Filamentführung / Schnellspanneinrichtung

Hier könnt Ihr eure Modelle vorstellen oder teilen. Die Angabe zum verwendeten Konstruktionsprogramm sollte neben dem Bauraum der Benutzt wurde, mit angegeben werden.
Forumsregeln
Die Teile/Modelle/Bilder/Download ect dürfen nur für private Zwecke verwendet werden und sind hier ausdrücklich unter der Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Lizenz veröffentlicht. Das Urheberrecht bleibt beim Uploader/Ersteller. Das bedeutet das die Verwendung und Veränderung der Dateien erlaubt ist und die Weitergabe NUR unter dieser Lizenz erlaubt ist. Komerzielle Nutzung der Daten ist verboten. Wer damit nicht enverstanden ist, soll bitte keine Daten hoch- oder runterladen.
Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Filamentführung / Schnellspanneinrichtung

Beitrag #1 von wolfkarst » So 15. Mär 2015, 12:09

Hi,
langsam habe ich eine Lösung gefunden, die sowohl die Probleme bei der Filamentführung beseitigt, als auch ein einfaches und schnelles Wechseln des Filamentes ermöglicht.
Hier ist nun das Ergebnis meiner Optimierungen:

Der obere Block (Grau) bildet sowohl das Lager für den hellblauen Hebel, als auch den Trichter für das Filament. (Die Rollen hängen bei mir in ca. 1,8m Höhe an der Wand, was die die Krafteinwirkungen auf das Filament minimiert). Der Block ist mit den vorhandenen Schrauben fixiert, wobei die vorhandenen Federn weggelassen wurden. Als Drehlager für den Hebel habe ich eine M4x30er Schraube verwendet (M4x25 wäre eigentlich besser) In den Block habe ich zum fixieren ein Gewinde M4 reingeschnitten)

Der hellblaue Hebelblock drückt durch den unteren roten Federblock das Kugellager (Ich verwende eines mit 16mm Aussendurchmesser aus einem kaputten Schrittmotor) gegen das Filament. Das Kugellager sitzt auf einer M5x30er Schraube (M5x25 wäre eigentlich besser) welche durch ein M5-Gewinde im Hebel fixiert ist.

Der untere rote Federblock drückt mit Hilfe der Originalschrauben und Federn den Hebel in Richtung des Filamentes.

Benutzung Filamentwechsel :
den oberen Hebel des hellblauen Hebelblockes nach links drücken ... das Kugellager entfernt sich vom Extruderritzel.
Benutzung Reinigung Extruderritzel :
M4-Schraube am grauen Block rausdrehen und Hebel nach rechts drücken um den Hebelblock zu entfernen. Vorteil: Die Druckeinstellung der Federn am roten Federblock bleibt erhalten.

Auf eine Einfädelhilfe des Filamentes in das Cold-End des Extruders habe ich verzichtet, da diese bei meinen vorherigen Versuchen sehr gerne beim Filamentwechsel mit dem noch heissen Rest verklebete.

Vielleicht könnte Ihr mit der Konstruktion etwas anfangen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Filamentführung / Schnellspanneinrichtung

Beitrag #2 von wolfkarst » So 15. Mär 2015, 12:13

Zur Vollständigkeit halber hier noch der Wandhalter für die Filamentrollen.
Als Achse verwende ich eine M8er Gewindestange mit Hutmuttern
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

Benutzeravatar
plastiker
Elite 3D-Drucker
Elite 3D-Drucker
Beiträge: 523
Registriert: So 21. Sep 2014, 17:42
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Filamentführung / Schnellspanneinrichtung

Beitrag #3 von plastiker » So 15. Mär 2015, 20:24

Hallo Wolfkarst,

beindruckender Wandhalter :cheer:
Und an so eine verbesserte Spannvorrichtung muss ich auch noch mal ran :good:

Hatte anfangs auch einen Wandhalter, mittlerweile hängen die Rollen aber wieder an der Seite nebeneinander auf einer Stange.
Hatte mal einen Crash, wo sich das Filament auf der Rolle verhakt hatte. Der Motor hatte glatt den angedübelten Rollenhalter aus der
Wand gerissen mitsamt Dübel - und das waren gute Dübel in einer Steinwand - Hammer!

Beim Rollenwechsel muss ich nun halt doch immer die Rollen einzeln runternehmen, allerdings kommt das nicht ganz
so häufig vor bisher.

Ich habe mir gerade mal einen Schlauchadapter zum Aufsetzten auf das Vorschub-Basis-Teil gebastelt. Hoffe, damit das
Filament wieder gerader zugeführt zu bekommen und Kräftemäßig ein wenig zu entlasten, wenn der Führungswagen
nach "links" zieht und an der Rolle bzw. das Filament am Schlauchstummel zehrt. Habe nämlich ständig Filamentbrüche
bei manchen Sorten, wenn's zu scharf gebogen wird.

Verwende für den aktuellen Schlauch Pneufits (Pneufit C Gerade Evs, 8-G1/8), damit der Schlauchrest nicht immer
rausrutscht oder quer gegen das Filament drückt.

Grüsse,
Plastiker
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
RF500-Bausatz, div. Modifikationen/Verbesserungen (E3D, NOT-AUS, TMC2100-Stepper Driver, RAMPS + FanExtension, DDP, Frontdoor, LED-Beleuchtung, Elektronik-Gehäuse mit Lüftern, Filament-Kammer, Einhausung,..)

