Digit-Wert reagiert nicht

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
Maldor
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 10
Registriert: Do 17. Sep 2015, 14:32
Hat sich bedankt: 5 Mal

Digit-Wert reagiert nicht

Beitrag #1 von Maldor » So 4. Okt 2015, 13:55

Hallo zusammen
Ich hab ja seit Neustem auch einen RF1000 gebraucht gekauft. Nach diversen kleinen Reparaturen, Z-Anschlag, Extruder verstopft, etc. druckt er nun die ersten Teile. Einzig der Headbedscan konnte ich nicht durchführen.

Die Messzellen am Kopf scheinen "tot" zu sein. Egal wie ich am Extruder herumdrücke die Anzeige bleibt sauber auf F -27Digit stehen. Hatte Glück dass mir die Keramikplatte beim ersten Scanversuch nicht gleich in die Brüche ging!!! :schock: Der Extruder drückte schon ziemlich hart auf die Keramikplatte, an den Digits hat sich aber noch nichts verändert.

Wenn ich den Stecker der Sensoren ziehe springt der Wert auf F -2900Digit. Weiter habe ich die Messzellen ausgebaut um sie zu untersuchen. Im ausgebauten Zustand liegt der Wert bei -4Digit.
Nun bin ich etwas ratlos was da falsch läuft.
Gibt es eine Möglichkeit die Messzellen auf Ihre Funktion zu prüfen?
Kann es sein dass diese irgendwo anstehen und dehalb auf weitere Krafteinwirkung nicht reagieren?
Könnte man diese bei Bedarf reparieren? Die sind ja irgendwie in das Aluteil eingeklebt.

Danke für Eure Hilfe
Grüsse
Peter

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 521
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Digit-Wert reagiert nicht

Beitrag #2 von georg-AW » So 4. Okt 2015, 15:37

Hi Maldor
Du kannst die Zellen mit einem guten Ohmmeter ausmessen. Den Stecker abziehen und an den Zellen alleine ( sie sind am Stecker parallel geschaltet ) zwischen den Anschlüssen 1 und 4 d.h. zwischen rot und schwarz den Widerstand messen. Er sollte ca. 500 Ohm sein. ( 0.5 kohm ) Falls das grob daneben liegt > ersetzen.
Falls das stimmt, müssten die Zellen i.O. sein. Mindestens elektrisch.
Ferhlerquellen können aber auch die Verbindungsleitung zum Board oder die Auswertungsschaltung auf der Hauptplatine sein.
Dann wirds komplizierter. Ich vermute aber eher Kontaktprobleme oder die Alu-Traverse steht irgendwo an( links ? ). Wenn du im Betrieb an der Traverse oder Hotend rumdrückst, müssen sich die F-Werte analog dazu ändern.

ciao Georg

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Digit-Wert reagiert nicht

Beitrag #3 von Zaldo » So 4. Okt 2015, 15:47

Check mal ob der Stecker richtig an den Messzellen angelötet ist, ich hatte bei mir auch eine Vertauschung "out of the box". Die Reihenfolge der Farben ist SW (WS) - GN (BN) - WS (GN) - RT (GE) (In Klammern ist jeweils die Farbe der weiterführenden Leitung)

In dieser Reihenfolge (von oben nach unten bzw. in Pfeilrichtung) sollten die Kabel auch an der Seite aus der Messzelle kommen.

Edit: Auch ein Kabelbruch in der Verbindungsleitung solltest Du in Betracht ziehen.

Gruß
Holger
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel

Maldor
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 10
Registriert: Do 17. Sep 2015, 14:32
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Digit-Wert reagiert nicht

Beitrag #4 von Maldor » So 4. Okt 2015, 18:12

Hallo zusammen
Besten Dank für die schnelle Antworten.

