Bastelstube

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
boeing73780006
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: So 26. Jul 2015, 09:47

Bastelstube

Beitrag #1 von boeing73780006 » Mi 29. Jul 2015, 16:34

Hallo Leute,
also ich möchte hier niemandem zu nahe treten, aber der Renkforce ist wirklich eine absolute Bastelstube.
Das was ich möchte ist schlicht und einfach das Drucken eines Teils. Hier müssen erst unendlich viele
Parameter stimmen eh es was wird. Das ist quatsch. den direkten Vergleich habe ich auch, da ich seit
gut 2 Jahren einen Makerbot habe. na klar macht der hin und wieder auch Probleme aber ich kann dort
recht unkompliziert Dinge drucken. Also mein Drucker geht so wie es jetzt aussieht in den nächsten Tagen
zurück.

Gruss
Andre

vip-klaus
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 82
Registriert: Sa 13. Dez 2014, 16:11
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Bastelstube

Beitrag #2 von vip-klaus » Mi 29. Jul 2015, 18:52

Beim Makerbot muss man in der Software nichts einstellen? Wie läuft denn da ein typischer Druckjob ab? Warum hast Du denn den RF1000 gekauft?

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 473
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Bastelstube

Beitrag #3 von R3D3 » Mi 29. Jul 2015, 20:26

@boeing737....
Man mag vermuten, dass du ein nicht ganz einwandfreies Exemplar des Druckers erwischt hast, was aber mE bei jedem Drucker inklusive Makerbot passieren kann. Nichts was man nicht (auf Garantie) beheben lassen könnte. Würde den Kopf nicht hängen lassen... :freunde:
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2178
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Bastelstube

Beitrag #4 von Digibike » Mi 29. Jul 2015, 22:23

Hoffentlich druckst aber nicht noch mit der Orginal Filamentführung von Conrad...
Dann versteh ich den Frust nur zu gut... Das war das erste, was bei mir raus flog...

Hmmh! Wenn du mal die Einstellungen hast, ist es doch eher Feintuning ums an
das Objekt bzw. den Druckauftrag anzupaßen.... Klar, daß setzt vorraus, daß du erstmal
einen funktionierenden Grundstock hast, sonst wird das nix...

Es gibt zwar Drucker die deutlich leichter zu bedienen sind - gehen schon Richtung Plug & Play,
aber für mich wär das nix... Funzt eigentlich nur bei Modellen, die per Scancode/Chip sich die Daten
des Filaments holen - also Hersteller gebunden und damit sehr wenig Möglichkeiten, einfluß drauf
zu nehmen. Ganz zu schweigen von den Exorbitanten Kg-Preisen bei diesen Premium-Filamenten...
Und alle Sorten sind dann auch nicht verfügbar oder stark zeitlich verzögert...

Ich muß sagen, meiner läuft in den jetzt knapp 1,5 Jahren, seit ich Ihn hab, extremst stabil!
2 Düsen hab ich schon durch, aber das ist je nach Material und Menge ja auch Verschleißteil...
Einhausung hat er mittlerweile - einfach Pflicht, wenn man nicht nur PLA drucken will...
Geänderte Filamentführung hat er gleich am Anfang bekommen - das was Conrad da abgeliefert hat,
ist weder praktikabel noch zuverlässig (außer vielleicht zuverlässig unzuverlässig...). Eben Konstruktiver
Murks - muß man ehrlicher weise so sagen. Billig und schnell halt konstruiert und für kleine und kleinste
Druckaufträge noch praktikabel, aber wirkliche Qualität darf man da nicht erwarten...
Der Netzanschluß einsatz (Kaltgeräte-Buchse mit Sicherung) hab ich vor 3 Wochen wechseln müssen, weil
da wohl im Schalter sich was ankündigte... Kein großes Ding, war gleich erledigt - mehr ärgerlich als Aufwendig...
Der fehlende Notaus und Dauerdruckplatte und seit dem rennt mein RF wie am schnürrchen...

Mittlerweile habe ich mir jetzt auch Steckergehäuse für meinen DGlass Dual Extruder konstruiert, d.h.
ich kann mit normalen Crimps auf die Orginal Stecker des RF gehen - Das wird die nächste größere
Umbauaktion, aber die hat schlicht mit Erweiterung und nicht mit Funktion des Druckers an sich zu tun...



Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bastelstube

Beitrag #5 von hal4822 » Do 30. Jul 2015, 00:06

R3D3 hat geschrieben:@boeing737....
Nichts was man nicht (auf Garantie) beheben lassen könnte.


Wenn man 6 Wochen nach dem Kauf eines offenbar (aber im Shop verschwiegen) veralteten Modells keine Düsen mehr bekommt und auch kein Dutzend Z-Endschalter gratis dazu bekommt, dann muss man wohl spezielle Beziehungen haben ?

