Heatbed-Scan bricht ab?

Firmware Veröffentlichungen und Einstellungen können hier angekündigt und diskutiert werden.
tbadde
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 11
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 14:21

Heatbed-Scan bricht ab?

Beitrag #1 von tbadde » So 6. Sep 2015, 14:06

Hallo
bei mir bricht der Heatbead-Scan immer nach ca 3/4 ab!
Ich habe gelesen das es Möglich ist die Fehlerüberprüfung in der Firmware zu erhöhen
(3 währe eingestellt und es sollte auf 10 erhöht werden!?)
Wo finde ich den Eintrag genau in der configuration.h?????????????
Ich habe die 0.91.48 drauf.
Wie ist es wenn ich auf die 59er update?

Gruß Thomas

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 473
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Heatbed-Scan bricht ab?

Beitrag #2 von R3D3 » So 6. Sep 2015, 16:52

Hallo Thomas,

suche mal in der configuration.h nach

[code:2239nw5m]#define SCAN_RETRIES 3[/code:2239nw5m]

und ersetze dort 3 durch z.B. 10, dann neu kompilieren und auf den Drucker spielen.

Dies nimmt aber eine mögliche Ursache an sich nicht weg. Kann also sein, dass der Scan immer noch abbricht.

Vielleicht sind die Messzellen bereits im unbelasteten Zustand ein Wenig verspannt, wodurch die Unterschiedsermittlung nicht mehr genügend über den Hintergrundwert des Anpressdrucks hinauskommt...

Eine andere mögliche Ursache: Bett zu uneben in Kombination mit zuviel Abstand Düse-Bett. Diesen Abstand vorsichtig etwas verringern kann in diesem Fall schon helfen.
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2219
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 257 Mal
Danksagung erhalten: 381 Mal

Re: Heatbed-Scan bricht ab?

Beitrag #3 von Digibike » So 6. Sep 2015, 18:56

Hi Thadde,

scanst du mit eingelegtem Filament? Düse aufgeheizt?
Heizbett sollte sowieso ein paar minuten auf 100 grad geheizt sein (4-5 min, damit alles gleichmäßig heiß ist...).
Filament am besten raus aus dem Extruder - du hast sonst unterschiedlichen Zug drauf je nach Winkel und
Abrollradius. Das gibt meist Probleme, ganz besonders wenn die "Grunddigits" eh schon recht hoch sind...
Und die Extruderspitze sollte auch heiß sein, damit eventuell an der Düsenspitze befindliches Filament
nicht die Messung beeinflußt...
Beschreib mal, wie genau du bei deinem Scan vorgehtst, ob man da schon was erkennt...
Aber 3 ist wirklich recht knapp in der Firmware - da darf nicht viel daneben gehen, damit der durchläuft...

Gruß, Christian

P.s.: Die .48er ist die letzte Aktuelle für reinen 3D Druck. Alle Änderungen derzeit aufwärts betreffen
in der Hauptsache Optimierungen und Änderungen in Richtung Fräsen. Also, wenn du nicht Fräsen
können willst, sind diese für dich uninteressant. zumindest wäre mir keine Verbesserungen in Richtung
Drucken bei diesen gegenüber der .48er bekannt... Lern aber gern dazu, falls jemand mehr weiß... ;)
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

tbadde
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 11
Registriert: Fr 7. Aug 2015, 14:21

Re: Heatbed-Scan bricht ab?

Beitrag #4 von tbadde » So 6. Sep 2015, 23:44

Danke für eure Tipps

ich hatte bis jetzt immer Filament drin und hatte in den ersten Reihen auch keine Abbrüche.
Diese kahmen immer erst ab 3/4 bis Ende. (wahrscheinlich wegen dem Zug!)
Das Bett war immer längere Zeit auf 100 vorgeheizt..
Auf wieviel soll ich die Düse den heizen?
Beim start des Scans hat Sie bei mir ca. 21-24 und am Ende ca. 48.

Ein update auf die Devel... hat aber auch keine Nachteile?

Gruß Thomas


Zurück zu „Firmware / Tweaks“