Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Nichts in der Suche gefunden? Keine Ahnung welche Kategorie euer Problem betrifft? Dann eröffnet hier ein Thema. Gegebenenfalls werden die Moderatoren das Thema dann in die entsprechende Kategorie verschieben
Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #11 von wolfkarst » Di 17. Mär 2015, 21:12

Die riesigen Dateigrößen scheinen wirklich ein Problem zu sein ... Mein Objekte sind bei weitem nicht so gross, obwohl sie mindestens genauso komplex sind.
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

Drall666
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 32
Registriert: Do 27. Nov 2014, 15:23

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #12 von Drall666 » Mi 18. Mär 2015, 04:57

Guten Morgen,
ausmodellierte Schrauben und Federn sind der Ressourcenfresser schlechthin! Einfache Ersatzobjekte wirken da Wunder.

Andi

Benutzeravatar
R3D3
Developer
Developer
Beiträge: 473
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 13:41
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #13 von R3D3 » Mi 18. Mär 2015, 10:16

vip-klaus hat geschrieben:Hallo Freunde,

sollten wir nicht erst mal die rechtliche Seite beleuchten? Ich kenne mich damit nicht aus, aber immerhin handelt es sich um ein kommerziell vertriebenes Produkt. Ob das dem großen C so recht ist, wenn jeder die Teile so einfach nachbauen - und vielleicht auch noch günstig zum Kauf anbieten - kann?

Hat jemand mit solchen Themen Erfahrung?


Leider kann ich mit direkter Erfahrung nicht dienen. Was ich zusammen reimen kann ist folgendes:
  • Einer Privatperson steht frei, Teile nachzumessen und für den eigenen Gebrauch nochmal herzustellen. (Dass bei Gebrauch eventuelle Garantieleistungen seitens des ursprünglichen Herstellers flöten gehen könnten, möge klar sein ;)).
  • Aufgrund der Pressefreiheit (?) steht es ihr wohl auch frei, diese Messungen zu publizieren.
  • Einer weiteren Privatperson steht wohl auch frei, diese Messungen zur Reproduktion von diesen Teilen zu privatem Gebrauch zu benutzen.
  • Verkaufen dürfen diese Privatpersonen (also 1. und 2.) die Teile u.U. nicht, da dann eventuell Designschutz (falls beantragt und eingeräumt, z.B. Patent- oder Gebrauchsmusterschutz oder mir unbekannte weitere Mechanismen, eventuell auch automatisch) seitens des ursprünglichen Herstellers geltend gemacht werden kann.
Ich lasse mich aber sehr gerne korrigieren, da es mich ebenfalls interessiert.
Schönen Gruß - R3D3 :victory:

RF1000 | 0.91.48dual | RH 1.6.2 | plus noch:
- Z-Endschalter "+", Not-Aus, Erhöhte X-Schleppkette
- Dual Extruder; angepasste Einhausung; Boardkühlung,
- Dauerdruckplatte, Extrudermotorlüfter

Benutzeravatar
rf1k_mjh11
Developer
Developer
Beiträge: 1693
Registriert: Di 6. Jan 2015, 19:44
Wohnort: Autriche
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 430 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #14 von rf1k_mjh11 » Mi 18. Mär 2015, 11:01

Im Prinzip sehe ich es wie R3D3.

Auto Motor Sport und sonstige Zeitschriften sagen ja auch "VW Golf, BJ 2010, Gesamtlänge XXXXmm, Gesamtbreite XXXXmm". Haben auch keine rechtlichen Probleme damit, auch bei anderen Modellen, die sie vielleicht sogar sehr schlecht abschneiden lassen.
Die Zeitschriften wollen (und dürfen auch nicht) ein Duplikat verkaufen.

Es gibt auch viele Webseiten, die 3D CAD Modelle zum Download bereitstellen, oft von den Usern selbst erstellt. Beispiele hier, hier, hier bzw. hier.
Das sind keine kleinen, privat gehosteten Webseiten, das sind Firmen mit Sitz in Italien, Großbrittanien, Frankreich, U.S.A. usw. Also keine schwindligen Sites in China oder so.

Mir ist klar, dass vieles was im Internet abläuft sehr grenzwertig ist, wenn nicht überhaupt illegal. Nur bin ich mir hier nicht ganz sicher.

Ich glaube nicht, dass Conrad das Veröffentlichen der selbstermittelten Maße und selbsterstellten CAD-Modelle unterbinden kann. Andererseits könnte ich mir vorstellen, dass es ihnen sogar Vorteile bringt, da sie von den Ideen selbst auch profitieren kann - dazu muss einem klar sein, dass, sowie man eine Idee veröffentlicht, es in Europa nicht mehr patentiert werden kann (meines Wissens). Damit könnte Conrad die besten Ideen selbst in Nachfolgemodellen einsetzen.

mjh11
Merke, am PC gibt es immer einen Weg!
Schafft es der Mensch, einmal etwas idiotensicher zu machen, kontert die Natur sofort mit einem besseren Idioten.

