E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #61 von RAU » So 24. Apr 2016, 17:55

Ich verstehe schon.
Ich habe die Teile ja auch hier liegen, aber nur das Hotend benutzt. Die Halterung habe ich mir für den Notfall schonmal ausgedruckt.
Wenn ich da eine M3-Schraube reindrehe, ist es wirklich viel zu klapprig.
Eine M4 passt aber nicht, das ist zu eng. Ich habe nun die Löcher auf 5 mm aufgebohrt, da konnte ich einen 4 mm Bolzen so gerade noch reindrücken. Da wackelt nun nichts mehr, auch drehen schaffe ich nicht. Vermutlich sind 5,5 mm besser, kann ich aber nicht versprechen. Eine M4 Schraube ist auch einen Tick dünner als 4mm. Ich lasse es jetzt so und schaue, wann das Plastik unter der Spannung platzt. :woohoo:
P1020342.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Wessix
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 415
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 22:20
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #62 von Wessix » So 24. Apr 2016, 18:17

Hab mit nen Gewindeschneiderset gekauft im Baumarkt gestern, auch für Innengewinde, mal schauen was da so drin ist...
E3DV6+Titan Total Conversion
Aluheizbett + MTPlus + zweite Y-Schiene mit Wagen
Z-Kette
X-kette
Platinenlüfter
X19 Schaltung LED
pi-Octopi+ Cam
Ritzel-Kühler
Firmware Mod 1.45.00

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #63 von RAU » So 24. Apr 2016, 18:30

Ja, aber im Plastik kannst du die Schauben einfach reindrehen. Und der Kühlkörper hat oben ja das Innengewinde für den Bowdenanschluss. Willst du da noch ein Gewinde quer reinmachen?
Was noch gehen könnte:
Das Plastikteil schlitzen, so dass man die hintere und vordere Seitenwand mit einer M3-Schraube (und großen Unterlegscheiben) zusammendrücken kann. Damit klemmt man den Kühlkörper fest.
Das schlitzen kann man ja auch im STL-File machen und neu ausdrucken.
Ich habe mal kurz einigezeichnet, wie ich den Schlitz meine:
P10203421.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1707
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #64 von rf1k_mjh11 » So 24. Apr 2016, 19:31

Wessix,

Ich kann nicht genau sagen, wie es bei dir aussieht, ich habe ja einen Pico. Das Prinzip des Sicherns gegen Verdrehung wird ähnlich lösbar sein. Hier sind Bilder meiner Strebe.
PicoMitStrebeISOansicht.jpg
PicoMitStrebeAnsichtVonOben.jpg
PicoMitStrebeSeitenansicht.jpg

Es gibt keine Probleme mit dem Wägemesszellen da die Strebe selbst dorthin abstützt. Der Lüfter hängt, samt dem Lufttrichter am Hot End, der hängt an der 'Extruderhalterung', der schließlich auf den Dehnungsmessstreifen montiert ist. Meine Stütze geht ebenfalls zu einer Schraube für einen der Messstreifen. Damit kommt keine ungewollte Verspannung oder Behinderung zusammen - das ganze System bewegt sich, in sich 'starr', nach oben oder unten, je nach Last.
Die Stütze wird übrigens nicht mit der Messstreifenschraube mit geschraubt, obwohl es vielleicht so aussieht. Da ist einfach in der Stütze Loch mit dem Kopfdurchmesser der Schraube. Damit lässt es sich leicht demontieren, ohne dass ich diese Schraube lösen muss.

mjh11
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Wessix
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 415
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 22:20
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #65 von Wessix » So 24. Apr 2016, 20:06

ok, den Extruder konnte ich nach beidseitigem Schneiden eines M4 Gewindes mit einer M4 Schraube bombenfest bekommen, hoffe das gedruckte Teil hält es. Hier kann ich aber das Gewinde vorschneiden empfehlen, habs zuerst ohne versucht und gesehen dass wegen der großen Spannungen dann Risse auftreten, passiert wahrscheinlich nicht wenn man gleich eine 4er Bohrung druckt. Vll. kann Stefan baut Zeugs wenn er mitliest das in den Dateien ändern, mit der M3 wirds einfach nicht richtig fest, oder das Loch etwas verschieben. In Ermangelung eines lauffähigen Druckers musste es nun so gehen. Jetzt werde ich noch eine Verdrehschutz in Angriff nehmen. Danke Mjh11 für die Bilder, die Lösung sieht vernünftig aus. Danke RAU für den Denkanstoss und den Versuch.

Wobei mit der verkleinerte X-Weg nicht so recht gefallen will, vll. wenn mal Zeit ist irgend was mit Dünnen Luftkanälen und weiter oben oder vorne platzierten Lüftern konstruieren.

