Haftung - die Tausendste

Die Wahl des Filaments ist nicht ganz unwichtig für ein erfolgreiches Umsetzen einer Idee in ein Produkt. Hier kann alle Erfahrung geteilt werden.
tron
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 28
Registriert: Mo 14. Dez 2015, 20:55
Wohnort: Koeln
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Haftung - die Tausendste

Beitrag #21 von tron » Mo 22. Feb 2016, 13:22

Wiederhole mich auch, und schliesse mich gleichzeitig den anderen an. Drucke PLA und Nylon auf einer aufgeschraubten 3mm Pertinaxplatte (ja, bischen schief - habe beim Bohren nicht aufgepasst - aaaber! die Platte kostet ja auch nur 4 Euro :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
RF1000 - Z-Schalter - Lichtleisten - RPI mit Cam und Octoprint im Gehäuse - Druckbett fest - "Drahtextruder" Addon

Benutzeravatar
riu
Administrator
Administrator
Beiträge: 1289
Registriert: Do 4. Sep 2014, 23:48
Wohnort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Haftung - die Tausendste

Beitrag #22 von riu » Mo 22. Feb 2016, 15:18

Hallo Andi.

Was Druckst du denn da? Ein komplettes 3B Futter oder nur "weiche" Spannbacken? Cooles Projekt! :tiptop:

Mach doch mal einen neuen Thread auf damit. Interessiert mich auch brennend!

Lieben Gruß,
Udo

isixo
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 17
Registriert: So 20. Mär 2016, 12:08
Wohnort: Möhlin

Re: Haftung - die Tausendste

Beitrag #23 von isixo » Mi 23. Mär 2016, 15:56

Ihr habt ja vorgeschlagen mit Maler tape. jetzt habe ich die frage ob ihr mit Tape die Platte auch erhitzt, wenn ja welche Temperatur (für PLA)
Mit Freundlichen grüsssen isixo

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Haftung - die Tausendste

Beitrag #24 von Digibike » Mi 23. Mär 2016, 22:28

PLA kannst theoretisch sogar mit kaltem Druckbett drucken...
Auf dem Malerkrepp ist normalerweise genug Haftung für PLA.
55 bis 60 Grad max. für den ersten Layer, danach aber runter auf 45 etwa,
PLA ist da noch sehr weich... Wärmer nicht. Malerkrepp ist eh nicht für
große Temperaturen geeignet, falls du mal ABS oder sowas probieren willst - wird nicht gehen,
nur dein Druckbett versauen...
Vorraussetzung ist halt, daß deine Höhe auch stimmt und die Fördermenge (hast du den Scan
gemacht und bei deinen Drucken auch die Höhenkorrektur eingeschaltet, weil ich da was gelesen
habe, daß die Bsp. funktionierten und danach nichts mehr ging...).
Bei Conrads bsp.-Dateien ist die Höhenkorrektur nämlich aktiv, aber nicht bei deinem Slicer in der
Startsequenz drin - standardmässig müßte er vermutlich diese bei neuen Gcodes ergo auch deaktiviert
lassen, was deine Haftung schnell erklären würde...

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!


Zurück zu „Filament“