Probleme mit der Haftung

Die Wahl des Filaments ist nicht ganz unwichtig für ein erfolgreiches Umsetzen einer Idee in ein Produkt. Hier kann alle Erfahrung geteilt werden.
jtrangia
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 13
Registriert: Di 16. Jun 2015, 08:31
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Probleme mit der Haftung

Beitrag #1 von jtrangia » Fr 6. Nov 2015, 14:00

Hallo,

auch wenn ähnliche Probleme schon in unterschiedlichen Foren geschildert wurden, würde ich aufgrund meiner guten Erfahrungen gerne auf die Expertise hier im RF1000-Forum zurückgreifen. Ich habe im Foglenden versucht, das Problem so detailliert wir möglich zu schildern ...

Druckobjekt:
- Design eines Hohl-Ellipsoids mit Autodesk Inventor 2016 (siehe angehängtes Foto)
- Slicing mit Slic3r 1.2.9 mit Support-Material (Support Material siehe angehängtes Foto, Slic3r-Einstellungen siehe Screenshots)
- Filament: Transparentes 3mm PLA von Voltivo ExcelFil (angepasstes Profil von der Voltivo-Website mit Heizbett: 60/60°C, Extruder: 212/209°C, Extrusion multiplier: 0.97)
- vor jedem Druck schiebe ich manuell ein bisschen Filament vor und wische es mit einem Zellstoff-Tuch weg, um die Düse nochmal zu reinigen

Problemstellung:
Beim Druck haftet das frisch geförderte Filament sehr schlecht am Bett. Es biegt sich irgendwann leicht nach oben oder bleibt am bereits gedruckten Filament hängen. Es bildet sich am Extruder ein „Filament-Knubbel“. Dies passiert überall (relativ zufällig), bevorzugt aber beim Support Material. Ich habe einiges ausprobiert in Richtung Slic3r-Einstellungen (angefangen habe ich z.B. mit den default Einstellungen in Advanced->Extrusion width wie z.B. First layer: 200% etc., aber auch das hat nichts geholfen). Auch die Geschwindigkeit für den Druck des Supports habe ich mittlerweile angepasst (verringert). Auch das hat nichts gebracht.

Justage Druckbett:
1. Endschalter mit 5 Blatt A4 justiert
2. Druckbett mit Kreppband (3M Scotch blau) beklebt
3. Anschließend Heatbed-Scan durchgeführt (erfolgreich)

Ich habe vorher mit dem blauen RepRap 3mm PLA Filament gedruckt (60°, 220°) und hatte dort diese Probleme nicht in diesem Ausmaß (v.a. nachdem ich das Tape verwendet habe), würde aber nun gerne mit transparentem Filament drucken. Kann mir jemand weiterhelfen? Lasst mich wissen, falls ich bei der Beschreibung etwas vergessen haben sollte ...

Danke!
Johannes
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

RFrank
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 122
Registriert: Do 13. Nov 2014, 08:55
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Probleme mit der Haftung

Beitrag #2 von RFrank » Fr 6. Nov 2015, 14:27

Das mit den Knubbeln am Extruder hatte ich auch, da war die Temperatur zu niedrig.
Versuche einen Druck mit 15-20°C höher, ggf. befinden sich Ablagerungen in der Düse, die den Wärmeübergang behindern.
Vorher hattest du auch eine höhere Temperatur. Das transparente Material braucht bei mir auch eine höhere Temperatur.
Probiere es aus, vielleicht ist das der Grund.

Gruß Frank
Erhöhung+Verlängerung Kabelkette (2G), NOT-AUS (Reset), Optische Z-Endschalter, MK8 Extruderritzel, gelagerter Abroller, Einhausung, Aludruckfräsplatte


Zurück zu „Filament“