Slic3r: beim Verfahren immer Objekt umgehen?

Slic3r ist der Standard-Slicer in Repetier Host und hier kann alles zum Slic3r diskutiert werden
Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 473
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Slic3r: beim Verfahren immer Objekt umgehen?

Beitrag #1 von R3D3 » So 21. Jun 2015, 14:07

Hallo allerseits,

Habe das Problem mit Oozing beim Wechsel zwischen Extrudern noch nicht ganz lösen können, und jetzt ist es mehrfach vorgekommen, dass ein Tropfen Material aufs Objekt deponiert wird, das über die Kontur hinausragt und dann später vom Extruder mitgenommen wird, mit Lösen des Objektes vom Bett und ab dann nur mehr Luftraupen zur Folge. :lol:

Um dies zu vermeiden möchte ich jetzt im Tool Change G-code diesen Tropfen (falls vorhanden) erst abstreifen am Rand des Druckbetts, bevor der jeweilige Extruder zum richtigen Drucken ansetzt.

Meine Frage ist nun: "weiß" Slic3r wo das Objekt ist (bzw. bis dahin sein soll), d.h. kann Slic3r beim (nach dem abstreifen) wieder zum Objekt zurückfahren eine Kollision der Extruder mit dem Objekt sicher vermeiden, oder soll ich lieber sicherheitshalber nach dem abstreifen das Druckbett komplett herunterfahren damit die Bewegung zur neuen Druckposition nicht durchs Objekt verlaufen kann?

Vielen Dank im Voraus!
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1692
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Slic3r: beim Verfahren immer Objekt umgehen?

Beitrag #2 von rf1k_mjh11 » So 21. Jun 2015, 17:15

R3D3,

Die Slicing-Software weiss natürlich, wo das Objekt ist. Diese Tatsache wird bei Slic3r in der Option "Only retract when crossing perimeters" verwendet. Aber darauf wirst du nicht zugreifen können.

Eine Möglichkeit wären die Befehle M401 und M402.
M401 speichert die aktuellen x-, y- und z-Koordinaten. Danach kann man durch die Gegend fahren (natürlich am besten immer nur in positiver z-Richtung :yes: ). Man kann die Düse putzen, abstreifen, usw.
Mit M402 fährt der Drucker dann wieder genau an die gespeicherte "Adresse". Und der Druck geht weiter ....

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 473
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Slic3r: beim Verfahren immer Objekt umgehen?

Beitrag #3 von R3D3 » So 21. Jun 2015, 21:17

OK, danke mjh11, muss ich mal ausprobieren. :good:
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter


Zurück zu „Slic3r“