E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #21 von Digibike » Di 10. Nov 2015, 21:48

Ach so, ich bin davon ausgegangen, daß er den RF auf Bowden umrüsten will... Hatte ich auch überlegt, aber wieder verworfen, da es wie gesagt, bei der
Materialwahl zu sehr einschränkt. Sowas würde zwar sinn machen, aber nur als 2. Drucker - sind einfach zu extrem, die beiden Konzepte...
Hab ja schon ein wenig was in Aktion gesehen, ist ´ne Herausforderung, den Retract sauber einzustellen und teilweise bekommt man es ohne Fäden einfach
nicht hin (Materialabhängig...), aber Präzision und Geschwindigkeit sind schon beeindruckend... Aber nur, wenn alles Perfekt harmoniert!

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Stefan baut Zeug
Developer
Developer
Beiträge: 103
Registriert: Mi 25. Nov 2015, 14:35
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #22 von Stefan baut Zeug » Mi 11. Nov 2015, 10:44

Hier zur Sicherheit ein Foto des Umbaus.



Ich werde mal was mit NijaFlex drucken. Aber wie gesagt es ist nur die BowdenVersion des Extruders aber in einer Direkt Drive Konfiguration :)

RF 1000 e3d-v6 Umbausatz

mfg,
Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Stefan baut Zeug
Developer
Developer
Beiträge: 103
Registriert: Mi 25. Nov 2015, 14:35
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #23 von Stefan baut Zeug » Do 12. Nov 2015, 08:16

Wie versprochen mein erster NinjaFlex Druck: Beim Retract hab ich gestern noch nicht optimiert.




Auf jeden Fall würde ich das MK8 Ritzel (MK8 Drive Gear) empfehlen weil es den Schieflauf verhindert wenn der unbedarfte User mal wieder versucht NinjaFlex mit 50mm/s zu drucken :dash:

mfg,
Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #24 von RAU » Sa 14. Nov 2015, 13:44

Ich arbeite ja langsam, aber stetig, an der wassergekühlten Variante. Ich stelle mir gerade eine Frage die eher allgemeingültig ist, daher in diesem Thread, hoffentlich OK:

Der E3DV6 wird ja so zusammengebaut, dass die Schlüsselfläche der Düse etwas vom Heizblock absteht:

(Bild aus dem E3D-V6 Assembly Guide)

Ich frage mich nun warum das so ist. Warum schraubt man die Düse nicht ganz in den Block hinein soweit es geht. Den Schlitz zwischen der Schlüsselfläche und dem Block will man doch eigentlich gar nicht haben. Erstens soll hier die Wärmekopplung möglichst groß sein, zweitens will man hier keine Kühlflächen haben, besonders wenn man den Bauteillüfter benutzt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars

Stefan baut Zeug
Developer
Developer
Beiträge: 103
Registriert: Mi 25. Nov 2015, 14:35
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #25 von Stefan baut Zeug » Sa 14. Nov 2015, 14:21

Gute Frage :)

Prizipiell hast du schon recht allerdings must du die Düse aufheizen und dann nochmals nachspannen ich denke dass das der Grund ist. Beim nachspannen in heissem Zustand musst du den Heizblock halten (Maulschlüssel, Rohzange was auch immer) und dann die Düse anziehen, das geht natürlich nicht mehr wenn du ganz reingeschraubt hast.

mfg,
Stefan

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 521
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #26 von georg-AW » Sa 14. Nov 2015, 17:38

Hi

Wenn die Düse voll auf Anschlag reingedreht ist und aussen kein Luftspalt mehr vorhanden ist, heisst das nichts anderes, als dass das rostfreie Gewindeteil,(thermische Isolator), zu wenig tief reingedreht wurde.
Zuerst muss das rostfreie Gewindeteil maximal tief eingedreht werden. Dann die Düse, wenn alles richtig ist, sitzt die Düse im Innern spaltfrei auf dem Inox Teil.

ciao Georg

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #27 von RAU » Sa 14. Nov 2015, 18:15

Hmmm, aber ich kann doch einfach erst die Düse bis zum Ende hineindrehen, und dann das Gewindeteil darüber (Heatbreak) auf die Düse kontern. Wo ist der Unterschied?

Erst das Heatbreak bis zum Ende schrauben geht auch gar nicht, es lässt sich ja immer weiter drehen. Das Gewinde im Heizblock geht einfach durch.
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #28 von RAU » Sa 14. Nov 2015, 19:18

Stefan baut Zeug hat geschrieben:Gute Frage :)

Prizipiell hast du schon recht allerdings must du die Düse aufheizen und dann nochmals nachspannen ich denke dass das der Grund ist. Beim nachspannen in heissem Zustand musst du den Heizblock halten (Maulschlüssel, Rohzange was auch immer) und dann die Düse anziehen, das geht natürlich nicht mehr wenn du ganz reingeschraubt hast.

mfg,
Stefan


Das verstehe ich. Aber das ließe sich auch anders lösen. Wenn die Düse schon am Anschlag ist, halte ich zum Nachspannen nicht den Heizblock mit einer Zange fest, sondern den Kühler (Heatsink), der ja noch oben drüber geschraubt wird. Wenn ich dann an der Düse anziehe, werden alle Verbindungen gespannt. Es könnte sich der Heizblock dabei drehen, was man aber an der Extruderaufhängung wieder korrigieren kann.
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 541
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #29 von Oo » Sa 14. Nov 2015, 19:26

Hallo,

wenn du schon eine WaKü verbaust wie wäre es dann damit auch die Platine damit zu kühlen?

Oo

Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: E3D-V6 Umbausatz (gedruckt)

Beitrag #30 von RAU » Sa 14. Nov 2015, 19:48

Oo hat geschrieben:Hallo,

wenn du schon eine WaKü verbaust wie wäre es dann damit auch die Platine damit zu kühlen?

Oo


Antwort: siehe meinen Thread für die Wasserkühlung.
RF1000, Sidewinder X1, 4Max Pro, Mars


Zurück zu „Extruder“