Lüfter funktioniert nicht

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
ecoprinter
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 14
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 19:42

Lüfter funktioniert nicht

Beitrag #1 von ecoprinter » Sa 27. Jun 2015, 18:15

Hallo zusammen
Ich habe ein kleines Problem mit dem Lüfter am Extruder. Als ich meinen Druck zwischen durch mal kontrollieren wollte ist mir aufgefallen das der Lüfter gar nicht läuft. Dann habe ich im Menü versucht den Lüfter einzuschalten, jedoch ohne Erfolg. Nach dem Druck kontrollierte ich mit einer Batterie ob der Lüfter noch funktioniert.- hat er auch
Danach habe ich die Spannung am Stecker des Druckers überprüft. - ist auch vorhanden.
Ich kann mir nicht erklären woran es liegt. Kann mir da jemand helfen???

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Lüfter funktioniert nicht

Beitrag #2 von Digibike » Sa 27. Jun 2015, 18:43

Verpolt?
Lüfter läuft nur in eine Richtung...! Lief er am Anfang oder irgendwas umgesteckt? Stecker nicht
richtig verrastet?

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Lüfter funktioniert nicht

Beitrag #3 von 3D » Sa 27. Jun 2015, 19:01

Früher hatte ich mal gedacht, dass der Lüfter bei mir gar nicht läuft. Aber der ist gelaufen.
Jetzt weiß ich, dass die drei Vertiefungspunkte um die Mitte des Propellers, wenn ich die nicht erkennen kann, dann läuft der Lüfter! :D

ecoprinter
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 14
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 19:42

Re: Lüfter funktioniert nicht

Beitrag #4 von ecoprinter » Sa 27. Jun 2015, 19:03

Hallo
danke für die schnelle Antwort.
Ja am Anfang hat er funktioniert und habe die Polung nochmals überprüft.
Mir ist noch aufgefallen dass bei angestecktem Lüfter die Spannung auf etwa 1.5V einbricht.
Was könnte die Ursache dafür sein?

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Lüfter funktioniert nicht

Beitrag #5 von Digibike » Sa 27. Jun 2015, 19:41

Hört sich nach ´nem Schluß an...
Wo mißt du wie was raus?
Wenn du den Lüfter mittels Batterie/Akku prüfst, läuft er?
Wieviel Volt gibst du drauf (9 V Block, mehre Zellen etc.) und wie schließt du an.
Dreht er sich nur schwach oder "normal"?
Hast mal versucht, am Board den Stecker abzuziehen und dort "Saft" drauf zu geben?
Nicht das da die Kabel am durchscheuern sind und entsprechend "kriechströme"
bereits ableiten und so deine Spannung runter ziehen...
Da gibts ja mit der Schleppkette und den Kabeln ein kleines "Biegeproblem"...
Weiß ja nicht, wie du druckst und ob du schon was an dem Radius gemacht hast (höher gesetzt,
breitere Schleppkette etc...)

Gruß, Christian

Edit: Georg-AW hat recht, die Spannung ist getaktet und nur mit vorsicht abzuleiten...
Normal liefert das Board 24 V, der Lüfter arbeitet aber mit max. 12 V, d.h. bei 100% Leistung hast
du eine 50% Taktung. Damit arbeitet der Lüfter gerade noch im grünen Bereich trotz doppelter Spannung.
Aber mittels Batterie/Akku kannst du real messen.
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 521
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Lüfter funktioniert nicht

Beitrag #6 von georg-AW » Sa 27. Jun 2015, 19:42

Hi
Hast du kontrolliert ob der Lüfter mit 100% läuft ? Da er PWM gesteuert ist, zeigt ein Instrument mit Mittelwertmessung oder true RMS natürlich entsprechend weniger wenn er zb bei 20% steht in der Software.

ciao Georg

ecoprinter
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 14
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 19:42

