Fräsen

Hier könnt Ihr alles was mit dem Fräsen zusammenhängt diskutieren.
Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Fräsen

Beitrag #41 von Husky » So 11. Jan 2015, 22:45

Hi,

so nach den heute mein 3mm Extruder den Geist aufgegeben hat, habe ich mich mal an dem Fräse umbau gegeben. :zunge:
Der Umbau ist nicht ganz nach Conrad vorgabe. Die T-Nutenplatte habe ich direkt mit dem Untertisch verschraubt und grösser.
Aber die Dremel Halterung ist Orig.
Der erste Trockenlauf sieht schonmal ganz gut aus. :good:

Morgen geht´s mit einem richtigen Fräs vorgang weiter.
Somit ist mein RF1000 jetzt eine Dual-Extruder Fräse und einer der ersten. :victory:

Gruß,
Husky
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“
Albert Einstein

Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Fräsen

Beitrag #42 von 3D » Mo 12. Jan 2015, 07:28

Wau @Husky!

Zuerst sehe ich, dass du auch den Notausschalter an der Vorderfront eingebaut hast! :)
Ich warte noch auf meinen kleineren Notausschalter und werde den da auch reinbauen.
(Wenn du deinen Drucker nach vorne legen würdest, hoffentlich der ist weit genug drinnen). Vorgebohrtes Loch habe ich schon an der Stelle gemacht, muss noch nachher genau ausmessen und nachbohren wenn dieser bei mir ankommt…
Hast du darunter (innen) auch den großen Ventilator?

Was und für genau was hast du da auf der rechten Seite mit dem Monitor und Tastatur?

Was mir auffällt, du hast einen ganz anderen T-Nutentisch, wo du seitlich keine Abdeckungen („Anschlag“) hast…
Wie groß ist dein Nutentisch – zumal in der massiven Form der recht schwer wäre. =?
Tust du den Dremel-Fräsmotor Version 3000 oder 4000 rund um im Arbeitsbereich abdecken, wegen der vielen rumfliegenden Spähne?
(Hast du das in der Wohnung oder wo im Keller stehen?).

Hier die Teile, die Original von CONRAD kommen:

Fräshalterung für Proxxon Micromot Best.-Nr. 1231506
Fräshalterung für Dremel® 3000/4000 Best.-Nr. 1231507
Set Z-Anschlag unten Best.-Nr. 1297994 (24,95 €)
Fräs-Nuten-Tisch Alu Best.-Nr. 1268665 (79,95 €)
Anschlag für Fräs-Nuten-Tisch Best.-Nr. 1268666 (6,95 €)
Untertisch Alu 8mm Best.-Nr. 1268667 (42,50 €)
Distanzbolzen Alu Best.-Nr. 1268670 (1,95 € 4x)
T-Nutenstein 10x10x8mm Gew. M5 Best.-Nr. 1268648 (2,95 € 4x)?
T-Nutenstein 26x10x8mm Gew. M5 Best.-Nr. 1268668 (4,95 € 4x)?
Klemmbügel VA für Fräs-Nuten-Tisch Best.-Nr. 1268669 (3,95 € 4x)?
Dremel 3000 = Best.-Nr. 817681 (70 €)? (oder 816459 für 110 €?).
Ggf. auch Gehörschutz = Best.-Nr. 889862 (3,19 €).

Weißt du, wie die Nutensteine mit 10 und 26mm aussehen, da ich dazu keine Bilder habe, wie die einen und die anderen aussehen.

Viele Fragen eben von einem Anfänger! ;)
Gruß, 3D

Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Fräsen

Beitrag #43 von Husky » Mi 14. Jan 2015, 20:09

Hi,

@3D
Der T-Nutenplatte ist 290x250x20 und direkt auf dem Untertisch verschraubt und nicht Original Conrad.
Zum Drucken Befestige ich mit Nutensteinen den Drucktisch auf der Nutenplatte. Die Druckgeschwindigkeit habe ich trotz des höheren Gewicht´s nicht herunter gesetzt, ich drucke weiter hin mit den Orig. Geschwindigkeit und das ohne Probleme. Das einzige was angepasst werden musste war die Druckhöhe diese ist um 2,5cm geringer als vorher.
Zur Kühlung der Platinr habe ich zwei 80er Lüfter in der Bodenplatte montiert, die aber direkt unter der Platine befinden und nicht im Bereich des Not-Aus Schalters.
Der Monitor und die Tastatur gehören zu dem Raspberry wo Octoprint und Pronterface zur Steuerung drauf läuft.
Das einzige was ich Orig. bestellt habe ist die Fräsenhalterung mit dem Dremel 4000 und das Z-Anschlag Set.
Wie die Nutensteine von Conrad aussehen kann ich dir nicht sagen. Ich verwende Standard Nutensteine mit M6 Gewinde aber diese werden bei der Orig. T-Nutenplatte nicht passen da diese nur 15mm hoch ist.

Bisher habe ich nur ein paar Test Fräsungen in Siebdruckplatten durchgeführt (da mir noch gute Fräser fehlten). Diese machten aber schon einen sehr guten Eindruck. Die eine oder andere Kleinigkeit muss ich allerdings noch an der FW ändern, aber Grundsätzlich funktioniert das Fräsen super. Selbst die Späne wo einige grosse Bedenken hatten, fliegen nicht durch den Drucker sondern bleiben nach ein paar cm liegen bzw. bleiben bis auf ein paar Ausreiser auf dem Nutentisch liegen. Aber eine Absaugung werde ich trotz allem noch nachrüsten.

