Dauerdruckplatte

Hier könnt Ihr Erweiterungen oder Verbesserungen des RF1000 vorstellen oder diskutieren. Verbesserungspotential ist ja vorhanden. Modifikationen und Zubehör können hier ebenfalls diskutiert werden.
Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2190
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Dauerdruckplatte

Beitrag #11 von Digibike » Di 26. Mai 2015, 00:29

Hi!

Wird schwierig... Eventuell könnt 3m-Band heben - was meinen die spezialisten? Kalt auf jedenfall, aber bei 130 Grad bin ich grad überfragt....
Verschrauben kannst, aber vorn links würd ich´s lassen (hebt mit 3 schrauben auch....)

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 473
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Dauerdruckplatte

Beitrag #12 von R3D3 » Di 26. Mai 2015, 07:26

Hmm ja, @Xedos-B also die MTPlus anstatt der Keramikplatte? Mein Gefühl sagt mir, dass die MTPlus mit 0,95 mm vielleicht nicht steif genug ist (?) und ich persönlich würde sie auf der Keramikplatte festklemmen bzw. -schrauben. (Und zwar doch mit 4 Schrauben @Digibike, eben wegen des eventuellen Mangels an Steifigkeit.) Bleibt die Frage der Güte der Wärmeübertragung... :wundern:
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Käse
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 17
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 13:53
Wohnort: Wernberg-Köblitz
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Dauerdruckplatte

Beitrag #13 von Käse » Di 26. Mai 2015, 07:54

Guten Morgen zusammen,

ich nutze die Dauerdruckplatte seit ca. 3 Monaten mit PLA. Den ersten Layer drucke ich mit 70°, alle weiteren mit 65°. Dabei hatte ich noch nie Haftungsprobleme, egal ob bei kleinen oder großen Teilen. Bei Zimmertemperatur lassen sich die Teile ganz einfach lösen. Ich kann die Platte nur empfehlen.

Zur Befestigung: ich hab zunächst mal die Keramikplatte mit einer Messuhr vermessen. Meine Platte schmeißt in der Mitte einen Bauch von ca. 0,3 mm nach oben. Danach hab ich mit BlueTape die niedrigeren Stellen ausgeglichen. Am Rand waren das zum Teil drei Lagen Tape übereinander, in der Mitte gar keine. Nachdem ich dann nur noch maximale Unterschiede von unter 0,1 mm hatte, hab ich die Dauerdruckplatte mit Doppelseitigem Klebeband verklebt. Das Klebeband hält bis ca. 90°. Erhitzt man das Heizbett auf 100°-110°, lässt sich die Platte wieder ganz einfach entfernen.
Für ABS müsste ma sich natürlich was anderes überlegen. Mit Mauliklemmen hab ich es anfangs auch probiert; hat gut geklappt war mir aber auf die Dauer zu unsicher. Irgendwer im Forum hat das Ding auch mal mit Schrauben in den Kunststoffbolzen befestigt.

Gruß Thomas

XeDos-B
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 13
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 18:49
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Dauerdruckplatte

Beitrag #14 von XeDos-B » Di 26. Mai 2015, 10:45

@R3D3, da hab ich mich wohl blöd ausgedrückt.
Eine neue Keramikplatte ist bestellt und kommt wieder darunter. Ich bin mir nur noch nicht sicher ob die alte Heizung problemlos an die neue Keramikplatte klebt und die Hitzeverteilung über die Dauerdruckplatte funktioniert. Denn wenn die Dauerdruckplatte fest verschraubt ist, wie verhält sie sich bei wärmebedingter Ausdehnung?

Gruß Tilo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Cyco
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 79
Registriert: Do 18. Sep 2014, 18:10
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Dauerdruckplatte

Beitrag #15 von Cyco » Di 26. Mai 2015, 11:00

Moin,

wäre es nicht besser, sich beim Glaser um die Ecke 'ne passende Glasplatte zu besorgen? Die Keramikplatte wäre mir wegen der Wärmeübertragung zur Dauerdruckplatte zu rau...

Joe

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 473
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Dauerdruckplatte

Beitrag #16 von R3D3 » Di 26. Mai 2015, 11:21

Oder Wärmeleitpaste zwischen Keramikbett und Dauerdruckplatte? (Erfordert Unmengen an diesen kleinen Tuben...).
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
wolle.s
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 48
Registriert: Do 19. Feb 2015, 17:37
Wohnort: Korb
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dauerdruckplatte

Beitrag #17 von wolle.s » Di 26. Mai 2015, 18:16

Hallo!


R3D3 hat geschrieben:Oder Wärmeleitpaste zwischen Keramikbett und Dauerdruckplatte? (Erfordert Unmengen an diesen kleinen Tuben...).


Gute Idee, nur müsste dann wirklich mechanisch fixiert werden, schraubend ö.ä. Kleben scheidet dann aus.
Wie sieht's mit 'ner dünnen Schicht temperaturabhängigem Silikon aus, hätte gerade was da... B)

Beim Wechsel der Keramikplatte stellt sich noch die Frage, wie man die Heizung ab bekommt, ohne dass die übern Jordan geht?
Sonnige Grüße aus dem Remstal...
Wolfgang

alexander.bolz
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 7
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 21:52
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dauerdruckplatte

Beitrag #18 von alexander.bolz » Di 26. Mai 2015, 20:30

Hallo zusammen,

seit einigen Wochen habe ich diese Platte auch, und nach ein paar Tests erstmal mit normalen Schrauben auf den Bolzen befestigt, sieht man im Hintergrund. Zumindest bei der Softwareversion 0.91.48 gab's damit noch keine Probleme, auch nicht beim Headbed-Scan. Die Platte heize ich manuell ca. 5 Minuten lang auf, bevor ich drucke. Die beiden Fotos im Anhang sind mit PLA, einmal ein großes Teil und dann viele kleine. Probleme mit der Haftung hatte ich nur bei einem Teil, was unten im Prinzip nur ein rechteckiger, dünnwandiger Rahmen war, das ging nicht ohne Brim. ABS drucke ich eher selten, hielt aber genauso ohne Hilfsmittel. Bisher habe ich vor jedem Ausdruck die Platte wie empfohlen kurz mit Spiritus abgewischt.
Ach ja, Löcher waren keine drin, die kann man aber problemlos selbst anbringen.

Viele Grüße,
Alexander
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
wolle.s
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 48
Registriert: Do 19. Feb 2015, 17:37
Wohnort: Korb
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dauerdruckplatte

Beitrag #19 von wolle.s » Di 26. Mai 2015, 20:45

Hallo Alexander,

das gefällt mir. Hört sich recht unkompliziert an, fein.


wolle.s hat geschrieben:Wie sieht's mit 'ner dünnen Schicht temperaturabhängigem Silikon aus, hätte gerade was da... B)

Bei meine letzten Post wollte ich natürlich temperaturbeständig schreiben, nicht ...abhängig.
Sonnige Grüße aus dem Remstal...

Wolfgang

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dauerdruckplatte

Beitrag #20 von riu » Mi 27. Mai 2015, 11:28

Hallo Alexander.

Willkommen in Forum! Welcome to the Club! :mrgreen:

Sag mal warum machst du ein so breites "Skirt/Brim" um die Teile wenn es eh nicht mit Ihnen verbunden ist? Zur haftung der Teile trägt es ja nicht bei. Hat das einen anderen Grund?

Lieben Gruß,
Udo


Zurück zu „Erweiterungen“