52

Was ich mache ist das ich den Drucker per Fritz Powerline adapter und Octoprint fernsteuere (da er im keller steht). Den Powerline adapter kann man einfach so einstellen das dieser bei einer Leistung unter XXW nach Zeit X abschalten soll. Da der Drucker etwa 30W im leerlauf benötigt habe ich es bei mir auf unter 40W nach 15min abschalten eingestellt. Das funktioniert bisher reibungslos.
Vielleicht hilft dir das weiter! B)

Benutzeravatar
Nibbels
Developer
Developer
Beiträge: 2267
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 17:01
Hat sich bedankt: 837 Mal
Danksagung erhalten: 591 Mal

Re: Energie- und Lärmsparen durch Auto-Aus

Beitrag #4 von Nibbels » Fr 20. Jul 2018, 20:24

DZ hat geschrieben:Was ich mache ist das ich den Drucker per Fritz Powerline adapter und Octoprint fernsteuere (da er im keller steht). Den Powerline adapter kann man einfach so einstellen das dieser bei einer Leistung unter XXW nach Zeit X abschalten soll. Da der Drucker etwa 30W im leerlauf benötigt habe ich es bei mir auf unter 40W nach 15min abschalten eingestellt. Das funktioniert bisher reibungslos.
Vielleicht hilft dir das weiter! B)


Die Idee funktioniert absolut super. :good:

Ich habe das auch so gemacht. Dafür benutze ich eine FritzDect 210 Steckdose.
Hört der Drucker auf zu Drucken sind die Stepper sofort oder nach maximal 10 Minuten aus. Dann sinken die Watts von > 30 auf < 20 Watt und nach 10 Minuten in diesem Zustand schaltet die FritzDect (/Oder FritzBox) den Strom ab.
Zusätzlich summiert die Steckdose auch den Verbrauch der Druckers und ich kann mir im Router live den Verbrauch anschauen.

Ich dachte, das wäre meine Idee, hab aber dann deinen Beitrag hier entdeckt :D

LG
RF2000
Firmware Mod 1.45.00.Mod - geht SD wieder 100%?

Bitte 1.42.17 bis 1.42.21 meiden!
SD-Druck mit der Community-FW <= 1.43.99 aktuell meiden.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2190
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Energie- und Lärmsparen durch Auto-Aus

Beitrag #5 von Digibike » Fr 20. Jul 2018, 20:44

Die Idee ist sehr gut, aber knapper als 15 min. würde ich es nicht stellen, wenn ich ein Metallhotend habe - der Lüfter sollte genug Zeit haben, um das "System" Extruder wieder geregelt runter zu kühlen, nicht das man mal beim Neustart eine "böse" Überraschung erlebt...
Bei den RF1000/RF2000-Orginal-Extrudern ist das aber kein Problem - nur als Ergänzung für die Mitleser, die eventuell das nachmachen, aber Metalhotends drin haben - die müßen bis etwa 50 Grad runter nachgekühlt werden...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!


Zurück zu „Erweiterungen“