Düse schwarz

Die Wahl des Filaments ist nicht ganz unwichtig für ein erfolgreiches Umsetzen einer Idee in ein Produkt. Hier kann alle Erfahrung geteilt werden.
Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Düse schwarz

Beitrag #1 von Zaldo » Mi 18. Nov 2015, 01:46

Moin zusammen (buchstäblich)

Ich hätte da mal ne Frage. Nachdem ich nun zum ersten mal einen 15 Stunden ABS Druckjob gedruckt habe, ist meine Düse wohl von den überresten diverser Anhaftungen regelrecht schwarz. Kann / sollte man das wie/womit reinigen? Sieht die innen jetzt genauso aus? Wie verhält sich das mit dem Düsendurchmesser? Strenggenommen wird der doch durch jede Art von Ablagerung kleiner, nach dem Motto "Viel wenig gibt ein Viel" (Hey dann hätte ich endlich bald meine 0,3er Düse OHNE Lieferzeit :clapping: )

Und noch ne Frage zur PTFE Dichtung: Als ich kürzlich von der 0,5er auf die 0,4er Düse gewechselt habe, habe ich festgestellt, dass die original Dichtung verglichen mit der neuen Dichtung doch schon irgendwie knautschig aussah. Sind das generell Einwegdichtungen, d.h. idealerweise bei jedem Düsenwechsel zu ersetzen?

Gruß
Holger
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1704
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Re: Düse schwarz

Beitrag #2 von rf1k_mjh11 » Fr 27. Nov 2015, 20:31

Holger/Zaldo,

Schwarze Düse:
Innen wird die Düse besser als Aussen aussehen. Innen wird dauernd die Oberfläche durch nachkommendes, frisches Material 'gereinigt'. Aussen haftet irgendein Material bloß an und verkohlt schön langsam.
Leider - damit bekommst du so schnell keine 0.3-er Düse. Aber in einigen Monaten/Jahren hast du eine schöne 0.6mm Düse.

PTFE Dichtung:
Der Teflon O-Ring wird tatsächlich beim Einbau gequetscht. Da Teflon auch bei weitem nicht so elastisch wie Gummi, Silikon, usw.,ist, entsteht durch den Einbau eine bleibende Verformung.
Ich kann nur aus eigener Erfahrung berichten dass ich schon mehrfach Düsen gewechselt habe, 0.5 auf 0.3, zurück auf 0.5, dann auf 0.4, wieder 0.3, usw., usw., und habe noch keine Probleme bzgl. Teflon-O-Ring Undichtigkeiten bemerkt.

Einwegdichtung:
Fragt man den großen 'C', sagt er wahrscheinlich 'jedesmal wechseln', und hat dabei ein schönes $$$$-Leuchten in den Augen.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Düse schwarz

Beitrag #3 von Digibike » Fr 27. Nov 2015, 22:18

Hi!

ABS bekommst am einfachsten weg, wenn du ein Schnappsglässchen nimmst, da etwas Aceton rein, am besten draußen auf dem Balkon oder noch besser (wegen Temperatur = reaktiver) im Keller und die Düse da rein legst. Dann verschwindet das ABS von selbst...
Wie mjh11 schon schrieb, wird deine Düse mit der Zeit größer, nicht kleiner... Getreu dem Motto "Stetter Tropfen höhlt den Stein..." schaft sich der Kunststoff mit den Betriebsstunden etwas von dem Material der Düse weg - aber recht langsam und abhängig vom Material. Nimm mal Carbon-Filament, da kannst das deutlichst beschleunigen! Da kannst fast schon zuschauen...
Festigkeit Top und mörderisch zu deinen geliebten Düsen... :evil:

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Düse schwarz

Beitrag #4 von RAU » Fr 27. Nov 2015, 23:01

Für das Carbon gibt es jetzt ja auch schon Abhilfe ... und auch noch fast geschenkt ;)

http://3druck.com/drucker-und-produkte/ ... t-5239856/ ... t-5239856/

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Düse schwarz

Beitrag #5 von RAU » Fr 27. Nov 2015, 23:04

Manchmal schaffe ich es, beim Drucker zugegen zu sein, wenn er gerade mit einem Druck fertig wird. Dann nehme ich ein zusammengefaltetes Haushaltstuch (sowas wie Zewa) und putze die Düse damit ab. So hält sie sich eigentlich ganz gut.


Zurück zu „Filament“