Dglass Dual implantant für unseren RF1000

Hier geht es ausschliesslich um die Extruder und Kühlung des Filamnts des RF1000. Fragen und Probleme sowie Verbesserungen können hier diskutiert werden
Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Dglass Dual implantant für unseren RF1000

Beitrag #51 von Digibike » Di 6. Okt 2015, 01:35

So, wie versprochen, nochmal kurz ein paar Bilder im aktuellen zustand, damit ihr euch ein Bild davon machen könnt, wie es derzeit aussieht und was ich genau meine...

Bitte Entschuldigt, daß die Kabel derzeit "Kreuz und Quer" liegen und noch nicht fixiert oder verkleidet sind. Habe derzeit nur
Funktion hergestellt, aber keinesfalls Druckfähigkeit als Ziel gehabt! Dazu muß ich noch ein paar kleinigkeiten lösen.

Der "Dummy-"Extruder ist ja noch nicht gebaut, der kommt ab Donnerstag dran - da hab ich mal frei und mir fest vorgenommen...
Frau ist weg arbeiten und Sohn in der Schule, da kann ich endlich mal ungestört...

Gewebeband brauch ich dann bei gelegenheit auch, wenn ich alles Fix habe - vorher macht das absolut keinen Sinn - auch wenn´s schöner aussehen würde und definitv geschützter wäre - wie gesagt, Druckbereit will ich Ihn noch gar nicht haben (wollen schon, aber nicht mit den aktuellen Einschränkungen... ;) ).

Wie man auf den Bildern sieht, stehen die 2 Lüfter für die Extruder seitlich raus. Da der X-Schlitz aber eigentlich nur den
Verfahrensweg des Orginal Extruders hergibt, liefe das entweder auf Kollision, oder aber auf extreme einbußen in X in Sachen Verfahrensweg (neben den 26,8 mm Extruder.Offset kämen dann jeweils noch links und rechts 10 mm wegen dem Lüfter
hinzu).
Daher meine Überlegung, inwieweit der Steg für den Verschiebewagen so breit sein muß, oder ob man diesen schwächen kann...
Sinnvoller vom Platz her wären die beiden Lüfter in Y Ausgerichtet...
Aber dazu fehlt es an montagemöglichkeiten... Generell würden Sie rein paßen! 0,12 mm "Luft" zum Steg würden verbleiben, aber wie rein bekommen? Und wie dann ist es dann noch mit der Kühlleistung? oder doch Wasserkühlung, über die ich vor über einem Jahr nachgedacht hatte und die heute im Forum wieder ins Spiel gebracht hat... ;)
Generell weiß ich, wie ich die Lüfter rein bekäme, um es nicht falsch zu verstehen...
Ich kann meine Extruder nochmal lösen, nach unten ziehen, Lüfter drauf schieben und Extruder komplett mit Lüfter senkrecht nach oben schieben - würde gehen... Aber sch... gefummel, Kühlwirkung nachher? Extremst wenig freigang und zugänglichkeit nachher 0...
Das waren und sind meine Gedanken dazu aktuell... Vielleicht weiß jemand dazu mehr? Aber hier einfach mal die aktuellen Bilder, wie sich das ganze unter die Einhausung "schmiegt" und doch sehr kompakt aufbaut für einen Dual...










Gruß, Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

hal4822
Developer
Developer
Beiträge: 1102
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 15:19
Wohnort: kann aus Nickname entschlüsselt werden
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dglass Dual implantant für unseren RF1000

Beitrag #52 von hal4822 » Di 6. Okt 2015, 07:57

An Missverständnissen sind meistens zwei Beteiligte schuld.
Deshalb kürze ich Zitate meist genau auf den Satz oder Satzteil, der bei mir das Missverständnis auslöste. Wenn ein individuelles Projekt rund um den RF 1000 mit Überraschungen aufwartet, dann ist das eben das Projekt und nicht der Drucker selbst.

Und wenn eine Verwechslung zwischen Extruder-Düsen und Lüfter-Düsen möglich ist, dann schreibe ich halt Extruderdüse oder Lüfterdüse - auch wenn man es beim 2. oder 3. Mal lesen auch dem Text entnehmen kann.

Ein schönes Bild von einer Dualextruder-Lösung interessiert mich dann aber doch mehr als eine Textwüste :
http://www.flashforge-usa.com/creator-pro/

p.s.: auf einen RF 4000 muss man übrigens nicht warten. Schon kurz nach der Nobelpreisverleihung in Sachen Rastertunnelmikroskop gab es dafür schon eine Bastler-Bauanleitung. Schon in den 1980er Jahren konnte man Nano-Objekte bis hin zu kleinen Motoren aus einzelnen Atomen zusammensetzen - eine ganz frühe Form des 3D-Druckes und unübertrefflich präzise.
Leider ähnlich zeitaufwändig wie mit unseren Druckern.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Dglass Dual implantant für unseren RF1000

Beitrag #53 von Digibike » Fr 16. Okt 2015, 19:52

Hi!