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #15 von wolfkarst » Mi 18. Mär 2015, 15:05

Das einfachste dürfte sein, wenn jemand Conrad/Renkforce um Stellungnahme bittet. Es sollten hier im Forum auch Mitarbeiter / Entwickler von denen sein, die diese Kommentare lesen und die passenden Verbindungen haben.

Ansonsten kann sich ja einer sich dazu bereit erklären, denen einen Brief / eMail zu Schreiben, mit der Bitte um Stellungnahme zu dem vorhaben, die selbst erstellten Pläne zu veröffentlichen und mit der Bitte um Hilfestellung durch Veröffentlichung der vorhandenen technischen Zeichnungen für die Private, nicht-kommerzielle Verwendung an einem gekauften RF1000-Gerät.

Wer lieb fragt, der bekommt auch eine passende Antwort und es sollte im Interesse von Conrad/Renkfirce sein, wenn Sie eine aktive Community haben.

Wenn die Leute es verbieten, haben wir eh ein Problem, wenn Sie zustimmen ist alles OK.
Wenn nicht darauf geantwortet wird, gilt nach dem Urheberrecht bei vorhandenem Zustellungsnachweis (= Nachweis das der Urheber Kenntnis von der Sache hat) die Sache nach einer angemessenden Frist als stillschweigende Zustimmung.

PS. Ich bin kein Jurist, habe aber durch meine Arbeit öfters mit diesem Thema zu tun.
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

xlepas
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: Di 25. Nov 2014, 11:26

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #16 von xlepas » So 22. Mär 2015, 00:27

jep, das ist ´ne interessante Frage, ich glaube nachbauen -->Problematisch, aber Tunen bzw. verbessern sollte legal sein!

z.b. ist das Druckbett ja schon recht wackelig, da bekommen wir nie eine vernünftige Oberfläche bei unseren Bauteilen hin...
Ich habe die Keramikplatte durch eine ALU Platte mit weniger spiel an den Befestigungspunkten ersetzt und schon ist das ganze ein bisschen besser!
Ich wäre für das .stp Format, ist kompakt und sollte von allen, halbwegs vernünftigen CAD Programen, gelesen werden können.
Zur Probe hab ich hier mal ein Bauteil, ist die Y-Platte..und 75 KB sollten auch verträglich sein. :coolbubble:

Grüße

Dimi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #17 von riu » So 22. Mär 2015, 10:29

Also ich kann dazu folgendes beitragen.

KEINER hier hat wohl Interesse daran den RF1000 nachzubauen oder gar komerziell zu vertreiben. Hier geht es doch NUR um Erweiterungen in mechanischer und elektronischer Weise. Das allein und zum privaten Zweck ist völlig straffrei. Wer sich darüber hinweg setzt und dennoch Teile oder den ganzen Drucker nachbaut und zum Verkauf anbietet entscheidet das selbst und macht sich unter Umständen strafbar. Hier im Forum werden keine nachgemachten Originalteile angeboten und verkauft.

Es geht hier um die Erweiterung des eigenen und von Conrad erworbenen 3D-Drucker. Du kannst dir quasi den eigenen Drucker nachbauen wenn du das möchtest. Du hast den Drucker als original gekauft und die persönlichen Nutzungsrechte an diesem Exemplar erworben.

Wir zeichnen Baugruppen oder auch von mir aus den kompletten Drucker nach um Erweiterungen zu konstruieren die auch passgenau sein sollen. Das geht ohne eine Zeichnug nicht.

Vielleicht trägt ein sehr netter Conradmitarbeiter nach Rücksprache mit der Rechtabteilung hier im Thread dazu Bei euch hier die "Angst" zu nehmen tolle Ideen rund um unseren RF1000 zu teilen.

Gruß,
Udo

Käse
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 17
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 13:53
Wohnort: Wernberg-Köblitz
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #18 von Käse » Mo 23. Mär 2015, 08:44

Hallo zusammen,

ich find die Idee auch super :good: Da ich ja aus Wernberg bin kann ich mal beim C anfragen. Ich kenne da den ein oder anderen Kollegen.

@xlepas: ich kann deine Step-Datei weder mit Inventor noch mit AutoVue (ist ein reiner CAD-Viewer) öffnen.

Schöne Grüße
Thomas

Benutzeravatar
sultan
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 46
Registriert: Fr 27. Feb 2015, 23:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #19 von sultan » Mo 23. Mär 2015, 10:38

...und meine bescheidene Meinung,
den Drucker nachbauen wäre wohl eine sinnfreie Übung. Was will ich nachbauen, außer der paar Aluteile. Wer schon mal Alu in 10 oder 50mm (Extruderaufnahme) gekauft hat, der wird das Vorhaben einstellen. Kam schon jemand auf die Idee, Joghurtbecher selbst zu drucken????
Erweiterungen finde ich sinnvoll und legal. Schließlich kann ich auch mein Auto verschlimmbessern wie ich will.....

Gruß
Bernhard

xlepas
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: Di 25. Nov 2014, 11:26

Re: Bereitstellung der CAD Daten des RF1000

Beitrag #20 von xlepas » Mo 23. Mär 2015, 22:14

Hallo Thomas,

hier die Y-Platte im .IGS Format, versuch´s mal damit.

Grüße

Dimi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu „Sonstiges“