Allerdings dürften ähnliche Fragen sich quer über den Atlantik als noch verdrießlicher erweisen.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2178
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Bastelstube

Beitrag #6 von Digibike » Do 30. Jul 2015, 16:57

Hmmmh! FW 0.91.1, nur einen neuen Z-Schalter in den letzten 1,5 Jahren gebraucht - und den allerdings selber
geschrottet... Wenn man Manuell meint, den Tisch runter zu fahren und nicht merkt, daß man hoch fährt... Dafür
kann C dann wirklich nix...
Da spielen glaub ich, mehrere Faktoren mit rein, um den zu zerstören - hatten ja auch lange Probleme, das nachzuvollziehen,
da es zwar anscheinend öfter auftratt, aber bei leibe nicht im großen Stiehl oder gar alle...
Aber klar, ärgerlich und wenig tröstlich ist´s für den, dem´s passiert...
Wegen der Düsen würd ich mal auf dem Kulanz-Weg es probieren, den schließlich sind a) Sie verpflichtet, Ersatzteile über einen Nutzungszeitraum (und der ist sicher länger wie 6 Wochen bei ´nem 1500 bis 2000 € Gerät...) zu liefern, zumal es sich b) um ein Verschleißteil - zumindest bei den Düsen - handelt. Aber auch der Extruder selber ist da sehr anfällig, wenn man nicht bei Demontage aufpaßt... Davon ab hätt ich aber noch einige... Gut mein Extruder ist so alt wie der Drucker und hat schon etliche Stunden runter, aber ich hab ja noch 2 damals geordert gehabt inkl. Düsen...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bastelstube

Beitrag #7 von hal4822 » Do 30. Jul 2015, 17:15

Digibike hat geschrieben:Wegen der Düsen würd ich mal auf dem Kulanz-Weg es probieren

Gruß, Christian


Ich hab das ja schon mehr als ein Mal gepostet (und es freut mich, wenn sich die Sache nur bei "meinem" zuständigen Kundendienst in Wels (OÖ) ereignet hat und nicht typisch für Conrad ist) , aber man hat mir quasi zum Vorwurf gemacht, dass ich die falschen Düsen bestellt hätte.
Weil man mir aber die richtigen Düsen nicht liefern könne, bin ich an den CONRAD MeagaShop in Salzburg verwiesen worden, wo ich den Drucker kaufte.
Das ich von Salzburg keine Antwort bekam, das kann man positiv sehen: besser schweigen als faule Ausreden :yes:

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2178
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Bastelstube

Beitrag #8 von Digibike » Do 30. Jul 2015, 22:29

Hi,

schon bei Conrad in Hirschau versucht? Schließlich ist das ja die Muttergesellschaft...
Meine Erfahrungen waren da bisher eigentlich positiv - zumal das Problem ja offensichtlich
und nachvollziehbar ist (Kaufdatum und Extruder-Typ - paßt nicht...).

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

boeing73780006
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: So 26. Jul 2015, 09:47

Re: Bastelstube

Beitrag #9 von boeing73780006 » Sa 1. Aug 2015, 14:15

Hallo Leute,
ich habe etwas neues zu berichten.
Nach dem Ersatz der Hauptplatine wird nun auch die SD karte gelesen. Somit würde ich hier sagen,
dass meine Vermutung schon bzw. leider richtog war. Zur Zuführung kann ich nur sagen, dass ich die
von C noch nicht ausgetauscht habe. Wo erhalte ich denn dann eigentlich Ersatz.
Abschließend habe ich gerade versucht, einen ersten Druck zu starten. Hierbei ist es nun so, dass
der Absatnd zum Extruder nicht passt. Hierzu habe ich die Taste mit dem Pfeil benutzt um dieses manuell
einzustellen. Sieht erstmal wirklich gut aus. Als Filament habe ich 3mm PLA im Einsatz.
Und nun das ABER. Auch hier gelingt der Druck in keiner Weise. Die haftung ist erst gegeben und löst sich
dann nach der zweiten Schicht. Sehr unschön. Die Extruder Temp liegt bei 230° und die Bett Temperatur bei 60 bzw 55 °.
Leider ist der Druck somit in die Hose gegangen. Heute Morgen haben ich in der Firma noch ein Teil mit dem Replicator gedruckt.
Ganz einfach. Karte rein, Objekt gewählt Bett mit den 3 Schrauben sogar manuell nivelliert und schon gings los.
Nach einer Stunde konnte ich das Objekt entnehmen und war glücklich. Ich werde mir dieses Wochende auf jeden Fall nochmal
intensiv Zeit für den Renforce nehmen. Sollte da nicht ansatzweise brauchbares bei rum kommen, werde ich Ihn zurück senden und
mit den Makerbot holen. Liegt dann jedoch bei 2500€ aber da weis ich das es wenigstens funktioniert.
Schon etwas frustrierend gerade, aber vielleicht habt ihr ja noch den einen oder anderen Vorschlag, wäre super.

Gruss
Andre

Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 541
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Bastelstube

Beitrag #10 von Oo » Sa 1. Aug 2015, 18:01

Hallo Andre,

5 Blatt DIN A4 unter das Hotend Blätter hin und her bewegen.
Dabei sollte man das Hotend spüren dann passt der Abstand ca. dann Heizbettscan machen wenn der durch ist sollte der Abstand passen.

Dann kannst du Bluetape nehmen oder Kaptonklebeband was auch geht ist ein Klebestift oder Haarspray das sollte die Haftung verbessern.
Und auf jeden Fall weg von der Original Filamentführung.
Einige Beispiele dafür gibt es im Forum ich denke am besten ist es wenn du von oben mit dem Filament kommst.
Ich hab hinten dran mit den Orginal Schrauben 2 Vierkantprofile Langloch rein gemacht und dann eine Gewindestange M8 glaub war das. Ich hatte am Anfang auch Probleme ohne Ende das meiste war schlechter Abstand zum Heizbett und die Filamentführung.

Grüße


Zurück zu „Sonstiges“