Also, ich hab´s vorhin gewagt! Ich hab den ersten Scan gewagt! Nix hängt,
nix kracht, Scan lief durch.
Er hat nun also - nun ja - ein total verschobenes Höhenprofil vom Heizbett...! :coolbubble:
Aber immerhin, er hat eins gemacht...! Nach der OP am offenen Herzen ist das ja doch schon
eine Reife Leistung... Und vor allem mit absolut ruhigem Servo... :D
Was das verschobene Höhenprofil angeht, da muß ich mir noch was überlegen...
In X kann ich ja zum Scanen einen Anschlag davor setzen, aber in Y funzt das nicht so gut, bzw.
nur, wenn ich weiteren Druckraum verschenke, was ich natürlich nicht tun möchte! Reicht ja, daß ich
in X verliere, aber Y seh ich nicht ein. Idealerweise muß die Schraube (Dummy-Extruder) 2* Abgewinkelt
werden, damit ich dann in Y auf die Höhe der Extruder komme.
Danach sollte es gut sein. Ab da hab ich dann ohne (zusätzlichen) Wegeverlust einen
sauberen Scan - sogar besser wie vorher! Bei mir hat verschmierte Düsenspitze oder eingelegtes Filament
keine Auswirkungen mehr auf den Scan - einfach Dummy rein, Heizbett aufheizen und durchheizen lassen,
Scan starten und glücklich sein... :cool:

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Dglass Dual implantant für unseren RF1000

Beitrag #54 von Zaldo » Fr 16. Okt 2015, 21:32

Hey Christian,

und wie haste das Servo jetzt zum Schweigen gebracht?
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Dglass Dual implantant für unseren RF1000

Beitrag #55 von Digibike » Fr 16. Okt 2015, 21:36

Ich hab Ihm gezeigt, wie ich grad JoBo´s Servo-Programm auf den Arduino aufspiele - und da er weiß, was ich
dann damit mache, war er Plötzlich gaaaaanz still und sowas von Brav... Fast schon ein Klosterschüler... :woohoo: :evil:

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Dglass Dual implantant für unseren RF1000

Beitrag #56 von Zaldo » Fr 16. Okt 2015, 21:39

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Na wenn das immer so einfach wäre :victory:
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Dglass Dual implantant für unseren RF1000

Beitrag #57 von Digibike » Fr 16. Okt 2015, 21:48

Na, mein Drucker war von Anfang an Tugendhaft brav - nix kaputte Z-Schalter, zerschossene Keramikplatten, Kaputte Kabel oder Motoren, gefressene Extruder und Düsen, kaputte Mainboards oder Kugelumlaufspindeln...

Drucker hat am Anfang etwas gezündelt mit den "netten" blauen LED´s - da kamen gleich Scheuerschutz-Pads von Fahrradschaltzügen drauf. Filamentführung fing an mich zu ärgern, seit dem trägt er Huckepack meinen Filament-Cube... Den sollte ich mal an die neuen Gegebenheiten anpassen... Und seit er mein Ersatzteillager gesehen hat, weiß er, ich mach ernst, wenn er rumzickt...
und seit der Extruder verschließen ist, weiß er auch wieder, daß sich nichts geändert hat... :woohoo:

Hab alles mögliche doppelt und dreifach als Ersatz da - da kann er mich nicht mit vielem Ärgern... Da lief Ihm wohl der
nette Servo über den Weg - und schon gab´s wieder auf die Finger und nach 2 Tagen war für Ihn der Spaß vorbei... :woohoo: :evil:

Ist eben gut erzogen, der kleine... ;)

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
JoBo
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Dglass Dual implantant für unseren RF1000

Beitrag #58 von JoBo » Fr 16. Okt 2015, 22:16

Schon seltsam. Mein Drucker schein zu merken, dass ich den Servo nicht wirklich nutzen will. Bei mir zappelt der immernoch rum. Ich muss mal die anderen Anschlüsse prüfen, ob das da auch ist.

JoBo
Think positive, flaps negative

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Dglass Dual implantant für unseren RF1000

Beitrag #59 von Digibike » Fr 16. Okt 2015, 22:26

Bring Ihn mal vorbei, dann zieh ich Ihm die Hammelbeine lang - dann wird er schon parieren...! :woohoo:
Steh ja eh tief in deiner Schuld...! ;)

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
Zaldo
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 629
Registriert: Do 24. Sep 2015, 10:38
Wohnort: Raum Frankfurt
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Dglass Dual implantant für unseren RF1000

Beitrag #60 von Zaldo » Fr 16. Okt 2015, 22:33

Christian, lass doch mal so lebensgroße Pappaufsteller von Dir anfertigen, vielleicht macht das Eindruck auf die Hardware :lol:
· Besserer Z-Referenzschalter · Druckbett Feinjustage · Platinenkühlung · Weiße Bauraumbeleuchtung · Not-Aus
· Dauerdruckplatte · Temperaturgeregelte Einhausung · Repetier Server auf Raspberry · MK8 Vorschubritzel


Zurück zu „Extruder“