Benutzeravatar
plastiker
Elite 3D-Drucker
Elite 3D-Drucker
Beiträge: 523
Registriert: So 21. Sep 2014, 17:42
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Filamentführung / Schnellspanneinrichtung

Beitrag #4 von plastiker » So 15. Mär 2015, 20:28

Mist, wie bekommt man die Bilder hier eigentlich ungeöffnet hochgeladen - ich bin echt zu blöd dafür ...
RF500-Bausatz, div. Modifikationen/Verbesserungen (E3D, NOT-AUS, TMC2100-Stepper Driver, RAMPS + FanExtension, DDP, Frontdoor, LED-Beleuchtung, Elektronik-Gehäuse mit Lüftern, Filament-Kammer, Einhausung,..)

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Filamentführung / Schnellspanneinrichtung

Beitrag #5 von wolfkarst » So 15. Mär 2015, 20:32

Hatte anfangs auch einen Wandhalter, mittlerweile hängen die Rollen aber wieder an der Seite nebeneinander auf einer Stange.
Hatte mal einen Crash, wo sich das Filament auf der Rolle verhakt hatte. Der Motor hatte glatt den angedübelten Rollenhalter aus der
Wand gerissen mitsamt Dübel - und das waren gute Dübel in einer Steinwand - Hammer!


Ich breche immer die Reste im Inneren der Rolle ab, nachdem ich diese auspacke ... das Problem hatte ich nämlich schon mal als die Rollen bei mir seitlich waren ... Hatte mir den Halter des damaligen Schlauches abgerissen.
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

3dplaner
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 372
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 06:32
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Filamentführung / Schnellspanneinrichtung

Beitrag #6 von 3dplaner » Mo 20. Apr 2015, 20:56

Hallo, ich bin dabei die Wandhalterung zu realisieren. Sind Sie mit der von Ihnen verwendeten noch zufrieden. Was bedeutet die Reste in inneren abbrechen.
Ich kann leider die Bilder der Filament Führung nicht richtig erkennen . Bin sehr daran interessiert
Danke Helmut

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Filamentführung / Schnellspanneinrichtung

Beitrag #7 von wolfkarst » Mo 20. Apr 2015, 21:48

Hallo Helmut,

erst mal die Bilder, die aktuellen STL-Dateien kommen gleich noch. (Habe noch ein paar Verbesserungen in der Zwischenzeit gemacht.

Die Wandhalterung bis bei mir nach wie vor im Einsatz und arbeitet prächtig. Man muss nur bei Rollenwechsel beachten, dass man immer die zweite Seite (welche man zum entnehmen / bestücken der Rollen abschraubt) unterstützt. Eine Rolle trägt ein Träger alleine, bei zwei müssen die Rollen auf der Seite des Trägers sein, bei 3 oder 4 Rollen muss immer auf beiden Seiten gestützt werden, sonst bricht der eine Halter. (Der verkraftet nur Kräfte Senkrecht nach unten und leider weniger Drehmoment über einen Hebel)
Das betrifft aber nur den Wechsel der Rollen. Im normalen Arbeitsbetrieb sind ja auf beiden Seiten die Halter wodurch eine Ausreichend Stützung vorhanden ist. (Die M8er Gewindestange sollte man mit Hutmuttern sichern. Wenn man ganz auf Nummer sicher gehen will, dann könnte man auch einen dritten Halter in die Mitte bauen, wodurch immer zwei Halter die Last tragen.

Mit "die Reste im inneren" ist das kurze Filamentstück, welches bei aufrollen in ein kleines Loch in der Rolle gesteckt wird, gemeint. Das kann man einfach mit einer Spitzzange, etc. abbrechen damit sich das Filament bei Leerer Rolle leicht von dieser löst.

Gruss Karsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Filamentführung / Schnellspanneinrichtung

Beitrag #8 von wolfkarst » Mo 20. Apr 2015, 21:57

Wandhalter Rollen

2x Traeger2.STL
4x Bolzen.STL
???x Rolle.STL (je nach gewünschter Länge)
2x Seiten.STL
2x Wandhalter.STL

Zusätzlich benötigt:
Gewindestange M8 (Länge entsprechend der Anzahl der Rollen)
2x Hutmutter M8 (Als Abschluss - wenn komplett draufgedreht wirkt sie Selbstsichernd ist jedoch einfach wieder zu lösen)
Die 8er Löcher sind im STL nach dem Druck mit etwas Untermaß. Einfach mit der Bohrmaschine aufbohren.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Filamentführung / Schnellspanneinrichtung

Beitrag #9 von wolfkarst » Mo 20. Apr 2015, 22:13

Filamentführung und Schnellspannung

Jede Datei 1x Drucken

Zusätzlich benötigt wird:
1x Schraube M4x25
1x Schraube M5x25
(Restliche Schrauben und Federn stammen aus der Originalführung)
1x Kugellager mit 16mm Aussen und 5mm Innendurchmesser, 5mm Breit (Stammt aus einem kaputten Schrittmotor)

die Löcher für beiden zusatzlichen Schrauben müssen auf der einen Seite auf 4 bzw. 5mm aufgebohrt werden, auf der anderen Seite das passende Gewinde reingeschnitten werden. Oben (Filamentführung1.STL) wird ohne Federn angeschraubt, unten (Filamentführung3.STL) mit.

Zu Benutzung:
Hebel oben (Filamentführung2.STL) zum Konus (Filamentführung1.STL) drücken um Kugellager vom Ritzel abzuheben und loslassen um Das Kugellager wieder an das Ritzel/Filament zu drücken. Der Rest funktioniert Problemlos, solange man beachtet, das die Biegung des Filaments in X-Achse beim Einfädeln bleibt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

3dplaner
Profi 3D-Drucker
Profi 3D-Drucker
Beiträge: 372
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 06:32
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Filamentführung / Schnellspanneinrichtung

Beitrag #10 von 3dplaner » Di 21. Apr 2015, 14:31

Vielen Dank, habe soweit verstanden. Gerade keine Zeit. Melde mich noch einmal


Zurück zu „Modelle“