Re: Lüfter funktioniert nicht

Beitrag #7 von ecoprinter » Sa 27. Jun 2015, 21:05

Ich messe die Spannung nach dem Stecker da der Schrumpfschlauch etwas lose ist geht das ziemlich gut.
Wenn Lüfter angesteckt 1.5V und ohne 12V
Ich habe mit einer 7V Batterie getestet.
Der Lüfter dreht sich normal.
Nein ich bin noch nicht dazugekommen den Drucker aufzuschrauben.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Lüfter funktioniert nicht

Beitrag #8 von Digibike » Sa 27. Jun 2015, 21:29

7V Batterie? Oder meinst Akku?
Bei unterschiedlichen Einstellungen (20%,50%, 75% und 100%) gemessen?
Du mißt, wenn ich das richtig raus höre mit ´nem Multimeter und Meßspitzen, oder?

Die Spannungswerte sind aber nur durchschnittsspannungen und sagen nicht viel
aus. Ohne Lüfter = ohne Last...
Du hast 24 V bei vollem Durchgang - den läßt das Board aber nicht zu - die Spannung
wird getaktet, d.h. 12 V hast du bei 100%. Wenn du einen Oszi anschließen würdest,
würdest du das sehen, aber Multis sind dafür viel zu träge in der Anzeige - die zeigen
dir nur den Mittelwert an. bei 50 % bis bei 6 V usw..
Aber ich habe so den leisen Verdacht, daß du in X am Extruder die Orginal konstruktion
der Schleppkette noch dran hast und sich das Kabel verabschiedet (viel zu enger
Biegeradius - aus dem Grund gibts hier im Forum auch schon STL´s um einen Bock
zum drunterschrauben zum downloaden. Brauchst dann nur 2 neue Schrauben M3 mein ich *30 mm
- muß mal schauen, was es genau war - Auswendig weiß ich nur noch
30 mm lang und Senkkopf - aber findest du auch in der Anleitung zur Montage der
Schleppkette an den X-Schlitten....
Ansonsten werden sich vermutlich die anderen Kabel, wenn nicht schon geschädigt, auch
bald verabschieden...
Unten die 4 Füße ab und Blech raus, Kabel abstecken und dann mal probieren - vor allem
auch mal beim Messen dann den Schlitten von Links nach rechts bis zum Anschlag schieben
und schauen, was mit den Meßwerten passiert... Wenn meine Vermutung stimmt, dann...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

ecoprinter
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 14
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 19:42

Re: Lüfter funktioniert nicht

Beitrag #9 von ecoprinter » Sa 27. Jun 2015, 21:51

Danke für die Tipps .
Es ist ein Akku der nicht mehr ganz voll ist.
Ja ich hab es mit dem Multimeter gemessen bei 100% auf dem Bedienpanel. Also stimmen die 12V, allerdings nur wenn der Lüfter nicht angeschlossen ist ansonsten eben nur die 1.5V

ich schau mir mal die Schleppkette genauer an.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Lüfter funktioniert nicht

Beitrag #10 von Digibike » Sa 27. Jun 2015, 22:53

Hast du noch die Orginalhöhe, also die Schleppkette direkt auf´s Alu des X-Schlittens geschraubt?
Wenn ja, dann solltest das schnellstmöglichst ändern! Der Radius ist viel zu eng - die Kabel walken sich zu tode...!
Vorläufig kannst du dir notfallmäßig so behelfen, daß du nur noch links bis Mitte druckst - im Slicer entsprechend
ausrichten!
IBOR hat da eine schöne STL entworfen. Hab Sie jetzt nicht gefunden, nur seinen Beitrag vom 14. Juni...
Aber denke, wenn´d Ihm ne PN schickst, wird er Sie dir sicher zur Verfügung stellen...
Bis dahin aber wie gesagt, am besten linkslastig alles ausrichten, daß der X-Schlitten nicht so weit nach rechts
fahren muß - damit reduzierst du das ganze schon erheblich - schränkst dich allerdings auch mit dem
nutzbaren Druckbereich ein... Aber besser einschränken als total ausfallen, denk ich mir... ;)

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!


Zurück zu „Sonstiges“