Ein schönes Wochenende...

Hier könnt Ihr euch vorstellen und allen Anderen einen kleinen Überblick über eure Person geben (Vorname wäre auch schön :P ) und vielleicht schreiben wie Ihr hierher gefunden habt.
Benutzeravatar
wolle.s
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 48
Registriert: Do 19. Feb 2015, 17:37
Wohnort: Korb
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Ein schönes Wochenende...

Beitrag #1 von wolle.s » Fr 20. Feb 2015, 18:19

Hallo Fan-Gemeinde,

da bin ich :coolbubble:
Ne, im Ernst, ein herzliches [size=6:rnf8ba9s]Hallo[/size:rnf8ba9s] hinaus in die Welt der Schmelzer und Fädenzieher!

Mein Name ist Wolfgang, wohne im Süden der Republik und bin eher zufällig beim Renkforce-Produkt gelandet.
Schon lange liebäugle ich mit einem Gerät, welches es mir gestattet Gehäuse und allerlei Hilfsmittel für mein Steckenpferd die Elektronik zu produzieren. Wer die Ben Heck Show kennt, weis was ich meine... B)

Da der RF1000 eine (annähernd...) saubere Metall-Konstruktion ist und auch als Bausatz erhältlich ist, musste ich nicht lange überlegen. Die Bestellung ist raus - nun ist er hoffentlich nicht mehr weit.
Auch wenn viele Forenbeiträge für einen Neuling fast schon horroartig zu lesen sind, freue ich mich auf die Maschine und auf viele produktive Stunden mit ihr und EUCH! Danke nochmals an Udo, dass er diese tolle Plattform geschaffen hat.

Habt ein schönes Wochenende.
Sonnige Grüße aus dem Remstal...
Wolfgang

Benutzeravatar
wolfkarst
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 284
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 23:05
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Ein schönes Wochenende...

Beitrag #2 von wolfkarst » Fr 20. Feb 2015, 18:26

Willkommen und viel Spass beim Zusammenbau ...
Stark Modifizierte RF1000 ... u.a. Getriebe für Servos, neue Elektrik, E6V-Extruder, ...

Byterunner
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 46
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 00:29
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ein schönes Wochenende...

Beitrag #3 von Byterunner » Fr 20. Feb 2015, 22:06

Viel Spaß beim basteln..
Ich finde Bausatz ist besser als fertiggerät.. Weil man dann jede Schraube kennt.. Das kann sehr nützlich sein.
Byte

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Ein schönes Wochenende...

Beitrag #4 von Digibike » Fr 20. Feb 2015, 23:31

Hi!

Auch von mir ein herzliches Willkommen und hoffentlich eine Flotte Lieferung - kenn jetzt die aktuelle Liefersituation nicht, aber teilweise mußte man schon seehr viel Geduld haben, bis dann endlich alles gut wurde.... :P

Ja, Schwachstellen hat er und Verbesserungspotenzial, aber ich fand den Preis fair, die Leistung gut und die Basis in der Preisklasse top. Bis heute ist er ein treuer Freund und, wenn man nicht grad Ihn mit ABS mit großen Schwankungen im Durchmesser o.ä. quält, auch sehr zuverlässig. Da hatte ich mit dem vorgängergerät gaaaanz andere Erfahrung gemacht....

Freu mich schon auf deine Erfahrungsbereichte/Beiträge/Fragen - eben Forumsbeteiligungen im besten Sinne!

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
Pedritoprint
Erfahrener 3D-Drucker
Erfahrener 3D-Drucker
Beiträge: 116
Registriert: Mo 15. Sep 2014, 15:19
Wohnort: Wängi/TG [CH]
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Ein schönes Wochenende...

Beitrag #5 von Pedritoprint » Sa 21. Feb 2015, 18:11

Auch von mir herzlich willkommen und viel Spass beim "Schmelzen". Ich hatte bis heute keine Enttäuschung mit dem Gerät doch nun hat es mich auch eingeholt, obwohl die Hauptplatine mittels Venti schon lange gekült wird. Im Moment tut er wieder mit einem "Workaraound" siehe hier, was passiert ist....
Gruss Peter

Benutzeravatar
wolle.s
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 48
Registriert: Do 19. Feb 2015, 17:37
Wohnort: Korb
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein schönes Wochenende...

Beitrag #6 von wolle.s » Mo 23. Feb 2015, 17:14

Guten Abend,

ich danke Euch für den herzlichen Empfang.

