Reifen für eine Focke Wulf 1:4 drucken aber wie???

Die Wahl des Filaments ist nicht ganz unwichtig für ein erfolgreiches Umsetzen einer Idee in ein Produkt. Hier kann alle Erfahrung geteilt werden.
Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reifen für eine Focke Wulf 1:4 drucken aber wie???

Beitrag #11 von riu » Do 28. Mai 2015, 07:25

Hallo Schmelzer.

Vielen Dank für die Anregungen.

Gussform habe ich auch schon überlegt. Kann man aber nicht drucken. Ich habe aber auch eine Fräse. :P Nur womit die Form füllen. Es geht ums Gewicht. Vollgummireifen kann ich mir auch mit der Drehbank schnitzen. Die wiegen dann aber 400 gr. das Stück.

Ich müsste im Prinzip Moosgummi (Zellkautschuk) aus der Tube/Kartusche haben. Aber sowas gibts leider nicht. Dann würde ich mir aus Aluminium oder Hartholz 2 Formenhälften fräsen und da dann den Reifen "schäumen".

Ja Georg. Sorry. Es ist ein RC-Model mit 250 ccm Sternmotor. Das ist ein wenig groß für die Vitrine :)

Lieben Gruß,
Udo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Reifen für eine Focke Wulf 1:4 drucken aber wie???

Beitrag #12 von wolfkarst » Do 28. Mai 2015, 10:15

Wenn es ums Gewicht geht:
Einen Kern aus Schaumstoff nehmen, und so formen dass z.B. 5mm in jede Richtung übrig bleibt. Das ganze mit Adäsionsfolie (Schnellpackfolie die von Selbst zusammenklebt) umwickeln und mit Spacern in Position bringen. Damit solltest Du einen Hohguss hinbekommen.

Was den Meerschaum in Flüssig angeht: Such mal Abgussmasse Silikon ... gibt verschiedene und einige sind nach dem Aushärten sehr robust und trotzdem flexibel
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reifen für eine Focke Wulf 1:4 drucken aber wie???

Beitrag #13 von riu » Do 28. Mai 2015, 11:24

Hallo Karsten.

Also ich gehe in die Richtung Form fräsen und dann ausschäumen. Der Schaum (es muss schaum sein) hat dann eine glatte Oberfläche und ist leicht. Ich weiss nur nicht welchen Schaum und wo ich den herbekomme. Mit dem 3D-Drucker scheint es nicht zu gehen.

Meine Fräse muss da wohl wieder herhalten :)

Lieben Gruß,
Udo

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Reifen für eine Focke Wulf 1:4 drucken aber wie???

Beitrag #14 von wolfkarst » Do 28. Mai 2015, 12:32

Da würde ich Polyurethan-Ether Schaum nehmen. Wird auch in Matrazen, Haushaltsschwämmen, etc. verwendet.
siehe https://www.wlw.de/treffer/polyurethan- ... toffe.html ... toffe.html
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 520
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Reifen für eine Focke Wulf 1:4 drucken aber wie???

Beitrag #15 von georg-AW » Do 28. Mai 2015, 20:44

Hi

Für Reifen eignet sich Polyurethan flex ( kein Schaum, nach wenigen Landungen ist der am Ar..sch. ) Es ist erhältlich in drei verschiedenen Shore-A-Härten.
Der Name ist: Protoflex HS Shore A 50 alternativ Shore 75 oder noch härter 90.
Das Giessen der Reifen in der teilbaren Form ist mit Problemen verbunden. Kurze Topfzeiten. Es muss alles sehr schnell gehen.


Lieferant in Deutschland:

Altropol Kunststoff GmbH

Rudolf-Diesel-Straße 9-13

D-23617 Stockelsdorf


ciao Georg

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reifen für eine Focke Wulf 1:4 drucken aber wie???

Beitrag #16 von riu » Fr 29. Mai 2015, 16:57

Hallo Georg.

Vielen Dank. Ich werde sehe wie ich es mache.

Lieben Gruß,
Udo

Benutzeravatar
georg-AW
Developer
Developer
Beiträge: 520
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 14:43
Wohnort: Schweiz Nordost
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Reifen für eine Focke Wulf 1:4 drucken aber wie???

Beitrag #17 von georg-AW » Fr 29. Mai 2015, 17:07

Hi

Eventuell kann man die geschlossene und mit einer gewissen Menge PU flex gefüllte Form solange in alle Richtungen schleudern bzw. drehen bis das Harz ausgehärtet ist. Das würde dann einen Hohlkörper ergeben. Wie beim Osterhasengiessen. Die Wandstärke müsste empirisch ermittelt werden.

ciao Georg


Zurück zu „Filament“