Extremes Wrapping mit ABS

Hier könnt Ihr Lob, Kritik, Verbesserungen oder Änderungen anregen und diskutieren.
Maggo-3
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 203
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 11:47
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Extremes Wrapping mit ABS

Beitrag #1 von Maggo-3 » Di 24. Feb 2015, 23:09

Hallo,
Ich habe momentan riesige Probleme Mit dem Wrapping.
Einserseits zieht sich das Objekt auf der einen Seite stark nach oben.
Dann ziehen sich dice Schichten vertikal konkav zusammen (kann man hoffentlich auf den Bildern erkennen)
Zudem passiert es dann auch häufiger, dass das Bauteil leichte Beulen bekommt, die sich von Schicht zu Schicht wiederholen und dann eine Falte ergeben, ich hoffe das kann man auf den Bildern auch erkennen.

Ich Drucke momentan mit dem Renkforce ABS mit 260° Extrudertemperatur und 130° Heizbett für den ersten Layer und 120° für die nächsten Layer auf Bluetape

Wie kann ich das denn vermeiden, bzw. in Grenzen halten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
RF1000 Bausatz - Repetier-Server Pro - E3DV6 Titan Total Conversion - MTPlus DDP - V1.41.11 dev Mod - Silikonsocken - Stepperkühlung - Radiallüfter

Benutzeravatar
firefighter62
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Sep 2014, 14:12
Wohnort: Zürcher Unterland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Extremes Wrapping mit ABS

Beitrag #2 von firefighter62 » Mi 25. Feb 2015, 10:29

Hast Du Zugluft? Wenn Du Dein Maschinchen mit einer Einhausung versiehst sollte das nicht mehr passieren.

Maggo-3
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 203
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 11:47
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Extremes Wrapping mit ABS

Beitrag #3 von Maggo-3 » Mi 25. Feb 2015, 14:55

Der Drucker steht in der Ecke auf einem Schrank ca. 2m vom Fenster entfernt, dass allerdings beim Drucken immer zu ist.
Hat hier denn jemand aus dem Forum schon einmal eine Einhausung gebastelt?
Isoliert das dann wirklich so stark?
RF1000 Bausatz - Repetier-Server Pro - E3DV6 Titan Total Conversion - MTPlus DDP - V1.41.11 dev Mod - Silikonsocken - Stepperkühlung - Radiallüfter

Benutzeravatar
Strahlerk5
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 114
Registriert: So 7. Sep 2014, 08:10
Wohnort: Erlenbach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Extremes Wrapping mit ABS

Beitrag #4 von Strahlerk5 » Mi 25. Feb 2015, 15:19

Hallo Maggo es gibt schon themen die sich mit dem wrapping beschäftigen und es gibt auch schon ein paar die sich eine einahausung gebaut haben.

ABS ist nicht so leicht zum verabeiten, und es nutzen auch noch nicht so viele User ABS

ich selbst nutze nur ABS, und ich führ mich habe festgestellt es geht nur mit Einhausung + großem Brim + Klebeband

hier der Beitrag dazu

http://rf1000.de/index.php/forum/erweit ... nes-rf1000 ... nes-rf1000

http://rf1000.de/index.php/forum/erweit ... -einhausen ... -einhausen

Gruß Strahlerk5

Benutzeravatar
firefighter62
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Sep 2014, 14:12
Wohnort: Zürcher Unterland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Extremes Wrapping mit ABS

Beitrag #5 von firefighter62 » Mi 25. Feb 2015, 15:24

Ich werde demnächst meine Einhausung fotografieren und beschreiben. Sie besteht hauptsächlich aus Plexiglas mit einer Blecheindeckung, die auch die Filamentspulen trägt.

Ich erreiche eine Druckraumtemperatur von 45° - 50°, das mag auch Nylon.

Maggo-3
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 203
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 11:47
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Extremes Wrapping mit ABS

Beitrag #6 von Maggo-3 » Mi 25. Feb 2015, 18:25

Aber 50 Grad Druckraumtemperatur bzw. 20 Grad Raumtemperatur mit der Verarbeitungstemperatur von ca. 260 Grad ins Verhältnis gesetzt dürfte doch eigentlich nicht viel ausmachen, oder?

