Housing/Einhausung des RF1000 von Conrad

Hier könnt Ihr Erweiterungen oder Verbesserungen des RF1000 vorstellen oder diskutieren. Verbesserungspotential ist ja vorhanden. Modifikationen und Zubehör können hier ebenfalls diskutiert werden.
Benutzeravatar
RAU
Supporter
Supporter
Beiträge: 683
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 19:16
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Housing/Einhausung des RF1000 von Conrad

Beitrag #41 von RAU » Di 23. Feb 2016, 21:53

3D, der Gedanke ist schon richtig. Wenn man einen recht schwachen Lüfter hat, könnte die Kühlleistung bei 20° noch reichen, bei 45° evtl. nicht mehr.

Die Profis drucken das ABS ja gleich bei 80°, z.B. bei dem hier:
http://www.heise.de/make/meldung/Strata ... 89984.html
Das wird zur Reduzierung des Warpings gemacht, d.h. man will ja gar nicht weiter runterkühlen.

Die Lösung ist: Um filigrane Teile zu drucken, muss man schnell kühlen, nicht tief. Man sollte gerade bei höherer Bauraumtemperatur einen kräftigen Lüfter haben, der das Material so schnell wie möglich auf die 80° (bzw. bei uns auf 40..45°) bringt.

Übrigens kann man mit ABS viel mehr ohne Lüfter machen als mit PLA, aber beim EIfelturm kommt man sicher nicht drum rum. Hat Christian ja auch schon gesagt.

RFrank
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 122
Registriert: Do 13. Nov 2014, 08:55
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Housing/Einhausung des RF1000 von Conrad

Beitrag #42 von RFrank » Mi 24. Feb 2016, 12:13

In den Slicer-Programmen gibt es auch meist eine Zeitkonstante, ob dies hilft müsste ausprobiert werden.

Bei Sic3r unter Cooling:
Enable fan if print time is below t seconds
Triggers the fan if the layer will be completed within the given number of seconds.

Slow down if layer print time is below t seconds
Slows down the print if the layer will be completed within the given number of seconds.

Min print Speed
lower limit on how slowly a layer can be printed.

Gruß Frank
Erhöhung+Verlängerung Kabelkette (2G), NOT-AUS (Reset), Optische Z-Endschalter, MK8 Extruderritzel, gelagerter Abroller, Einhausung, Aludruckfräsplatte

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2190
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Housing/Einhausung des RF1000 von Conrad

Beitrag #43 von Digibike » Mi 24. Feb 2016, 13:06

Hi!

Die Zeitkonstante hilft schon etwas, verursacht aber auf der anderen Seite auch neue Probleme - also 4-5 Sekunden ist ok, aber
je länger, desto mehr Oozen und desto heißer wird das verbleibende Material in der Schmelzkammer gekocht...
Das kann zu Problemen führen, daher auch mein rat, einen 2.ten Eifelturm oder ein Abfallteil zu drucken...
Die Mehrzeit ist meist nur Geringfügig höher, verschafft aber durch die erzwungenen Mehrwege dem Druck etwas "Luft" zum
abkühlen...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!


Zurück zu „Erweiterungen“