Die Sensoren haben einen Widerstand von genau 500Ohm. Somit können die Messzellen vorerst ausgeschlossen werden.
Die Farben der Litzen sind wie von Holger beschrieben an den Steckern verlötet. Somit passt das auch.
Als nächstes habe ich nun doch die Leitung durchgemessen. Gelb, Grün und Braun waren alle in Ordnung. Dann kommt Weiss.... Ehmmm.... Ich bin wirklich kein Elektroniker, aber wiso hat das Kabel an einem Ende 4 Litzen, und am Anderen 5? :scham:
Wie dem auch sei, Weiss ist bei keinem der beiden Enden durchgekommen.

Kann mir jemand erklären wo das fünfte weisse Kabel herkommt? Wenn das geklärt ist denke ich wäre dann der nächste Schritt den Tausch dieses Kabels bzw. kann man die Stecker frisch verlöten? Sieht nach ein bisschen Arbeit aus

Gruss
Peter

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Digit-Wert reagiert nicht

Beitrag #5 von Zaldo » So 4. Okt 2015, 18:51

Das war mir beim Zusammenbau garnicht aufgefallen :lol:
Ich nehme mal an, weil das Kabel am anderen Ende ja auch so einen schönen Schrumpfschlauchmantel hat, dass das fünfte ein Schirmgeflecht im Kabel ist. Laut Schaltplan sind Pin4 und 5 von Stecker X7 beide mit Vss (also Masse, GND) belegt. Ich nehme mal an, dass Deine weiße Ader wohl unterbrochen ist.

Weiß ist GND als Pin 4. Du könntest mit ein Bisschen Mut zur Lücke oben den Schrumpfschlauch und ein bisschen vom Kabelmantel abknabbern um an das Schirmgeflecht zu kommen. Dort vorsichtig ein Kabel drangelötet und anstelle von Weiß auf den Stecker. Zumindest zum Testen sollte das tun. Denn wenn Weiß schon gebrochen ist, steht es um die anderen Adern vermutlich nicht wirklich viel besser. Langfristig ist da wohl ein neues Kabel fällig.
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel

Maldor
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 10
Registriert: Do 17. Sep 2015, 14:32
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Digit-Wert reagiert nicht

Beitrag #6 von Maldor » Sa 10. Okt 2015, 00:15

Hallo Zusammen
Das Kabel ist heute mit der Post gekommen :cheer:

Das Gerät wurde zusammengebaut gekauft. Man müsste also annehmen dass es fachmännisch zusammengeschraubt wurde. Diese Kabelbinder.... mein Lieber C... :diabolisch: Kabelbruch musste da unweigerlich passieren.
Beim Kabelschlepp ist eine gute Zugentlastung ja sehr wichtig. Da dürfen die Kabelbinder auch wirklich stramm angzogen werden. Das hat auch gepasst, Die Kabelbinder wurden aber bei allen Befestigungspunkten bis zur Platine runter bis auf die letzte Rille angezogen!!! Ich gehe davon aus das mir in Zukunft noch weitere Kabel aussteigen werden. :bah:

Der Bruchort des defekten Kabels ist schnell gefunden. Beim Durchgang beim X-Endschalter wurde das Kabel so stark an das Alu gedrückt das die Ummantelung aufgeschnitten wurde. An der Schleppkette lag es auf jeden Fall nicht. Ich habe noch Bilder vom Tatort gemacht. Die kommen später.

Nun wie dem auch sei, die Digits reagieren und der Headbedscan läuft gerade durch. Ich habe :tanzen: :tanzen: :tanzen:

Für Eure Hilfe danke ich Euch

Schöne Grüsse
Peter

Maldor
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 10
Registriert: Do 17. Sep 2015, 14:32
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Digit-Wert reagiert nicht

Beitrag #7 von Maldor » Sa 10. Okt 2015, 00:31

Und hier noch die Bilder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Digit-Wert reagiert nicht

Beitrag #8 von Zaldo » Sa 10. Okt 2015, 00:32

Schön dass die Kiste wieder rennt. Dann mal fröhliches Plastikschmelzen :victory:
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel


Zurück zu „Extruder“