Der Vollständigkeit halber hier noch ein Video vom initialen Problem :
https://youtu.be/ZGh3Kn3VFl8
E3DV6+Titan Total Conversion
Aluheizbett + MTPlus + zweite Y-Schiene mit Wagen
Z-Kette
X-kette
Platinenlüfter
X19 Schaltung LED
pi-Octopi+ Cam
Ritzel-Kühler
Firmware Mod 1.45.00

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #66 von RAU » So 24. Apr 2016, 20:32

Sorry, wenn ich da etwas ungenau war. Als ich schrieb, dass man eine Schraube direkt in das Plastik schrauben kann, meinte ich nur, dass man kein Gewinde zu schneiden braucht. Die Kernbohrung muss aber natürlich vorhanden sein, bei M4 also 3.2mm. Das ist bei unserem Teil nicht ohne aufbohren der Fall.

Wessix hat geschrieben:Wobei mit der verkleinerte X-Weg nicht so recht gefallen will, vll. wenn mal Zeit ist irgend was mit Dünnen Luftkanälen und weiter oben oder vorne platzierten Lüftern konstruieren.

... oder eine Wasserkühlung ;)
Wobei der Lüfter für das Bauteil dann auch erstmal nicht passt, wenn man die X-Patte nicht verändert. Aber mjh11 hat es auch hinbekommen, bei den beengten Platzverhältnissen noch einen Lüfterkanal einzupassen, siehe seinen Pico-Thread.

Wessix
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 415
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 22:20
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #67 von Wessix » Mo 25. Apr 2016, 12:59

Hier mal mein Ansatz für einen Verdrehschutz

Verdrehschutz.jpg



So siehst ausgedruckt aus:
DSC_0869.JPG






Zur Montage leider keine Zeit mehr, heute Abend.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
E3DV6+Titan Total Conversion
Aluheizbett + MTPlus + zweite Y-Schiene mit Wagen
Z-Kette
X-kette
Platinenlüfter
X19 Schaltung LED
pi-Octopi+ Cam
Ritzel-Kühler
Firmware Mod 1.45.00

Wessix
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 415
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 22:20
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #68 von Wessix » Mo 25. Apr 2016, 22:45

So sieht das ganze eingebaut aus. Mir ist beim einbau aufgefallen, dass man das teil mit dem halben bowden halter kegel von stefan baut zeugs modellen fusionieren könnte.

DSC_0872.JPG


für alle die mitlesen, an dieser Stelle will ich nochmal anmelden, dass die "Druckrichtung" , d.h. in welche Richtung laufen die Layer manchmal maßgeblich für die Stabilität eines Objektes ist. Den Verdrehschutz habe ich senkrecht auf der seitlichen Kante stehend mit Support gedruckt, was zwar die optische Schönheit etwas verschlechterte aber die Stabilität deutlich erhöht hat.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
E3DV6+Titan Total Conversion
Aluheizbett + MTPlus + zweite Y-Schiene mit Wagen
Z-Kette
X-kette
Platinenlüfter
X19 Schaltung LED
pi-Octopi+ Cam
Ritzel-Kühler
Firmware Mod 1.45.00

Wessix
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 415
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 22:20
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #69 von Wessix » Do 28. Apr 2016, 01:09

Kann es sein dass der E3D nicht genug Saft(Strom) bekommt, wenn der Bauteillüfter an ist? Mache gerade die Beobachtung, dass die ist Temperatur deutlich unter der Solltemperatur ist. BZW. Sollte man dann fürs PID Autotuning den Bauteillüfter auf der am häufigsten genutzten Drehzahl laufen lassen?
E3DV6+Titan Total Conversion
Aluheizbett + MTPlus + zweite Y-Schiene mit Wagen
Z-Kette
X-kette
Platinenlüfter
X19 Schaltung LED
pi-Octopi+ Cam
Ritzel-Kühler
Firmware Mod 1.45.00

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1707
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 434 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #70 von rf1k_mjh11 » Do 28. Apr 2016, 07:12

Weesix,

Meinst du wirklich den Bauteillüfter, oder den (Hot End)Kühlerlüfter. (Im Bild ist kein Bauteillüfter zu sehen).

Üblicherweise sollte der Bauteillüfter kaum auf das Hot End, und mehr auf das Bauteil blasen (beim original RFx000 eher schlecht gelöst). Das bisschen, dass auf die Düse gelangt, sollte die PID-Steuerung verkraften - schließlich verkraftet es auch die Tatsache, dass frisches, 'kaltes' Material dauernd mit unterschiedlicher Geschwindigkeit nachgefördert wird.

Du hast mit dem neuen Hot End, mit dem Hot-End-Kühler-Lüfter in betrieb, neue PID-Werte ermitteln lassen, oder?

Hoffentlich können die Elektroniker hier im Forum bestätigen, dass die Stromversorgung des Bauteillüfters jene der Hot-End-Heizung nicht beeinflussen kann.

Falls alles i.O. ist, könntest du sicherlich die PID-Werte auch mit laufendem Bauteillüfter ermitteln lassen.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.


Zurück zu „Extruder“