SD Karten Problem

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
boeing73780006
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: So 26. Jul 2015, 09:47

SD Karten Problem

Beitrag #1 von boeing73780006 » So 26. Jul 2015, 11:52

Hallo Leute,
bin neu hier und auch fast stolzer Besitzer des RF1000.
Nach dem Aufbau welcher durch defekte sowie fehlende Teile etwas länger als geplant gedauert hat,
habe ich soeben den Drucker zum Leben erweckt. Soweit sieht alles bestens aus.
Auch das Druckbett ist gescannt worden. Aber ich kann von der SD Karte nicht lesen.
Hierzu habe ich den Post hier im Forum bereits gelesen.
Aber es liegt bei mir nicht an der Lage der SD oder an der Formatierung.
Hat noch jemand eine Idee? Oder muss ich C schon wieder kontaktieren und das vierte
mal auf ein Austauschteil warten.

Gruss
Andre

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: SD Karten Problem

Beitrag #2 von wolfkarst » So 26. Jul 2015, 13:27

Dreh mal die Karte ... lässt sich leider in allen Richtungen einschieben ... Wenn der Drucker eingeschaltet war, musst Du danach übers Menü erst mounten, ansonsten neustart, dann wird sie sosofrt erkannt.
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

boeing73780006
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: So 26. Jul 2015, 09:47

Re: SD Karten Problem

Beitrag #3 von boeing73780006 » So 26. Jul 2015, 13:50

Hallo,
vielen Dank für die Info.
Karte ist richtig rum drin, Aufdruck nach unten.
Habe dann den Drucker schon aus gemacht und neu gestartet.
Es kommt genau das gleiche.

Hast du noch eine Idee?
Ach und mein Extruder will auch nicht so.
Sorry bin echt neu in diesem Thema unterwegs.
Brauche echt mal Hilfe von euch.
Habe 1,75mm ABS und irgendwie wird das nicht gefördert.

Oh man, habs gerade selber gemerkt mit dem Filament.
Brauche ja 3mm, sowas doofes aber auch. Sorry.
Naja bleibt nur noch die SD Karte und da ist es nicht so "doof"...


Gruss
Andre

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: SD Karten Problem

Beitrag #4 von wolfkarst » So 26. Jul 2015, 16:15

1,75mm Filament braucht halt einen 1,75mm Extruder und 3mm Fil. einen 3mm Extr.

Ansonsten zur SD-Karte:
Im Menü gibt es einen Punkt der nennt sich Mount SD-Karte bzw. SD-Karte einbinden. (Haupt-Menü -> SD-Karte)
Nach dem einbinden sollte man unter Hauptmenü -> SD-Karte -> Print File den Inhalt sehen können (Bitte nur GCODE-Dateien auswählen, der Rest ist nicht für den Drucker bestimmt)
Vor dem Rausziehen der SD-Karte sollte man sofern der Drucker läuft die UMOUNT-Option = Sicheres Entfernen wählen.

Ansonsten prüf mal die Karte mit einem Laptop etc. ob diese überhaupt formatiert ist, und welches Dateisystem verwendet wurde. Für den Drucker wird zwingend das FAT-Dateisystem benötigt.
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: SD Karten Problem

Beitrag #5 von riu » Mo 27. Jul 2015, 10:49

Hallo Andre.

Die ganze Raterei bringt ja nichts - weder Dir, noch den Helfern. Der RF1000 spuckt unter Repetier-Host mit Sicherheit was aus. Mache bitte einmal folgendes:

Starte Repetier Host, stelle dann im Log-Fenster, wenn es am unteren Rand zu sehen ist (Taste mit dem Auge) alle Optionen bis auf Commands ein. Dann klicke oben auf Verbinden.

Nun wirst du unten im Log-Fenster Ausgaben sehen. Kopiere alles raus was da drin steht und Poste es hier mal im Forum. Dann werden die erfahrenen Leute hier schon viel geziehlter Helfen können.

Parallel dazu kannst du Dir auch eine weitere 2 GB SD Karte kaufen um auszuschliessen das deine Gelieferte defekt ist. Die Karte kannst du ohnehin gut gebrauchen wenn du mit dem Drucker via SD druckst, da du dann immer eine Karte frei hast um Objekte darauf abzulegen.

Lieben Gruß,
Udo

boeing73780006
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 9
Registriert: So 26. Jul 2015, 09:47

Re: SD Karten Problem

Beitrag #6 von boeing73780006 » Mi 29. Jul 2015, 08:01

Hallo zusammen,
vorab erstmal herzlichen Dank für die zahlreichen Antworten.
Inzwischen bin ich soweit, dass ich grundsätzlich ABS drucken kann, naja zumindest
kriege ich das Zeug jetzt irgendwie auf die Bauplattform. Nur dort hält es bis jetzt nicht richtig gut.
Werde mich da jetzt gleich hier noch ein bisschen einlesen, um da bessere Ergebnisse zu erzielen.
Darübr hinaus habe ich deinen (RIU) Vorschlag versucht umzusetzen.
Ich kann kein Log Fenster bzw. Taste mit Auge finden. Bin ich blind?
Wo soll denn das sein? Zwischenzeitlich habe ich C das Problem geschildert.
Natürlich haben wir die Lage der Karte Formatierung, etc ausgeschlossen, so das die meinen
das die Hauptplatine einen weg hat.? Also wenn es so ist muss ich sagen, dass der Bausatz
zwar von den Komponenten sehr hochwertig ist, jedoch die Zusammenstellung eine Katastrophe...
Warten wir mal ab.

Gruss
Andre


Zurück zu „Sonstiges“