Repetier-Host

Alles was Repetier Host betrifft kann hier diskutiert werden
hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Kontaktdaten:

Re: Repetier-Host

Beitrag von hal4822 »

DACDAC hat geschrieben:Hallo "hal4822",... Also danke für den Tip.
Gruß
Jürgen
Hallo Jürgen und alle, die meinen Kommentar als "Tip" missverstehen könnten - es war wirklich mehr als Frage an Experten gemeint.
So oft ist es noch nicht vorgekommen, dass ich mich nicht täuschen könnte, aber ich meine, dass der Abbruch eines missratenen Druckvorganges per "Bordcomputer" auch schneller ausgeführt wird als vom PC aus.
Oo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 541
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 19:08

Re: Repetier-Host

Beitrag von Oo »

DACDAC hat geschrieben:So etwas ähnliches habe ich schon. Nur da fährt mir der Tisch nicht vom Extruder weg. Aber danke.
Vielleicht kann man das mit einem Interrupt steuern?!
Wenn Notaus gedrückt, dann fahre Z um X nach unten.
Aber dafür kenn ich mich zu wenig aus. Da muss sich mal einer von unseren
Profis hier mal zu melden inwieweit ein Pin auf dem Board frei ist und ob das möglich wäre.
Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Repetier-Host

Beitrag von wolfkarst »

Hallo,
das mit dem Notaus ist so eine Sache ....

Zum einen gibt es die Norm, dass bei NOTAUS ALLES und SOFORT mit HÖCHSTER ZUVERLÄSSIGKEIT still zu stehen hat, d.h. die beste Umsetzung ist natürlich Energieversorgung trennen, dann bleibt alles stehen (der Druck ist aber dann für die Mülltonne). So habe ich es bei mir gelöst. Mein Notaus-Pilztaster trennt die 230V Versorgung auf beiden Leitungen L und N direkt nach dem Hauptschalter UND schliesst den Reset-Kontakt vom Mainboard. Ergebnis : Nichts rührt sich mehr.

Dann kann man noch eine NOTHALT-Funktion machen, bei der das Gerät SCHNELLSTMÖGLICH mit HOHER ZUVERLÄSSIGKEIT in einen sicheren Zustand zu bringen ist. Dieses ist bei dem Board nicht möglich, da wenn etwas schief geht, man hierfür die Funktionen des Ardurino benötigt, und meistens wenn etwas schief geht, das Problem in diesem Bereich liegt.

Zuletzt kann man noch eine PAUSE-Funktion machen, bei der die CPU am laufen bleibt nur am aktuellen Punkt anhält. Hierbei ist es egal, ob man die über die Pause-Taste oder über einen zusätzlichen Eingang verwirklicht. In jedem Fall hat die Firmware für die zu fahrenden Schritte einen kleinen Puffer, in dem die nächsten Schritte bereits zum abarbeiten drin stehen. Bei aktivierung der Pause werde diese zunächst noch fertig abgearbeitet. Bei der normalen Firmware bleibt dann der Kopf stehen und bei einem zweiten Drücken fährt der Kopf dann je nach einstellung in der configuration.h vom Druckobjekt weg. In meiner Mod der Firmware (siehe https://github.com/wolfkarst/Repetier-Firmware/tree/wkd ) habe ich das etwas abgeändert, sodass beim Drücken der Pause-Taste der Kopf erstmal um 2 mm angehoben wird sowie der Extruder um 1mm zurück fährt. Beim zweiten Pause-Drücken wird dann ein fester Punkt angefahren. Das mit den abarbeiten des aktuellen Befehls bleibt aber leider erhalten.

Gruss Karsten
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...
Antworten

Zurück zu „Repetier Host“