Lücke zwischen den Perimetern

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Lücke zwischen den Perimetern

Beitrag #1 von Zaldo » So 22. Nov 2015, 02:03

Moin zusammen,

ich habe immer immer wieder das Problem, dass irgendwelche Perimeter einfach eine Lücke dazwischen haben, mit verschiedenen Modellen, mit verschiedenem Filament, mit verschiedenen Slicern, mit verschiedenen Düsen, und ich habe keine Ahnung wie ich das Problem los werden soll. Das hier war diesmal Cura, 1,2mm Perimeterdicke, 0,4mm Düse. Bei beiden Teilen auf dem Druckbett sind jeweils die Perimeter vorne, hinten und rechts völlig normal, und links ist gespalten (und diesmal sogar sehr deutlich). Wenn ich mir die Schichten in der Vorschau ansehe, egal ob im Slicer oder im Repetier Server sind aber die Perimeter auf den kompletten Umlauf völlig gleichmäßig, also auch nicht vielleicht unterschiedlich dick oder so.



Hat jemand eine Idee was man dagegen tun kann?

Gruß
Holger
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Lücke zwischen den Perimetern

Beitrag #2 von RAU » So 22. Nov 2015, 02:31

Das Problem habe ich auch regelmäßig, aber das sehe ich immer schon in der Vorschau. Der Slicer erzeugt die eingestellte Anzahl an Perimetern, bei Platzmangel auch weniger, und erzeugt dazwischen das eingestellte Filling. Wenn der Abstand allerdings zu klein ist, fällt das Filling weg, Um dies zu vermeiden, erstelle ich meine Modelle so, dass die Wände immer ein gerades Vielfaches der "Extrusion Width" sind. Dazu muss man natürlich das Design frei modifizieren können. Falls du gerade mit vorgefertigten STL-Files arbeitest, wird es schwierig. Du könntest dann noch mit der "Extrusion Width" spielen, die darf aber natürlich immer nur leicht größer als der Düsendurchmesser sein. Es kann aber auch passieren, dass bei jeder Einstellung eine andere Wand des Modells Probleme macht.
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lücke zwischen den Perimetern

Beitrag #3 von riu » So 22. Nov 2015, 12:24

Hallo Holger,

RAU hat völlig Recht. Wenn du keine Holräume im Objekt hast, kanst du auch versuchen 100% infill einstellen (bei fremden Objekten bzw STL Vorlagen) dann wird der gap vielleicht auch gefüllt.

Lieben Gruß,
Udo

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Lücke zwischen den Perimetern

Beitrag #4 von Zaldo » So 22. Nov 2015, 22:48

Hmmm das ist unschön aber zumindest plausibel und erklärt die Beständigkeit dieses "Fehlers". Dnake für die Info!
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Lücke zwischen den Perimetern

Beitrag #5 von RAU » So 22. Nov 2015, 23:35

Wenn du die Anzahl der Perimeter soweit reduzieren kannst, dass wieder eine größere Lücke entsteht, würde das Filling wieder greifen.
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Lücke zwischen den Perimetern

Beitrag #6 von Zaldo » Di 26. Jan 2016, 12:22

Ich muss das jetzt nochmal aufgreifen: Diese Wand hat eine Dicke von 1,2mm. Eingestellt habe ich drei Perimeter, Düsendurchmesser 0,4mm. Warum ist trotzdem eine Lücke? Wo ist der Denkfehler?

Oder geht das so nur mit 2 Perimetern, bzw. mit drei Perimetern nur bei einer Dicke von 1,6mm (drei Perimeter plus Infill)?

Gruß
Holger

Edit: Mal mit Anhang :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Lücke zwischen den Perimetern

Beitrag #7 von Digibike » Di 26. Jan 2016, 13:58

Hi,

das Thema gab es immer wieder mal... Findest auch hier viele Tipps und Infos.

Du kannst aber die Lücken auch nutzen, was ich ganz gern mache, um die Festigkeit "unsichtbar" zu erhöhen...
Einfach mit ´ner Spritze mit Kleber "ausschäumen". Da wird die Festigkeit von Layer zu Layer auch besser. Da ist ja i.dr.
die Schwachstelle, Kräfte, die Entlang der Layerausrichtung auf´s Modell wirken, Scheren die Layer auseinander, es sei den,
Sie greifen Flächig auf die Layer an. Allerdings löst das dann optisch nicht dein Problem des Spaltes...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

IBOR
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 118
Registriert: So 21. Sep 2014, 16:01
Wohnort: Im Hunsrück
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Lücke zwischen den Perimetern

Beitrag #8 von IBOR » Di 26. Jan 2016, 15:00

Hallo Holger,
wenn ich auf dem Bild richtig einschätze, ist nur ein Perimeter (einer hin, einer zurück) und in der Mitte 0,4mm Freiraum.
Stell Perimeter und externer Perimeter auf 0,3mm (bei mir Slic3), dann macht er zwei davon (hin und zurück vier) und füllt damit auch die Mitte aus.
wenn meine optische Einschätzung stimmt...
Gruß Robert

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Lücke zwischen den Perimetern

Beitrag #9 von Zaldo » Di 26. Jan 2016, 15:44

Ich wurschtel mich gerade durch CraftWare, aber das Prinzip sollte dasselbe sein. Stimmt, das ist ja nur ein Perimeter und keine zwei - denkfehler von mir. Aber von der Logik her, wenn ich jetzt 1 Perimeter (0,4mm) einstellen würde, müsste er dann nicht den Zwischenraum auch füllen, denn der ist ja dann genau 0,4mm?

Bei dem Objekt isses wurscht Christian, das fixiert nur ein Stück Schaumstoff, dafür reicht die Festigkeit. Ich hatte mich nur gewundert.

Ich kann ja eigentlich mit den Parametern rumspielen und mir dann die Pfade ansehen. Hätte ich auch gleich drauf kommen können. Irgendwie hab ich heute Quark im Kopf...
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Lücke zwischen den Perimetern

Beitrag #10 von Zaldo » Di 26. Jan 2016, 19:33

Jep, genau so ist die Logik (von Craftware): Wenn der zur Verfügung stehende Platz für die vorgegebene Anzahl Perimeter/Loops nicht ausreicht, wird dieser garnicht bedruckt, auch wenn er für Infill/HShell reichen würde. Eine Eigenart von Craftware?

1lp.jpg


2lp.jpg


3lp.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel


Zurück zu „Sonstiges“