Gewindeumlaufspindel schwarzes Plastikteil Spiel

Hier gehts um die Linearführungen und alternativen des RF1000. Hier kann auch die Stabilität des Druckers diskutiert werden.
blacky
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 27
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gewindeumlaufspindel schwarzes Plastikteil Spiel

Beitrag #31 von blacky » Do 22. Okt 2015, 21:53

Sooo, die Reparatur ist abgeschlossen und zwei weitere große Druckaufträge á 20h+ sind durchgelaufen.

Durch den Crash war eine neue Hauptplatine fällig, die auch ohne Probleme als Vorabaustausch am übernächsten Tag da war. Aufgrund der dennoch schmerzlichen Erfahrung eines FW-Fehlers habe ich wieder auf die 0.91.48 stable gewechselt. Zumindest kann ich nun auch die Platine als Fehlerquelle ausschließen.

Der erste Druck war in meinen Augen perfekt. Der zweite wies das gleiche Fehlerbild wie geschildert auf. Unterschied zwischen beiden Drucken war, dass der erste nur wenige Retracts und der zweite dafür sehr viele Retracts hatte.

Es bleibt eigentlich wirklich nur noch die FW als Fehlerursache übrig, wenngleich es mich wundert, dass noch niemand diesen Fehler bemerkt hat. Retracts zu vermeiden kann nicht die Lösung sein.

Daher meine Bitte an die FW-Entwickler: Findet und beseitigt diesen Fehler. Vom Fehlerbild der gleiche wie bei der 0.91.33. Nur dass hier immer an der gleichen Stelle ein Layer ausgelassen wurde. Das wurde beseitigt. Nur tritt er jetzt eben sporadisch auf.

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Gewindeumlaufspindel schwarzes Plastikteil Spiel

Beitrag #32 von RAU » Do 22. Okt 2015, 22:36

Hm, es könnte schon sein, dass außer dir niemand die Platte zum Verfahren absenkt.
(Retraction war ja diese andere Sache, die benutzen schon alle ;))
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars

blacky
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 27
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gewindeumlaufspindel schwarzes Plastikteil Spiel

Beitrag #33 von blacky » Do 22. Okt 2015, 22:40

Du meinst also, dass sich eure Z-Bewegungen lediglich auf das Absenken für den nächsten Layer beschränkt?

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Gewindeumlaufspindel schwarzes Plastikteil Spiel

Beitrag #34 von RAU » Do 22. Okt 2015, 22:43

Ja, genau! So meine Vermutung, ich weiß natürlich nicht was die anderen so machen. In den Default-Einstellungen sämtlicher Slicer, die ich gesehen habe, ist es jedenfalls ausgeschaltet. Auch bei meinem ersten Drucker.
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars

blacky
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 27
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 20:55
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gewindeumlaufspindel schwarzes Plastikteil Spiel

Beitrag #35 von blacky » Do 22. Okt 2015, 22:57

Okay, das wäre eine Erklärung warum da keiner Probleme hat.
Wobei mich diese Problemlösung natürlich nicht zufrieden stellt. Dazu bin ich einfach zu neugierig :P

Ich will dass die Z-Achse das macht was man ihr aufträgt. Dafür ist der Drucker doch eine Maschine. Arbeitet brav und fehlerfrei seinen Auftrag ab. Gut vielleicht muss man auch immer mal sein eigenes Anspruchsdenken und die fehlerfreie Erwartungshaltung überprüfen, aber die Kumpels von X und Y können es ja auch :ohmy:

Benutzeravatar
gwen
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 09:56
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Gewindeumlaufspindel schwarzes Plastikteil Spiel

Beitrag #36 von gwen » Mi 1. Feb 2017, 11:22

Hi Blacky,

ich weiß die Frage bzw. das Thema ist "uralt", aber dennoch habe auch ich sporadisch dieses Fehlerbild.
Bei flächenmäßig großen (von der Höhe unabhängigen) Drucken hatte ich sogar schon einen Wulst der an einer Seite stärker ausgeprägt war, als an der Anderen. :huh: Hatte daher auch irgendwie die Spindeln bzw. Muttern, oder den Riemen im Verdacht.

Hast Du Dein Problem damals denn irgendwie in den Griff bekommen?
Lag es wirklich am Z-Lift beim Retract?
Ich nutze das nämlich auch meistens und das wäre nun auch mein Versuch gewesen das mal abzustellen.

Viele Grüße,
gwen
"Sie sind der schlechteste Pirat von dem ich je gehört habe!"
"Aber Sie haben von mir gehört!"

tim@aptico.de
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 67
Registriert: Di 2. Mai 2017, 14:35
Wohnort: deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Gewindeumlaufspindel schwarzes Plastikteil Spiel

Beitrag #37 von tim@aptico.de » Mo 29. Mai 2017, 12:13

Manchmal kann man sich aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, ein Treppe bauen.


Zurück zu „Führungen“