Wenn ich das so mitlese wird's mir schon etwas mulmig zu mute. Wollte eigentlich auch etwas Produktives zustande bringen und nicht nur maintenance leisten müssen... :unsure:
So wird es nicht langweilig und zum Lerneffekt trägt es auch noch bei... :good:

Hatte das Wochenende sinnvoll genutzt und hier im Forum gelesen. Schon eine beachtliche Menge an Informationen die da in den letzten Monaten zusammen gekommen sind. Leider auch sehr viel Unerfreuliches.
Sagt mal, haben eigentlich andere Hersteller und derer Produkte ähnliche, weniger oder gar mehr Probleme?
Sonnige Grüße aus dem Remstal...

Wolfgang

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Ein schönes Wochenende...

Beitrag #7 von Digibike » Mo 23. Feb 2015, 23:05

Hi!

Also ich sag es mal so: Die 3D Drucker im Konsumer-Bereich sind ungefähr auf dem Level der 80iger Jahre, als die ersten Tintenkleckser Drucker auf den Markt kamen.
Die Technik ist, infolge einiger ausgelaufener Patente, mittlerweile rentabel für den Privat-Markt produzierbar, aber steckt eben noch in den Kinderschuhen. Dieses Problem teilen alle mehr oder minder miteinander. Es hat halt so gar nichts mit den heutigen USB-Tintenstrahldruckern zu tun, sondern eher ein Hauch von Abenteuer und Basteln aus den 80iger Jahren der ersten Tintenkleckser...
Aber, wenn du keine 2 linken Hände hast, etwas Geduld mitbringst und das eine oder andere Modifizierst, ist das schnell eine innige Freundschaft und man hat sehr schnell einen seeehr weiten Horizont, was man alles realisieren kann....
Mein Projekt Powerboot wiederbeleben ist mittlerweile soweit vorangeschritten, daß vorhin die beiden Elektromotoren das erste mal Synchron richtig laufend los gebrüllt haben - so laut, daß meine Frau meinte, ich solle das gefälligst in der Werbepause machen... :lol:
Das Chinaspielzeug war eigentlich nur noch für den Recycling-Hof, da Elektrik im Eimer und damit totalschaden. Nun wird es von 2 Motoren mit etwas mehr als 7-facher Leistung befeuert, hat etliche Verstärkungsspanten usw. und sogar richtige Seitenruder und vor allem eine Vernünftige Fernsteueranlage drin. Das ist einfach genial: Du Zeichnest etwas und er druckt es dir dann genau so aus und es paßt (wenn du dich nicht vermessen hast... ;) ).
Da ist kaum noch eine Grenze siehe meine, von meinem Junior zerbrösselte Armlehne in unserem A3. Hab die beiden Scharnierarme wieder zusammengeklebt, auf mm-Papier übertragen und ausgemessen und per CAD gezeichnet. Paßen und sind stabiler wie die Orginal Scharniere. Funktionieren perfekt seit etwa einem 3/4 Jahr. Früher wär mir nur der Weg geblieben, entweder damit zu leben, oder eben eine neue zu kaufen...
Ich für meinen Teil hatte wie gesagt, bis auf das leidige Thema Renkforce ABS keine Probleme mit dem Drucker. Glück oder keine Ahnung. Aber Erfahrungsgemäß werden nachfolgende Generationen auf der einen Seite zwar besser, aber auf der anderen auch wieder schlechter (Thema Obsolenz: Je mehr Erfahrung mit einzelnen Teilen, desto knapper wird die Haltbarkeit ausgelegt, weil man ja Erfahrungswerte über die Belastungen hat und letztlich auch wieder Verkaufen will...). Würde zwar niemand offen zugeben, aber Wieso verrecken die ach so schönen Wäschetrockner mit A+++ wie meiner nach 3 Jahren und einem Monat - lustiger weise hat die Seriennr. als Anfangsnr. exakt Monat und Jahr, als der Exitus eintrat - beeilten sich aber sehr schnell das als Zufall abzutun... Bei meiner Waschmaschine, 15 Jahre alt war nie etwas, bei meinen Eltern die "neue" war der Schalter für Türe nach 2,5 Jahren defekt - selbe Schaltfunktionen wie bei meiner, eigentlich sogar der selbe, aber komischerweise hebt er kaum länger als die Gewährleistung... Und ich habe ein Kind im Haushalt, meine Eltern sind allein...
Aber das ist etwas Offtopic. Will damit nur sagen, daß in dem Gerätestand auch eine Chance besteht, da eben noch keine Erfahrungswerte bestehen und alles dadurch etwas offener und teilweise auch "rustikaler" ausgelegt ist und somit ein Ausfall meist Ärgerlich, aber behebbar ist... Die Wegwerfmentalität hat da noch nicht allzusehr gewütet....