Merkt man denn tatsächlich einen riesen Unterschied?
RF1000 Bausatz - Repetier-Server Pro - E3DV6 Titan Total Conversion - MTPlus DDP - V1.41.11 dev Mod - Silikonsocken - Stepperkühlung - Radiallüfter

Benutzeravatar
firefighter62
3D-Drucker
3D-Drucker
Beiträge: 51
Registriert: Di 9. Sep 2014, 14:12
Wohnort: Zürcher Unterland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Extremes Wrapping mit ABS

Beitrag #7 von firefighter62 » Mi 25. Feb 2015, 23:58

Der Unterschied ist frappant. ABS und Nylon mögen es warm und ohne Zugluft. Den Kühlventilator erst ab etwa 1mm Druckhöhe mit etwa 20% kommen lassen. Das Material schrumpft sonst extrem während dem Druck je höher Du druckst und reisst Dir das Teil von der Platte.

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2178
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Extremes Wrapping mit ABS

Beitrag #8 von Digibike » Do 26. Feb 2015, 05:14

Hi!

Vielleicht als kleinen Tip, wie frappierend der Unterschied ist:
ABS schrumpft beim Abkühlen ca. 3-4 %. Das kannst du nicht vermeiden! Wenn das ganze Objekt gleichzeitig abkühlt,
wird es in sich schrumpfen und das wars - Perfekt! Was aber, wenn an einigen Stellen während des Druckens mehr
frische Luft hin kommt, als an anderen? Dies kann durch abschattungen durch Gehäuse oder auch Gegenstände oder
auch durch simples vorbeilaufen etc. verursacht sein - ist egal! An diesen Stellen tritt bereits der Schrumpfungsprozess
ein, während umliegende Bereich noch heiß genug sind. Folge sind massivste Spannungen im Objekt, die sich
irgendwie entladen müssen - eben so dann.
Eine Einhausung hat auch Gesundheitlich bei Verwendung von ABS einen nicht unerheblichen Effekt! Die Dämpfe sind
nämlich alles andere als Gesund...
Aber du kannst es recht einfach testen - ich habe derzeit weder Zeit noch Platz, um eine Einhausung zu bauen, aber das Material schon da! Ich behelf mir - mit genialem Ergebnissen schon - damit, daß ich die Platten rings rum um den Drucker stelle, so daß er nach hinten zur Heizung und nach oben hin nur noch offen ist. Desweiteren verwende ich derzeit das RepRap SmartABS. Bolzgerade - außer, wenn ich´s zu früh raus nehm, aber das ist logisch, weil noch etwas weich...
Ich verwende übrigens kein Klebeband, Glue oder sonstwas - einfach nur billiges Haarspray (Haarlack) von Aldi, das wars. Hebt ohne Briem oder Raft direkt auf der Keramikplatte. Wenns auf 40 Grad runter gekühlt ist, geht es recht leicht, bei 20 Grad im Prinzip auch von selbst von der Platte weg.
Zeigt schon recht deutlich, wie groß die Unterschiede sind, oder? Luftbewegungen hast du immer! Sei es Zugluft, sei es durch Wärmeaustausch (z.B. an der Heizung oder von der Sonne aufgeheizte Gegenstände etc.). Allein schon diese Temperaturunterschiede bewirken Luftbewegungen - Wetter im kleinen, wenn du so willst. Und ABS ist, aufgrund seiner Schrumpfneigung in der Abkühlphase, was das angeht halt extrem empfindlich!


Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Drall666
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 32
Registriert: Do 27. Nov 2014, 15:23

Re: Extremes Wrapping mit ABS

Beitrag #9 von Drall666 » Sa 28. Feb 2015, 06:06

Servus Leute,
Ich hab mir vor einem 3/4 Jahr an meinen Bausatz eine Einhausung gebaut. Dies hat den Verzug bei ABS schon gewaltig verbessert.
Als dann meine alte Kaffeemaschine den Geist aufgab kam ich auf die Idee das noch funktionierende Heizelement in ein Alu-Strangpressprofil zu packen und mittels eines Schaltschrank-Heizthermostats zu "regeln" (Hysterese ist ziemlich hoch).
Seitdem hab ich bei einer Druckraumtemperatur von 32°C ohne Heizplatte und ~50°C mit Heizplatte bei ABS von German RR null Probleme mehr. Ich drucke ohne Brim (zu 98%) und ohne irgendwelche Klebebänder.
Die anfängliche Haarspraykur für die Keramikplatte hat wohl eine dauerhafte Haftschicht erzeugt. Bei knapp unter 40°C Betttemp. lösen sich die Objekte von selber.

Grüße, Andi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu „RF1000 Forumstalk“