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.



„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Albert Einstein

Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Fräsen

Beitrag #44 von 3D » Do 15. Jan 2015, 06:59

Danke für die Infos @Husky!

Ich müsste auch wohl genau „gleiche“ Nutenplatte mit Steinen und selbstgebastelten Halterungen haben.
Aber das Problem mit dem großen Umbau ist doch wuchtig! Oder hast du dazu andere Möglichkeit gefunden rel. unkompliziert und schnell zwischen Fräsen und Drucken zu wechseln?
Ich habe nach wie vor meinen großen Lüfter dort stehen und etwas da umdisponiert wegen Not-Aus-Schalter (sehe Bild)… Die Bodenplatte musste ich dazu sowieso anders herum draufsetzen und nur an den 4 Füßen anschrauben (da sie sonst noch zwei Schrauben hätten die so natürlich nicht passen)…

Du schreibst, dass du paar Test-Fräsungen in Siebdruckplatten gemacht hast. Welche Siebdruckplatten meinst du? Ich kenne nur die Siebdruckplatten aus der Druckerei. Dünne Aluplatten. Hast du damit (Druckerei) was zu tun?

Das Ganze mit dem Fräsen und dann nachher Absaugen, machst du das in der Wohnung oder wo anders. Ich habe keine Ausweichmöglichkeit als nur in meinem Schlafzimmer und einem Mehrparteienhaus.

Gruß und Dank! :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Fräsen

Beitrag #45 von Husky » Do 15. Jan 2015, 13:09

@3D

Zur Zeit hab ich den Drucker auch in der Wohnung stehen, aber wenn´s mit dem Fräsen richtig los geht wird er in den Keller wandern.
Aber Hauptsächlich wegen dem Lärm, der Dremel hat ja schon einige dB.
Der Umbau hält sich noch in Grenzen beim Single-Extruder keine 5 min. und bei Dual-Extruder 10-15min. Aber da werde ich noch dran Feilen und versuchen das noch zu vereinfachen. Hab ja jetzt eine Fräse womit ich mir andere Halterungen herstellen kann. :zwinkern:
Zu erst kommt aber die Absaugung, dann schauen wir weiter.

Siebdruckplatten haben nicht mit Druckerei zu tun. Das sind extrem harte Leimholzplatten aus dem Fahrzeugbaubereich bzw. werden u.a. als Boden für LKW Aufbauten verwendet.

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.



„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Albert Einstein

Benutzeravatar
3D
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 334
Registriert: Do 18. Sep 2014, 04:34
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Fräsen

Beitrag #46 von 3D » Do 15. Jan 2015, 16:13

Hättest du daran gedacht den Drucker samt dem lauten Dremel-Motor recht hoch einzuhausen?
Innen vielleicht gepolstert mit „Pyramidenschaumstoff“ zur zusätzlichen Dämmung der Geräusche?
Aber irgendwie müsste der auch genug Luft bekommen……

Gruß von 3D

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fräsen

Beitrag #47 von riu » Mo 19. Jan 2015, 16:00

Husky hat geschrieben:@3D
Siebdruckplatten haben nicht mit Druckerei zu tun. Das sind extrem harte Leimholzplatten aus dem Fahrzeugbaubereich bzw. werden u.a. als Boden für LKW Aufbauten verwendet.


Deswegen gibts die beim Schreiner auch meistens unter "Karosseriebauplatten" :coolbubble:

Gruß,
Udo

Michael
Filamenttester
Filamenttester
Beiträge: 13
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 22:44
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fräsen

Beitrag #48 von Michael » Mi 21. Jan 2015, 07:08

Hallo zusammen,

ich bin auch seit 2 Wochen Besitzer eines RF1000, und wollte die Fräsoption nutzen. Nachdem der Umbau dermaßen umständlich ist, habe ich mir diese Alternative angeschaut:
https://github.com/carlosgs/Cyclone-PCB ... y/releases ... y/releases
Die ist aktuelle in Produktion. Vielleicht ist das ne Inspiration noch für andere.

VIele Grüße
Michael

Benutzeravatar
Husky
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 259
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 11:56
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Fräsen

Beitrag #49 von Husky » Mi 21. Jan 2015, 11:39

Hallo,

nach dem ich jetzt alle Teile für mein Schnellwechselsystem gefräst habe kommt noch das fein Tuning.
Ich kann nur sagen bis auf ein paar Kinderkrankheiten in der Fräs Firmware funktioniert es Wunderbar.
Die Teile habe ich aus 4mm AL-Mg Platte gefräst. Was mir ein paar Kopfschmerzen gebracht hat bis ich die Richtigen Einstellungen für meine Fräser gefunden hatte. Aber dann hats funktioniert. Werde bei gelegenheit einen neuen Thread zu Thema Schnellwechselsystem aufmachen und da ein paar Bilder posten, da JoBo auch an einem Wechselsystem arbeitet.

Gruß,
Husky
Upgrades: Dual Extruder, Platinenkühlung, Not-Aus, besserer Z-Endschalter, Filamentführungsröhrchen, Dauerdruckplatte, Schleppketten erhöhung, Schnellwechselsystem, Fräse, Einhausung.



„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Albert Einstein

Benutzeravatar
JoBo
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 13:30
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Fräsen

Beitrag #50 von JoBo » Mi 21. Jan 2015, 12:18

Hi Husky,

hast du das Problem mit den Schwalbenschwänzen gelöst? Bin auf die Fotos gespannt.

Gruß
Jörg
Think positive, flaps negative


Zurück zu „Fräsen“