Extruder-Problem

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF2000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
bluelife23
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 11
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 01:02
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal

Extruder-Problem

Beitrag #1 von bluelife23 » So 17. Jan 2016, 20:15

Hallo,

ich hoffe es kann mir jemand weiter helfen. Ich hab ja den RF2000. Hab ihn als Bausatz gekauft, während des Drucks hat plötzlich der 2. Extruder nicht mehr aufgeheizt. Dann betrieb ich Ursachenforschung, hab ihn als 1. Extruder eingebaut, ging trotzdem nicht. Bin dann zu Conrad, ohne Probleme ausgetauscht. Wieder gedruckt und schon wieder das gleiche Problem. Was kann da bloß los sein? Kann mir jemand Tips geben?

LG
Chris

MagWeb
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 76
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 21:06
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Extruder-Problem

Beitrag #2 von MagWeb » So 17. Jan 2016, 21:00

Probier mal die Extruder jeweils einzel manuell über das Menu am Gerät aufzuheizen. Wird dann einer noch heiß? Stimmt die Zuordnung der Temperaturenangaben am Display (da wo alle drei Temperaturen angezeigt werden)?
Heizt dann jeweils der richtige Extruder (vorsichtig mit dem Fingercheck)? Extruder0 muss links sein. Wenn nicht kontrollierts du mit dem Termistor den den jeweils falschen Extruder...
Wenn das in Ordnung ist könntest Du einen Wurm in deinem Gcode haben.

bluelife23
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 11
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 01:02
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Extruder-Problem

Beitrag #3 von bluelife23 » So 17. Jan 2016, 21:44

Danke für die schnelle Nachricht, aber leider heizt der zweite auch bei manueller Steuerung nicht. Der linke funktioniert einwandfrei. Beim rechten steht nur die Umgebungstemperatur z.B. ca. 34/270 °C --> 100%. Er heizt nicht hoch. Beim Wechseln der beiden funktioniert auch nur der andere!
Gcode kann doch aber auch nicht sein, oder? Weil dann müßte es bei allen Dateien falsch sein.

Was ich noch für ein Problem hab, ist, dass bei Repetier host wähle ich bei Objektplatzierung Extruder 1 von 2 aus (also links) und nach dem slicen ist es dann plötzlich der rechte Extruder der druckt. (Wenn er funktionieren würde!)

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2363
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 275 Mal
Danksagung erhalten: 432 Mal

Re: Extruder-Problem

Beitrag #4 von Digibike » So 17. Jan 2016, 21:54

Der fehler wandert mit? oder meinst du gcodeezuweisung auf anderen Extruder?
Was hast genau gemacht?
Extruder und Thermistorkabel der beiden Extruder mal Kreuz getauscht?
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

bluelife23
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 11
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 01:02
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Extruder-Problem

Beitrag #5 von bluelife23 » So 17. Jan 2016, 22:15

Jepp, der Extruder funktioniert nicht, egal wo ich ihn anschließe. Gekreuzt hab ich auch schon ausprobiert aber dann steht bei allen zuerst def und dann falsche Temperaturangaben. Ich kann doch nicht schon wieder bei Conrad austauschen. will endlich dual drucken!

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Extruder-Problem

Beitrag #6 von RAU » So 17. Jan 2016, 22:28

Kannst du den Widerstand des Heizungsanschlusses messen? Bei meinem älteren V1 Extruder sind es um die 18 Ohm. Wenn die Heizung durch ist ist sie durch, da hilft alles nichts. Vielleicht gibt es da ein Serienproblem.
Ich kann mir kaum vorstellen, wie man ihn sonst so schnell kaputtkriegen soll, wenn der Thermistor ja funktioniert. Hat er denn eine Weile funktioniert, oder ging er beim ersten Anschließen schon kaputt?