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
wolle.s
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 48
Registriert: Do 19. Feb 2015, 17:37
Wohnort: Korb
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein schönes Wochenende...

Beitrag #8 von wolle.s » Di 24. Feb 2015, 18:32

Hallo Christian, hallo miteinander!

Mir scheint, Dich braucht man nur mit dem richtigen Thema an zu stupsen und schon rennst Du los - klasse.


Digibike hat geschrieben:Also ich sag es mal so: Die 3D Drucker im Konsumer-Bereich sind ungefähr auf dem Level der 80iger Jahre, als die ersten Tintenkleckser Drucker auf den Markt kamen.


Nun, daran erinnere ich mich noch gut. Eine Zeit voller Freude, Wut, voller Papierkörbe und vor allem verschmutzter Finger.
Aber Du hast recht, es war "Pionierzeit" und etwas tolles dabei mitgemacht zu haben. Der Mensch lernt immer dazu, egal wie und bei was.


Digibike hat geschrieben:Aber, wenn du keine 2 linken Hände hast, etwas Geduld mitbringst und das eine oder andere Modifizierst, ist das schnell eine innige Freundschaft und man hat sehr schnell einen seeehr weiten Horizont, was man alles realisieren kann....


Und genau das macht mich so neugierig. Endlich mal was basteln, selbst mitwirken beim Entstehen von Neuem, auch gerne mit Schraubendreher, Lötkolben, etc. Aber eben nicht nur!
Jedoch wie ich schon vom Einen oder Anderen gelesen/gehört habe, sind deren Geräte wirklich nur noch Arbeitstiere, die den angewiesenen Dienst sauber verrichten. Wenn der Schweiß, der vorher vergossen wurde, am Ende einem zur Belohnung zufriedenstellende Produkte beschert, so soll's mir mehr als Recht sein.


Digibike hat geschrieben:Mein Projekt Powerboot wiederbeleben ist mittlerweile soweit vorangeschritten...


Klasse!
Zumindest ist Deine Frau sehr verständnisvoll, das freut mich für Euch. Zum Glück sind die Werbepausen mittlerweile länger als die des eigentlichen Programms. :)


Digibike hat geschrieben:... auf mm-Papier übertragen und ausgemessen und per CAD gezeichnet.


Wenn wir gerade davon sprechen. Welche CAD-Software setzt man/ich am besten für die Projekte ein?

Habe mit DesignSpark Mechanical bereits herum experimentiert. Ist dieses System geeignet, oder gibt's "Besseres"? Ich muss gestehen, ich komme aus der mechanischen Fertigung und bin bestens vertraut mit 2D Zeichnungen, vielen Ansichten und Schnitte. Mit 3D-Programmen hatte ich nur am Rande im Hobbybereich (Raytracing) zu tun. Mir fehlt bei DS die gewohnte Exaktheit, schnelle Positionierung, Änderung so wie ich es aus der 2D-Welt her kenne. Aber wahrscheinlich bin ich nur noch nicht dahinter gekommen wie ich das Ding richtig bedienen muss... ;) Nichts desto trotz ist diese Soft wirklich leistungsstark und mit etwas Eingewöhnung kommt man sicher schnell zu guten Ergebnissen.


Digibike hat geschrieben:... Thema Obsolenz: Je mehr Erfahrung mit einzelnen Teilen, desto knapper wird die Haltbarkeit ausgelegt, weil man ja Erfahrungswerte über die Belastungen hat und letztlich auch wieder Verkaufen will...


Tja, das ist moderne Marktwirtschaft. Wenn nichts verrecken würde, hätte auch ich über kurz oder lang kein Brot... :P
Schade nur, dass vor allem viele "Premium"-Hersteller auf dieses Pferd setzten und sich ihren Namen total ruinieren. Aber das ist ein anders Thema.

Bin jetzt langsam schon etwas hippelig, hoffe die Lieferzeiten halten sich in Grenzen und der Tag des Aufbaus liegt in nicht all zu großer Ferne. Habe jedenfalls schon die richtigen Endlagenschalter geordert, die kommen gleich von Beginn an mit rein. Ebenfalls möchte ich die Stabilität erhöhen und werde auf den zweiten Rollenschuh der Y-Achse setzten.
Alles andere kommt dann bestimmt so peu a peu.