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Extruder-Problem

Beitrag #7 von RAU » So 17. Jan 2016, 22:51

bluelife23 hat geschrieben:Gekreuzt hab ich auch schon ausprobiert aber dann steht bei allen zuerst def und dann falsche Temperaturangaben.

Moment, das habe ich eben überlesen. Wenn du die Kabel der beiden Extruder tauschst steht bei beiden erst "def" und sonst nicht? Das darf natürlich nicht sein! Aber wie soll denn das gehen, dass beide Extruder an einem Anschluss die richtige Temperatur zeigen und am anderen nicht...? :wundern:

MagWeb
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 76
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 21:06
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Extruder-Problem

Beitrag #8 von MagWeb » So 17. Jan 2016, 23:18

bluelife23 hat geschrieben: Ich kann doch nicht schon wieder bei Conrad austauschen.


Doch denke, das kannste:

Ich glaube, du hast dich beim der Verkabelung auf die Kabelfarben der Abbildung verlassen. Mehrere Abbildungen zeigen die beiden Extruderheizungen (rosa/grau und violett/schwarz) falsch angeschlossen!!!!
Eigentlich gehört rosa/grau an X4, violett/schwarz an X8. In den Abbildungen (etwa S.62) ist aber rosa/grau an X8, und violett/schwarz an X4. Das bedeutet, dass, wenn Du am anderen Kabelende nach der Anleitung vorgegangen bist, der falsche Extruder geheizt, der Termistor im anderen Extruder jedoch gemessen wird. Daher heiz, heiz, heiz..... Wenn Du ein DualProgramm fährst, kann das durchaus eine Weile gut gehen, weil ja beide geheizt und kontrolliert werden.
Kann gut sein, dass das den Extruder beschädigt und/oder das Board mitgenommen hat.
Zumindest hast Du ein Argument um den Extruder oder das Board wieder umzutauschen.

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Extruder-Problem

Beitrag #9 von RAU » So 17. Jan 2016, 23:34

Ups, was nicht alles so schiefgehen kann. :wundern:

Aber wenn ich mir das mal ausmale, dass die Kabel der Thermistoren vertauscht sind, das kann keine Weile gut gehen.

Wenn ich mir vorstelle, man schaltet beide Extruder ein mit vertauschten Thermistoren, was passiert dann?
Ein Extruder, sagen wir A, hat natürlich immer die Nase vorn und ist einen Tick wärmer als der andere (B). Solange beide unter der Solltemperatur sind, wird weitergeheizt. Aber irgendwann erreicht A die Solltemperatur und B liegt noch darunter.
Nun sagt der völlig verdrehte Thermistor von A, dass B die Solltemperatur erreicht hat. B wird heruntergeregelt. B war aber eigentlich noch zu kalt.
Der Thermistor von B sieht noch Luft nach oben, A heizt weiter. A war aber bereits zu heiß.
Das Spiel setzt sich fort. A wird immer heißer, weil B zu kalt ist. B kühlt immer weiter ab, weil A zu heiß ist.

Ergo: Bei einer solchen Konstellation muss einer der beiden Extruderheizungen beim ersten Einschalten kaputt gehen!

(Wenn man nur einen Extruder einschaltet natürlich auch. In diesem Fall könnte es aber auch einen Plausibilitäscheck in der FW geben, der Schlimmeres verhindert. Es ist zu offensichtlich, wenn sich die Temperaur längere Zeit gar nicht bewegt.)

MagWeb
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 76
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 21:06
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Extruder-Problem

Beitrag #10 von MagWeb » Mo 18. Jan 2016, 00:02

@ RAU: Haste recht wenn harsch auf Punkt geschaltet wird. Wenn aber erst nach einer gewissen Haltezeit abgeschaltet wird kann es doch sein, dass mittlerweile der andere das Level erreicht und sich das falsche System durch diesen Pufferbereich auslevelt.... aber eigentlich nebensächlich...
Wichtig war mir bluelife23 auf die Diskrepanz in der Anleitung hinzuweisen.


Zurück zu „Extruder“