So, dann wünsche ich allen da draußen einen schönen Abend und viel Freude am heißen Plastik.
Sonnige Grüße aus dem Remstal...

Wolfgang

Benutzeravatar
Digibike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2184
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:19
Wohnort: Bei Heilbronn
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 373 Mal

Re: Ein schönes Wochenende...

Beitrag #9 von Digibike » Di 24. Feb 2015, 20:46

Hi!

Kein Problem - wenn ich was beisteuern kann, helf ich immer gern...! :)

Ja, die Geduld meiner Frau strapaziere ich zuweilen schon etwas - bemühe mich aber a) es in Grenzen zu halten und b) um wiedergutmachung... ;)
Ist halt ein geben und ein Nehmen... :woohoo:

Da magst schon recht haben mit der Marktwirtschaft, aber die Kehrseite ist, man muß das Geld zum kaufen ja auch erstmal erwirtschaften und wenn alles immer direkt nach der Gewährleistung irreperabel sich verabschiedet, bleibt irgendwann etwas auf der Strecke - als erstes die "höherwertigen" Geräte, weil, wenn Sie eh den Geist aufgeben... Das was da zur Zeit abläuft zielt wohl eher auf Gewinnmaximierung ab - zumindest zum großen Teil...! Mir konnte z.b. Braun noch nicht beantworten, warum ein 300 mAh Akku da fest eingegossen in der Elektrischen Zahnbürste sein muß... Egal! Induktionsladung ist eh Verlustbehaftet und ein neuer Verschluß ist CAD-Technisch kein Hexenwerk. Hat dann auch den Vorteil, daß ich den Akku zum Laden rausnehmen kann und mit dem frisch geladenen gleich weiter Putzen kann (keine 14 h warten, bis das Teil wieder geladen ist...).
Von daher können die mich gern haben....

Da wären wir auch schon beim Stichwort CAD. Also ich verwende DesignCAD und komme damit sehr gut zurecht. Allerdings ärgert mich noch etwas, daß es an der STL-Unterstützung mangelt. Muß halt immer den Umweg über einen Converter machen. Aber generell geht eigentlich jedes CAD-Programm, daß nach möglichkeit STL-Export anbietet oder zumindest ein gängiges Export-Format wie DXF. Wichtig ist eigentlich hauptsächlich, daß es dir liegt und du damit klar kommst...!

Gruß, Christian
Du suchst Hilfe bei Druck(er) Problemen? Dann lies bei der Anfrage hier "Lösung für Druckeinstellung/Hardwareprobleme gesucht?" durch und beantworte die
Fragen in deiner Anfrage - so wissen wir recht schnell, wo der Schuh drücken könnte!

Benutzeravatar
wolle.s
Gelegenheitsdrucker
Gelegenheitsdrucker
Beiträge: 48
Registriert: Do 19. Feb 2015, 17:37
Wohnort: Korb
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ein schönes Wochenende...

Beitrag #10 von wolle.s » Mi 25. Feb 2015, 16:26

Servus!


Digibike hat geschrieben:Kein Problem - wenn ich was beisteuern kann, helf ich immer gern...! :)


Das ist das Schöne am Netz und der Community, Hilfe gibt's fast immer und überall fix. Kompetente jedoch muss man manchmal lange suchen.
Ich habe hier sehr kompetente Beiträge zu diversen Themen gelesen und muss sagen, da hat sich ein klasse Haufen gefunden - danke!


Digibike hat geschrieben:... Das was da zur Zeit abläuft zielt wohl eher auf Gewinnmaximierung ab - zumindest zum großen Teil...!


Da stimme ich dir voll und ganz zu. Anders ist das nicht zu beschreiben. Und da macht auch der "Premium"-Hersteller keinen Bogen drum.


Digibike hat geschrieben:Da wären wir auch schon beim Stichwort CAD. Also ich verwende DesignCAD und komme damit sehr gut zurecht. Allerdings ärgert mich noch etwas, daß es an der STL-Unterstützung mangelt.


Da ist DesignSpark Mech weit vorne mit dabei. STL wird, soweit ich das mit meinen minimalen Kenntnissen beurteilen kann, sauber unterstützt. Jedenfalls lässt sich meine Kreation in Cura oder Ähnlichen importieren und sieht aus wie gewünscht. Ob das Druckergebnis dementsprechend analog ist und vor allem meinen Maßen entspricht, wird sich herausstellen.

Werde mir jedenfalls DesignCAD und andere ebenfalls anschauen, danke.
Sonnige Grüße aus dem Remstal...

Wolfgang


Zurück zu „Vorstellungen“